Posts by Gamo 1200

    Hallo ins Forum,


    Habe nochmals den Kimmenausschnitt mit der Klinge „gesäubert“, das Visier Bild ist jetzt ok für mich, muss nur noch einstellen.

    Habe auch gleich einen SK auf 7m geschossen- Bild anbei. Etwa 40mm ohne einen von mir verursachten Ausreißer. Alles rechts unten, daher muss die Visierung justiert werden.

    Auch noch eine V0 Messung über 10 Schuss gemacht.

    Im Durchschnitt 106 m/s, etwa 2,7J

    Die einzelnen Werte-siehe Bild.


    Grüße


    Harald

    Hallo,


    Es ist der Walther Standard Entenkasten.

    Man muss mittig treffen, dann fallen die Enten zuverlässig und lassen sich auch wieder aufstellen. Habe es gerade nochmals getestet.

    Die Kimme war werksseitig auf Spiegel aufsitzend eingestellt. Ich halte daher bei den Enten unten mittig an, ebenso beim Aufsteller.

    Den Kimmenausschnitt habe ich mit einer Klinge etwas von den Gussgraten gesäubert, das hat das Visierbild verbessert - keine Matchvisierung, aber brauchbar.

    P.s. Einige der Kugeln bleiben auf den Enten „kleben“


    Grüße


    Harald

    Hallo ins Forum,


    Ich habe mir gerade ein Oktoberfestgewehr gekauft und muss sagen , dass ich eigentlich zufrieden bin. Wir schießen auf 7 m.

    Die Enten im Kasten werden umgeworfen und die Tonsterne zerplatzen regelrecht. Verarbeitung ist ist gut bis sehr gut. Momentan gibt es nichts zu meckern.

    Leistung lt Chrony-Messung etwa 3 Joules

    Man kann auf 7m den Spiegel der Lupi Scheibe halten.


    Grüße


    Gamo

    Hallo ins Forum,


    Eine kurze Frage. Kann jemand der P320 Besitzer kurz darstellen, was jetzt genau zur Vorserienversion geändert bzw. verbessert wurde? Insbesondere im Hinblick auf den Test von Mirko.


    Besten Dank vorab


    Harald

    Hallo ins Forum,


    Ref. Zuführungsstörungen
    Dieses Jahr durfte die GECO 217 ran. Die GECO217 wurde mit Geco 9mm PAK mit Magnum Zündung geschossen, hat einwandfrei
    funktioniert, es wurde ein volles Mag. (18 Schuss) ohne Klemmer
    verschossen - sehr lauter Knall.
    Nachfolgend 1 Bild.
    Ein Bild zeigt die Lage der Patronen im Geco/Glock magazin - die oberste Patrone sollte immer leicht
    schräg nach oben Richtung Laderampe stehen, dann gibt es keine
    Zuführungsstörungen. Ich lade meine Magazine immer voll und dann
    bekommen sie einen "Klaps" auf die Rückseite damit die Patronen richtig
    zum Liegen kommen. Mache ich bei meinen "echten" genauso. Wahrscheinlich,
    werden das viele schon wissen.


    Hallo ins Forum,


    nach langer Abwesenheit wollte ich mal wieder was posten. Ich habe schon mindestens 5 Jahre an Silvester nicht mehr geschossen, da unser Hund immer durchgedreht ist, leider musste er dieses Jahr eingeschläfert werden.
    Daher durften dieses Jahr die GECO 217 und der HW37 ran. Die GECO217 wurde mit Geco 9mm PAK mit Magnum Zündung geschossen, hat einwandfrei funktioniert, es wurde ein volles Mag. (18 Schuss) ohne Klemmer verschossen - sehr lauter Knall. Der HW37 war ungeschossen (aus 2009) - 30 Schuss ältere Umarex 9mmRK - alle einwandfrei gezündet, aber m.E. sehr leise und wenig Mündungsfeuer. Ggf. hat jemand im Forum einen Tip bezüglich 9mmRK mit mehr "Bums".
    Nachfolgend 2 Bilder der Schätzchen. (Sorry für die Schuhe im Bild)
    Ein Bild zeigt die Lage der Patronen im Geco/Glock magazin (speziell für die UMA Glock Besitzer) - die oberste Patrone sollte immer leicht schräg nach oben richtung Laderampe stehen, dann gibt es keine Zuführungsstörungen. Ich lade meine Magazine immer voll und dann bekommen sie einen "Klaps" auf die Rückseite damit die Patronen richtig zum Liegen kommen. Mache ich bei meinen "echten" genauso. Ich denke, dass das schon viele wissen werden.

    @Trifftnienix,


    Danke für die Tipps, du hast keineswegs meine Zeit beansprucht. Dann muss ich davon ausgehen, dass die Feder welche in der HW35 verbaut war eventuell eine ungeignete ist.
    Nur nochmals zur Info nur mit der hinteren Federführung geht die Feder nicht auf Block. Habe auch mal gemessen, der Neue Kolben hat bei gleicher Außenlänge innen mehr Länge bis zum Anschlag.
    Dann baue ich mal das Stück außeinander und mache Bilder vom Kolben. Dann wird es anschaulicher.


    Ich habe aus einer BÜMA Auflösung noch ca. 20 Federn ggf. passt eine. Sind für verschiedene Modelle wenn mal was gebraucht wird einfach fragen.


    Grüße


    Harald

    Hallo Trifftnienix,


    Waffe ist aus den 60ern, also vor 70, also daher mit Orginialfeder und Leistung frei. Ich denke die 12,5 J ist nahe an der Originalleistung dran. Die "vor F" Feder hat keine 16J gebracht - ich glaube es waren 13J
    Nur mit der hinteren Federführung eingebaut geht die Feder nicht auf Block da habe ich noch 2-3mm "Luft".
    Ich bin Sportschütze auch im Verein und kann unseren Schießstand für die Tests und Chrony nutzen im Garten werde ich nicht schießen.
    Deine Idee mit der F-Feder ist aber nicht schlecht, dann noch den neuen Kolben und das volle TNB Set einbauen -sollte sich dann weich schießen lassen

    Hallo, zunächst mal vielen Dank für die Antworten,


    nun etwas zur Aufklärung, es handelt sich hier um eine HW 35 mit 14.... SN aus den frühen 60ern ohne F.
    Die Feder hat 28 Windungen, 20,5cm lang, und hat eine Drahtdicke von 3,7mm. Es handelt sich dabei noch um die Originalfeder, welche im Gewehr war als ich es bekommen habe.
    hellhammer: ja, das habe ich genauso wie in dem Video gemacht.


    Es befinden sich keine Unterlagsscheiben oder sonstiges im Kolben. Den Teller der hinteren Federführung musste ich auch anpassen, damit dieser plan mit dem Kolben abschließt.


    Die Gemessene V0 bewegt sich bei etwa 235m/sec mit 0,45er Dia, in etwa 12,4 J, sowohl mit der alten als auch mit der neuen hinteren Federführung. Bei den JSB excact mit 0,57g komme ich etwa auf 10,5J.


    einen neuen Kolben hätte ich da, das müsste ich dann mal testen, allerdings hab ich die hintere Federführung schon gekürzt, damit diese für den alten Kolben passt. Für den alten Kolben müsste ich die Feder um etwa 8mm kürzen, dann hätte ich aber kein sauberes Federende mehr.


    Eine Bitte noch, es wäre nett, wenn mir jemand die Maße der Feder für die nicht F Version, d.h. die alte Feder, nennen könnte.


    Besten Dank vorab,


    Harald

    Guten Abend an die Experten,


    Ich habe eine alte HW35, dessen Feder das typische "Pläng" machte. Ich habe mir nun das Tinbum Tuning kit bestellt (Federführungen, Scheiben und Fett).
    Nachdem ich alles entsprechend eingepasst hatte (nach Videoanleitung) ging die Feder immer auf Block und der Abzug hat den Kolben nicht gefangen.
    Danach habe ich erst alle Scheiben rausgenommen - wieder nichts - danach die vordere Federführung - dann ist der Abzug wieder eingerastet.
    Kann es sein, dass der Kolben für die Lederdichtung anders aufgebaut ist, oder an was könnte dies liegen?


    Also auch ohne Vordere Federführung geht es, das "Pläng" ist weitgehend verschwunden. Ich kann natürlich nicht beurteilen, wie es mit der vorderen Federführung wäre. Naja, jetzt habe ich ein paar Teile zuviel, das "Fett, dass er mitliefert ist super.


    Grüße


    Harald

    Hallo EGP,


    ich habe es mal so gemacht, wie Du geschildert hast und gleich getestet. Der erste Schuss hat gleich gezündet, der Zweite beim 2. Abschlagen.
    Verwendet habe ich alte Umarex Munition im blau-schwarzen Karton - sicherlich schon 6Jahre alt, was anderes habe ich auch nicht verfügbar, dieses waren auch die Patronen vom letzten Test. Die 5 Schuss Stahlhülsen haben alle gleich gezündet.
    Werde weiter testen.


    Grüße


    Harald

    Hallo ins Forum,


    Ich habe mit meiner M22 auch die Probleme mit dem Zünden von Patronen. Ich habe die Pistole im Neuzustand gebraucht gekauft hatte 45 Schuss gemacht, die restlichen 5 Schuss der Packung wurden mitgeliefert es waren dunkelgraue Stahlhülsen. Es handelt sich schon um die überarbeitete Version von 2014.


    Nun das Problem, die mitgelieferten 5 Schuss haben Problemlos gezündet, die Walther und die UMA leider nur vereinzelt.
    Könnte das Problem eine schwache Hahnfeder sein, oder ist evt. der Schlagbolzen leicht übermaßing und hat Reibung in der Führung?


    Bzw. welche Munition hat weiche Zündhütchen?



    Danke und Grüße


    Harald

    Hallo Zet und Threadteilnehmer,


    Ich habe gerade probiert.


    1.) Der HH für .223 (RCBS # 10) ist zu groß für 8mmK, passt aber ideal für 9mmPAK
    2.) Es gibt noch den HH für 5,7x28 mit der #45 könnte passen. Die 5,7 hat einen Bodendurchmesser von 7,8mm und die meisten HH haben etwas "Luft", damit sollte dieser für die 8mmK passen.


    Nur zur Info, damit keine Spekulationen aufkommen, ich bin aktiver Wiederlader mit allen erforderlichen Erlaubnissen.


    Grüße


    Gamo

    Hallo Verodog,


    nachdem ich den Thread durchgegangen bin und mir die Montagesituation angeschaut habe ist mir die folgende Idee gekommen. Ich versuche es mal zu beschreiben.
    Es gibt sog. universal Prismenschienen aus Alu, massiv, etwa 30 cm lang und etwas 20mm hoch.
    Diese Schiene könnte man vorn über die Kimmenschrauben befestigen und so ausklinken, dass diese über das Ladeblech passt damit hat man quasi das Prisma über dem Magazin und behindert weder das Laden noch die Entnahme desselben.
    Einen weiteren Vorteil hätte es auch noch, die Montage wäre direkt am Lauf befestigt. Ich habe bei mir etwas Ähnliches gemacht bei meinen Walther GSP Gewehrumbausatz von B&W, damit ich das Glas zurückverlagern konnte.


    Es wäre ggf. etwas für Dein Problem - gibt es auch als Weaver Ausführung.


    Grüße


    Harald

    Hallo Ralf,


    den link habe ich gefunden:


    http://www.airrifletuning.com/


    Dieses werde ich mir bestellen:




    Weihrauch HW80/35 Tuning Kit £22.95


    Fitted delrin spring guide with a top hat, slip washer and 2 preload
    washers. This kit also comes with Lithium based Molybdenum Disulphide
    grease and abrasive paper as well as instructions for fitting kit and
    piston sleeve


    The standard kit is to fit either a 15.5mm or 15.8mm internal
    diameter spring, please check and let me know which when ordering.
    (15.8mm will be sent if none specified) If you are unsure please contact
    me, bespoke kits are also available at no extra cost.



    15.8mm
    15.5mm



    Grüße


    Harald

    Hallo,


    ja richtig, der Hülsentrimmer hat noch gefehlt. Allerdings habe ich diesen bei zylindrischen KW Hülsen bisher nicht gebraucht. Hatte mir damals einen neuen Lyman trimmer über Egun für 50 oder 60 Euro gekauft.


    @ FloppyK


    Ich gebe dir Recht mit der Mehrstationenpresse. Ich habe mit einer Einstationen Presse angefangen und etwa 1000 .45 ACP geladen., dabei habe ich die Arbeitsgänge über mehrere Abende verteilt. So ging es und 1000 Stück reichen mir etwa 1 Jahr für Training, VM und KM, da ich nicht soviel Zeit für Trainings habe. Nun habe ich noch eine RCBS 4x4 Auto - nicht das Gelbe vom Ei, aber wenn man sich "reingefuchst", dann kann man ca. 300Patronen in der Stunde laden. Momentan nur 9mm, insbesondere wegen der 08, werden aber auch für die GK Pistole verwendet.


    Grüße


    Harald

    Hallo Bad Boy1910


    ich stimme Lt.Columbo hier voll zu. RCBS Wiederladegeräte sind schon sehr gut.
    Ich habe mir das meiste gebraucht über Egun gekauft, auch die Matrizen, und wenn was gefehlt hat über Johannsen bestellt.
    Die Preise für ET sind moderat, es kann allerdings zu längeren Lieferzeiten kommen allerdings hat Johannsen das Meiste vorrätig. Wenn gebraucht, dann nur Rockchucker am Besten die mit der Römischen II auf dem Rahmen. Als Pulverfüller Uniflow, sowie das erwähnte ZH Setzgerät.
    Dann benötigst du noch eine Pulverwaage (digital), Fülltrichter, Pulverschale, Entladehammer, Ladebrett, Hülsenmund- und Zündtaschenfräser und ggf. das Deva Wiederladebuch. Bei den KW Matrizen darauf achten, dass es Hartmetall Matrizen (Carbide bei RCBS) sind.


    Kosten, geschätzt, gebraucht über egun:
    Presse 75 - 90 €
    Uniflow 40 - 60 €
    ZH Set. 65 - 80 €
    Waage 30- 50 €
    Zubh. 40- 60 €
    HH 2x 20€
    Matrize 2x
    à 40€ 80€
    Zusammen ca. 440€ wenn man etwas Geduld und Zeit für die Recherche mitbringt. Das Reicht zumindest für den Anfang, du merkst dann schon was Du noch brauchst oder möchtest.



    Ich habe inzwischen auch noch eine 4 Stationen Presse für 9mm und .45. Geht super! Für weitere Fragen kannst Du gerne auf mich zukommen.


    Grüße


    Gamo