Posts by Leuchtturm

    Zudem gibt es zb. in Canada Vorderlader die auch zu Hinterladern umgebaut werden können .


    Viele Nationen im 19. Jahrhundert haben ihre Militärwaffen auf Hinterlader adaptiert (umgebaut) weil günstiger als neu anschaffen.
    Die Präzision war aber nicht so pralle, aber die Schusssequenz steigerte sich enorm.
    Doch solche umgebauten Waffen (mal so eben?) wieder als funktionstüchtige Vorderlader zu verwenden ist mir unbekannt.

    Moin Freiheitskämpfer


    Du suchst also die Eierlegendewollmilchsau .
    Oder das Ü-Ei - spiel, spaß und möglichst nix kosten.


    Oh Mann....


    Viele User hier haben eine menge Geld ausgegeben bis wir
    das passende Holster für unsere Waffen gefunden haben
    um sie bequem 8, 10, 12 Stunden zu tragen ohne Blessuren zu
    bekommen.
    Und dann noch ein Holster für zwei verschiedene Waffen die passend
    problemlos und verdeckt zu tragen sind.


    O.K. lieber Freiheitskämpfer, aber Sorry - Du wirst trotz der vielen Empfehlungen
    schnell feststellen müssen dass Du mehr Geld investieren musst um Zufrieden zu sein.


    .....ich habe mein "Blutgeld" gezahlt 8)

    Für mich ist das ein Alt-68er der feststellen musste, das er bis Heute etwas verpasst hat.
    Und nun versucht er sein neu erworbenes (Un)Wissen, wie damals, wiederum in die
    Welt zu verbreiten.


    Naja, Alter schützt vor Torheit nicht 8)


    Vielleicht ist das aber auch ein perfider versuch legale Waffenbesitzer zu diskreditieren......
    (VORSICHT: Verschwörungstheorie!)


    :whistling:

    Moin Patrick,


    als erstes : schreib ein Buch über dein bisheriges Leben ! Dein Beitrag ist dermaßen lesenswert das man einfach mehr davon möchte !


    Zum zweiten fällt mir spontan sofort nur eines ein : eine "Umglasung" aus Plexiglas. Das Ganze dazu benötigte Material, incl. Scharniere und Schlösser sind günstig im Einkauf. Zudem ist Plexi leicht, auch in der Bearbeitung, zudem robuster gegen Schläge. Vorder- und Hinterscheibe werden natürlich als Türen konzepiert. Verschraubungen nur mit Linsenkopf, innen mit selbstsichernden Muttern und zusätzlich mit Loctite versehen.

    Und nun zur Sicherheit : zwei Bewegungsmelder mit Alarm, augerichtet natürlich Richtung Vorder- und Hintertür. Ich benutze so ein System in meinem Schrank mit Glastüren für meine Gas-, Co2-,Luftdruck- und Airsoft Pistolen. Die wird zwar mit Strom versorgt, sollte es aber einer trotzdem schaffen den abzustellen hat er aber Pech gehabt, die hat einen Akku der bis zu 72 Std. die weitere Betriebssicherheit gewährleistet ! Zum Thema Bewegungsmelder, ich kann vor meiner Vitrine rumtanzen wie ich lustig bin, da geht kein Alarm los, erst wen eine Tür geöffnet wird geht Zeitverzögert, mit 120 Dzb.(selber gemessen! ) das Geheule los. Zeitverzögert ? wird jetzt der stutzig werdende Leser denken. Ich habe nach öffnen der Türen 5 Sek. Zeit über einen Code den Alarm abzustellen, oder einfach über einen kleinen IR-Sender. Das Ganze funktioniert seit über zwanzig Jahren und hat so manchen "Übergriff" zuverlässig gemeldet. Die da waren von neugieren Freunden und Bekannten (obwohl ich darauf hingewiesen habe! ) und zweimal erwischte ich meine Lebensgefährtin die "Staub wischen wollte", da wo kein Staub hinkommt. Was sie wirklich vorhatte lass ich mal dahingestellt....


    Das war jetzt so aus dem Ärmel geschüttelt meine Idee. Ich hoffe Du kannst davon was gebrauchen / anwenden.


    Gruß von der Waterkant :thumbup:

    Moin Johnny Bravo,


    das Ganze erinnert mich an meine Anfängerzeit, das aber mit einer neuen Waffe. Die Vorposter haben schon alle relevanten Details angesprochen und ich vermute auch das es bei Dir an Gedult und Übung fehlt. So wie Du deine Waffe vorbereitet hast, kann es nur noch am Schützen liegen, sorry, aber ist so. Und was noch keiner bemerkt hat : so ein billiges ZF auf einen Preller geht garnicht !
    Das ZF wird sich nach wenigen Schüssen ins Nirwana abgemeldet haben !
    Selbst mit günstigen Diabolos sind solche Sreuungen, wie Du beschreibst, mit so einem guten Gewehr nicht nachvollziehbar.
    Ich kann auch nur empfehlen : üben, üben, üben....
    Bleib dran, denn es kann nur besser werden :thumbsup:


    Würde mich freuen bald wieder von Dir zu lesen, positiv natürlich :-D


    MkG Leuchtturm

    Moin Gemeinde
    Ich habe mir den Thread mal durchgelesen,und wie immer gibt es (gefühlte) tausend Meinungen..........Tatsache ist doch das wir als Waff-Besitzer immer die A...karte haben (sorry für den Ausdruck ! )
    Wie immer wird der Person die angeblich sich was zu schulden hat kommen lassen,von der Behörde eine Ordnungswiedrigkeit oder so,zur Last gelegt.
    Ist dem so ? Wo,frage ich mir,steht denn letztendlich was wir im umgang mit Waffen,Frei oder Scharf,dürfen oder lassen sollten nun wirklich solide und handfest ?
    Abgesehen davon :
    Das WaffG und das AWaffV ( Allgemeine Waffengesetz-Verordung) kennt doch kein Waffenbesitzer freier Waffen,woher denn auch.
    Genau wie Erneuerungen in der StvO wird der Bürger nicht umfangend darüber informiert,und lässt ihn ins offene Messer laufen !


    M k G Udo

    Moin Ökto


    Ich besitze und benutze ein Speedlock der Ersten Generation seit 15 Jahren (?) und bin vollsten zufrieden.
    Je nach gebrauch bricht nach 3-4 Jahren die Öffnungsfeder.Mail an Böker und man bekommt kostenlosen
    Ersatz zugeschickt ! Das ist Service !
    Vor einigen Jahren ist mir das Messer ganz dumm runtergefallen und die Klingenspitze ist abgebrochen.
    Neue Klinge ist seit dem eine aus ATS-34.Die ist sehr schnitthaltig.Abgesehen davon bietet Böker etliche
    verschiedene Klingen an,ist nur eine Frage der Portokasse :-D
    Was Du als "schmackes" bezeichnest,sollte nicht für den alltäglichen gebrauch "genutzt" werden.Das gibt sonnst
    böse Stauchungen weil der Aufprall nicht ohne ist.Die Schraube dafür so anziehen das die Klinge sanft öffnet,
    und nicht mit einen Schlag.Das Messer kann man sehr leicht zum reinigen zerlegen.Für die Mechanik benutze
    ich Titanfett (Baumarkt,Werkzeugabteilung)
    Solange man damit nicht versucht einen Tresor zu knacken,ist ein SpeedLock nicht kaputt zu kriegen.


    MkG Udo

    Habe die Wellfire mal gekauft,nach kurzer Zeit ein Zahnrad "Karies".Zufällig bei eGun eine Gearbox gesehen und gekauft.Laut aussage des Verkäufers
    unbenutzt.Nach wenigen schüssen : gleiches Zahnrad "Karies".
    Seit einem Jahr die Umarex MP7 mit HK Logos : macht Spaß ohne Ende mit fünf HighCaps.Die hatte letztes Jahr in Mahlwinkel Sand ohne ende geschluckt.
    Habe die gereinigt,geölt und hat mich noch nicht in Stich gelassen.
    Jetzt kommt ihr.......


    Gruß,Leuchtturm

    Quote

    Und seit etwas gnädiger, falls Sonntag abend etwas mehr Schwachsinn als sonst gewohnt gepostet wird!


    Na da bin ich ja froh das ich erst spätestens Dienstag wieder reinschauen werde,dann sind die ganzen "Massaker" schon vorbei :laugh:


    Gruß,Leuchtturm *lol*

    Was man(n) Samstag machen könnte..................... :confused2:
    z.B. endlich die Waffen putzen,die seit Sylvester im Koffer liegen :n17:
    Oder an ein Airsoft FunGame in Ostfriesland teilnehmen und die frische,6mm BB haltige Luft einatmen :crazy2:


    Gruß,Leuchtturm :))

    Ich schließe mich HW Jankie an.Das Teil macht richtig Spaß.Habe schon einige Dutzend CO2 Kapseln damit verschossen,nur Schade das es keine Ersatzmagaziene gibt.Mit 0,20er Ball's habe ich meine TS auch mit knapp 2 J gemessen.
    Eine Schulterstütze würde mich auch interessieren.Von einer billigen AS hatte ich noch eine Schalldämpfer-Attrappe die passte,sieht jetzt richtig "Brutal" aus.
    Danke Morty01 für den Link,wäre eine "Sünde" wert :nuts:
    ....und dann Beidhändig durch die Reihen der "Gegner" maschieren :))


    Gruß,Leuchtturm