Posts by plaumjo

    Heute habe ich den Schaft geschliffen. Den alten Lack der Punzierung habe ich mit Backofenreingergel entfernt.
    (der gute alte von K2R, befreit auch hervorragend meine Büchsenläufe von Schmauch und Tombak)
    Mit der Zahnbürste auftragen, 1h wirken lassen und mit der Wurzelbürste und Handwaschpaste abschrubben.
    Wenn der Schaft trocken ist, gibts noch einen letzten Schliff mit 600er Körnung, dann kriegt der Schaft Trueoil.
    Gude Jörg

    Beim Bogenbau habe ich für ölige Hölzer (z.B. Ipe) Bindan Cin genommen, das ist ein Bootsleim für ölige Hölzer. Kriegt man leider nicht mehr so ohne weiteres, Abgabe nur noch an Gewerbetreibende. Kannst ja mal den Schreiner deines Vertrauens fragen, ob er es Dir beschafft.
    Gude Jörg

    Gude,
    ich antworte mir mal auf meinen post aus 2016 selbst.
    Nachdem mich das Gewehr 3 Jahre mit dem hämischen 'Reparier-mich-Blick' angegrinst hat, bin ich nun endlich mal dran gegangen.
    Um die Kolbendichtung schadlos über die kritische scharfe Kante zu bringen, habe ich mir mit einem 3D-Drucker eine Montierhilfe ausgedruckt. Die funktioniert im Prinzip so, wie wir früher die Kolbenringe vom Mofa mit Hilfe von Kabelbindern in den Zylinder eingeführt haben. Die Montierhilfe schaut minimal über die scharfe Kante in den Zylinder. Man bringt die Kolbendichtung bis an die scharfe Kante, spannt das LG mit Montierhilfe in den Schraubstock und mit einem beherzen Schlag mit dem Gummihammer ist die Dichtung an der kritischen Stelle vorbei. Im Anhang Bilder. Ich gebe die STL-Datei gerne weiter, bitte PN an mich.
    Grüße Jörg




    Hallo,
    Ich bin auch gerade dabei, ein altes LGR wieder fit zu machen.
    Nachdem ich meine erste Kolbendichtung an der berüchtigten Einfräsung ruiniert habe frage ich mich, ob ich die scharfe Kante zur Innenseite hin nicht mit einer Schlüsselfeile anfasen kann. Spricht was dagegen ?
    LG Jörg

    Hallo,
    ich hatte vor eineiger Zeit schon mal Probleme mit Hochschuß meines 310 geposted.
    Nachdem ich das Ding wochenlang in der Ecke stehen hatte, habe ich mir den Lauf mal angesehen. Der Lauf ist krumm.
    Wie kann man den Lauf ausbauen ? Ich habe in den Anleitungen dazu nichts gefunden.
    Grüße
    plaumjo

    Nun, er muß ja nicht gleich sein Gewehr verbrennen, nur sollte man schon genau Bescheid wissen, bevor man andere schulmeistert.
    Ich will ja eigentlich nur wissen, obs noch höhere Korne für die 310 gibt..
    Oder hat schon mal jemand einen Lauf gerichtet ? Oder kann man beim Zusammenbauen das 310 zu sehr unter Spannung setzen, der Lauf liegt im Laufbett vorne an.
    Fragen über Fragen, wer weiß was ?

    Hallo,
    habe auch eine LP200. Was hat Dein Griff von Rink gekostet ?
    Ich mußte übrigens mittlerweile den Abzug nachstellen, weil er nicht mehr gehalten hat. Laut Walther-Techniker ist das normaler Verschleiß.
    Wie lange hat Deiner gehalten ?
    Grüße

    Nee, ich glaube, Du irrst.
    Einen Hochschuss beseitigt man durch eine niedrigere Kimme oder durch ein höheres Korn. Der Tiefschuss erfordert eine höhere Kimme oder ein niedrigeres Korn. Stell Dir mal die Kimme als festen Punkt vor, dann mußt Du mit einem höheren Korn den Lauf senken, um Kimme und Korn in Deckung zu bringen.,
    Grüße

    Hallo,
    mein 310 hat auf 8m ca. 12 cm Hochschuß.
    Ich habe schon das 22mm hohe Korn drauf, die Kimme ganz nach unten geschoben.
    Gibt es noch höhere Korne ?
    Gibt es einen anderen Tipp ?
    Grüße
    plaumjo