Posts by Kurt

    Hallo,


    bin zwar im Vorstand der Koblenzer Schützengesellschaft, kenne mich mit dem Vereinsrecht in Verbindung mit dem BGB aber nur sehr wenig aus :(


    Mich wundert ein wenig die Aussage, dass Kassenprüfer zum Vorstand gehören und auch ein Kassierer erforderlich ist.


    Auch auf die Gefahr hin, dass ich den Einen oder Anderen etwas langweile, gebe ich einfach mal meinen Senf dazu ab, wie das bei uns geregelt ist (ob das anderswo auch so ist, kann ich nicht sagen). Vielleicht gibt es da ja auch Alternativen. Das Amtsgericht wird's wissen.


    Also, unser Gesamtvorstand besteht aus
    1. Vorsitzender
    2. Vorsitzender
    Schatzmeister
    Schriftführer
    Jugendwart
    den Fachwarten


    (Jugendwart ist - glaube ich - nicht nötig. Fachwarte sind bei uns der Fachwart Pistole (was Gewehre einschließt) und Bogen). Ob Fachwarte nötig sind, weiß ich auch nicht.


    Vorstand im Sinne des § 26 BGB sind der 1. Vorsitzende und der 2. Vorsitzende. Sie vertreten den Verein gerichtlich und außergerichtlich.


    Der geschäftsführende Vorstand besteht aus
    1. Vorsitzender
    2. Vorsitzender
    Schriftführer
    Schatzmeister


    Der geschäftsführende Vorstand führt die laufenden Geschäfte des Vereins und informiert laufend den Gesamtvorstand.


    Kassenprüfer werden aus dem Mitgliederkreis gewählt (keine Vorstandsmitglieder). Der Schatzmeister hat jährlich zur Jahreshauptversammlung einen Kassenbericht über das vergangene Geschäftsjahr aufzustellen und vorher den Kassenprüfern zur Prüfung vorzulegen.


    Einen besonderen Kassierer haben wir nicht. Das macht der Schatzmeister.


    Ach ja, eine Satzung hat der Verein auch. Da ist jede Menge geregelt, z.B. Name und Sitz des Vereins, Zweck, Mitgliedschaft, Beiträge und Gebühren, Haftungen, Mitgliederversammlungen usw., usw.


    Ich möchte niemanden Bange machen, aber einen Verein zu gründen und dann mit den ganzen Auflagen zu führen, stelle ich mir nicht so leicht vor.


    Vielleicht besteht ja die Möglichkeit, sich einem bestehenden Verein als Ortsgruppe anzuschließen und zu "unterwerfen". Dann müsste man natürlich alle bestehenden Bedingungen (auch Beiträge) akzeptieren.


    So, wem jetzt noch nicht vom Lesen schwindlig ist, der ist selber schuld :lol:


    Gruß Kurt

    Uups, da habe ich in meiner Begeisterung mein Lob doch glatt an den alten Thread genagelt.


    Na, dann wiederhole ich hier einfach meine Aussage, dass die Sache heute wirklich Spitze war!


    Nette Leute, gute Stimmung, klasse Organisation und dieses Wetter. Was will man mehr?


    Habe mir vorgenommen, bei der nächsten Aktion in St. Sebastian wieder dabei zu sein um mich dann langsam an die Sache heranzutasten. Viele Anregungen und Ratschläge konnte ich ja heute schon mitnehmen. Danke.


    Nun beeile ich mich mal mit dem Zusammenbasteln meines FWB 150, damit ich demnächst das Teil auch ausprobieren kann.


    Wenn die Treffen regelmäßig stattfinden und es zur Gründung eines "Außenpostens" kommt, wäre ich gerne dabei.


    Nochmals: Das war eine tolle Sache heute. :new11:


    Schönen Abend noch


    Kurt