Gibt es beim erneuern der Mittelwicklung einer Armbrustsehne etwas zu beachten?

  • Hallo,
    Ich muss bei meiner Armbrustsehne für die Matrix 380 die Mittelwicklung erneuern. Hab das aber noch nie gemacht. Ich habe dafür auch ein Wickelgerät. Gibts dabei etwas zu beachten? Und wie bekomme ich die Wicklung an den Enden fest? Mit nem Knoten? Oder gibts da irgend eine bestimmte Technik dafür??
    Wie immer, vielen Dank für eure hilfreichen Antworten.. ;-)

  • Ja, da gibt es besondere Wickeltechniken.
    YT bietet da gute Videos für an.

    Ich will lieber stehend sterben
    Als kniend leben
    Lieber tausend Qualen leiden
    Als einmal aufzugeben

  • https://www.youtube.com/watch?v=V1v79SLNqBE


    bei dem Video sieht man gut wie die Wicklung befestigt wird


    https://www.youtube.com/watch?v=ZILKLiGloCY


    etwas älter, aber für Armbrüste eben, hier sieht man gut, dass die Wicklung viel fester angezogen wird



    Ich hab das erst gestern das erste mal gemacht. Allerdings habe ich es nicht geschafft, die Wicklung 100%ig in die Mitte zu bekommen. Auf einer Seite ist sie etwa 5mm länger. Ist das schlimm bzw. sollte ich sie neu wickeln?

  • Ok danke euch.. das erste video ist super! Genau so etwas hab ich gesucht.. die Videos die ich bisher gefunden hatte waren zu undeutlich zu erkennen und auch nicht so gut erklärt...

  • Dominic, kannste so lassen.

    Ich will lieber stehend sterben
    Als kniend leben
    Lieber tausend Qualen leiden
    Als einmal aufzugeben

  • Die Lücken sind ein bissel groß,aber auf Bildern kann man sich nie sicher sein wie fest und haltbar die Wicklung ist.Ich würde die Sehne nochmal rausnehmen,ausdrehen,alles zusammenschieben und wieder eingedreht einsetzen.Die Wicklung sollte in dieser Leistungsklasse über die Dämpfergummis hinaus gehen und das Leben der Dämpfergummis verlängert man deutlich durch Klebefilze.Wenn du die Wicklung so lässt sollte die Sehne auf jeden Fall gut gewachst sein,da kann viel Hitze entstehen und der Sehne schaden.

    Edited once, last by Raziel ().

  • Ok dann mach ichs nochmal neu.. ja und das mit den dämpfern weis ich. Hab mir filzteile geholt, die man an stuhlbeine ran macht.. die haben aber nicht gehalten und sind jedes mal nach wenigen schuss wieder runter gefallen.. bringts vllt was, wenn ich sie mit etwas allzweckkleber auf die dämpfer klebe??

  • Bei Kleber mußt Du aufpassen,wenn er aushärtet wird es problematischer für alle Teile welche damit in Kontakt kommen können.Das die Teile immer halten kann wohl keiner garantieren,aber vielleicht kann Dir einer der Rurvearmbruster ein paar Tricks verraten wie man es haltbarer hin bekomt. ;^) Bei den Dartons halten die gummis etwas länger wie bei Excal!

  • Ich glaube das es nur am gekauften Filzgleiter liegt, denn bei mir halten sie ganz gut.
    Vor dem ankleben mit Nagellackentferner drüber gehen um Wachs und Fett zu entfernen, dabei wird das Gummi auch etwas aufgeweicht.
    Nach dem kleben auch über Nacht nicht berühren damit die Verbindung sich bindet.

    Ich will lieber stehend sterben
    Als kniend leben
    Lieber tausend Qualen leiden
    Als einmal aufzugeben

  • Ja gut das kann sein.. das waren nur irgendwelche billigteile ausm euro laden. Dann hol ich mir einfach ausm obi welche..


    Danke euch, wie immer.. ;-)

  • Auch, wenn der Thread jetzt schön etwas alt ist. Wie dick sollt denn das Garn für die Mittenwicklung einer AB bzw. eines Compound-Bogens sein? Ist da BCY-garn zu empfehlen?

  • Ich habe BCY Halo 0.03 probiert und bin wohl zu doof damit eine wirklich gute Wicklung hinzubekommen. Ich habe jetzt Angel Majesty 0.021 doppellagig (das nehme ich einlagig auch für Compound) und das gefällt mir besser. Wenn du Halo willst, mit Wickelgerät dabei...
    Generell: Sehne auf richtiges Maß drehen, spannen, richtig stramm, so 2-300 KG sollten es schon sein, und dann stramm, also richtig stramm wickeln.
    Ich wickle gegen die Drehrichtung der Sehne weil sich die Mittelwicklung sonst löst.


    Gruß Stefan

  • Wie gibt man denn 200 bis 300 KG auf die Sehne? Also ist die Dicke der Mittenwicklung mehr oder weniger egal? Ich hätte jetzt vermutet, dass sich eine dicke Mittenwicklung weniger abnutzt.

  • Das Video von BearPaw, welches @Dominic-13 weiter oben gepostet hat, zeigt Dir eigentlich sehr gut, wie es geht und Du (als Beginner / Anfänger) Deine erste Mittenwicklung erfolgreich „wickelst“ !

  • PS:
    Die Dicke der MW hängt bei Bögen (bei AB‘s eher, aber auch nicht ganz, zu vernachlässigen) auch sehr stark davon ab, was für eine Sehne Du bereits drauf hast !


    Wenn diese nämlich viele Stränge hat (und dadurch schon recht dick/kräftig ist) und Du dann noch eine dicke MW drauf-setzt, dann bekommst Du keinen Pfeil / Nocke mehr richtig auf den Bogen ;-)

  • Ich habe mir kürzlich gerade ein Beiter Profi Winder / Wickelgerät im Tool-Kit Set gekauft und bin damit wirklich sehr zufrieden.


    Insbesondere deswegen, weil man damit die MW richtig fest und straff wickeln kann !


    Muss aber nicht heißen, dass es mit anderen Wickelgeräten nicht ähnlich gut geht ...


    http://www.wernerbeiter.com/de/produkte/winder/index.php



    ! ! !
    Auf der Beiter Seite selber findet man darüber hinaus auch sonst so einige gute Tipps und Erklärungen etc.

    Edited once, last by Delphin ().

  • Wie gibt man denn 200 bis 300 KG auf die Sehne? Also ist die Dicke der Mittenwicklung mehr oder weniger egal? Ich hätte jetzt vermutet, dass sich eine dicke Mittenwicklung weniger abnutzt.

    Ich habe einen Sehnengalgen aus einer Fischer Montageschiene, so ein 41x41mm Stahlprofil mit einer gezahnten Schiene an das man verschieden Systemteile anschrauben kann. Wer so was sucht, an Selbstabholer zu verschenken. Du kannst auch auf dem Bogen wickeln. Die Dicke ist nicht egal weil sie ja auch bestimmt wo die Sehne auf die Nocke trifft. 2x 0.021 ist ungefähr genau so dick wie einmal 0.03. Keine Ahnung wie dick die Wicklung an deiner Armbrust ist, musst du halt messen. Die Abnutzung dürfte bei der dünneren Wicklung geringer sein weil mehr Kontaktpunkte, allerdings ist die auch schneller durch weil eben dünner. Die Halo Wicklung war ja nicht an sich schlecht, separiert hat sich da gar nichts, wurde aber von den Krallen und den Haken der Spannvorrichtung deutlicher deformiert und sah dann nicht mehr so gut aus.


    Gruß Stefan

  • Halo dick gegen Majesty dünn:

    Man sieht das die Krallen das Halo viel weiter eingedrückt haben, ist ja auch logisch.


    Gruß Stefan