Schießen in der eigenen Wohnung

  • Hallo!


    Ich bin 20 Jahre alt, männlich und habe gestern meine erste CO2 Waffe bekommenm, es ist die Umarex CPS.


    Da ich hier momentan keine anderen wirklich guten Plätze habe wo ich schießen könnte,
    würde ich gerne erstmal in der Wohnung anfangen, allerdins hab ich jetzt noch ein paar bedenken.


    Und zwar hat die CPS laut Hersteller ca. 3,5 Joule, die stärksten Pistolen die ich je geschossen habe waren Softairs mit 0,5-1 Joule
    als Kind :D darum hab ich schon ordentlich Respekt vor dem Teil!
    Ich habe auch nen 14x14 Kugelfang, habe aber Angst das die Diabolos davon abprallen und zurück auf mich fliegen könnten,
    leider hab ich auch noch keine Schutzbrille, aber ich würde heute so gerne schießen..


    Also könnte ich den Kugelfang bzw. die Kanten evtl. mit etwas abdecken von dem die Dias nicht so leicht abprallen könnten,
    oder hättet ihr evtl. ne Idee was ih sonst noch tun könnte, ein neuen Kugelfang selbst bauen evtl?


    lg

  • Hallo,


    also wenn du einen Kugelfang hast und diesen triffst sollte nichts abprallen. Wenn du diesen nicht triffst und z.B. dafür hartes Holz, dann kann natürlich etwas zurück kommen, und das kann auch gefährlich werden für z.B. die Augen.


    Grundsätzlich ist es erlaubt in der eigenen Wohnung mit bis zu 7,5J zu schießen, was ich auch mache. Es kommt natürlich auch auf die Entfernung an die du da hast.


    Bezüglich der Ziele kannst du ja mal in meinem Youtube-Channel schauen und dir vielleicht bei dem Video:


    https://www.youtube.com/watch?v=MXcZy36GKBw



    ein paar Tipps holen.


    Bezüglich Schutzbrille: für 5 Euro bekommst du z.B. bei Frankonia eine Schutzbrille. Ich würde diese dringend empfehlen, da der Preis für die Brille nicht in relation zu dem Schaden steht den ein Auge von einem Abpraller tragen könnte.


    Viele Grüße
    Andi


  • Ich selbst Schiesse meine Luftgewehre (7,5Joule) auch zuhause in der Wohnung. Mache ein wenig Stoff in den Kugelfang und have Fun.
    Würde aber dennoch empfehlen dir wenn du das öfters machen willst besorg dir ne Schutzbrille Safty First aber wenn es nur mal zum testen ist Stoff im Kugelfang wirkt wunder.
    Es ist auch unwarscheinlich das Dias zurück kommen aber man hat auch schon Pferde kotzen sehen, und bruchteile können dann doch mal zurück kommen. rundkugeln sind schlimmer.

  • Also auf Kugelfang Blech / Rutschmatte / WeichPVC schieße ich ohne Brille mit FWB300s 7,5J und anderen ausgereizt und da kommt nichts zurück.


    Bei Stahlzielen ab 3mm und Co2 Kapseln, da trage ich Brille weil manchmal hört man das SUUUUURRRR tack, neben einem :D

    Pitsche, Pitsche, Patsche, der Redneck hat einen an der Klatsche :ruger:

  • Mach doch mal ein Foto von deinem Kugelfang !


    Wenn du einen funktionierenden Kugelfang ( der für Blei Geschosse ausgelegt ist und du auch mit Blei schießt) hast ist die Wahrscheinlichkeit das außem Kugelfang was zurück kommt annähernd 0.
    Wenn du "Angst" hast das aus deinem Kugelfang was zurück kommt, stopf ein par alte Lappen rein.
    Viel größer ist die Gefahr durch Abpraller die nicht im Kugelfang landen, sondern von dem was hinter dem Kugelfang ist zurück kommen.
    Da hilft auf Anhieb die Schutzbrille wie Andi das schon beschrieben hat, gibt aber auch welche im Baumarkt.
    Einen direkten Treffer mit 7,5joule wird die von Frankonia auch nicht überleben ( zumindest nicht günstigen ).
    Die Gefahr von Querschägern ist im Airsoft Bereich höher als bei 7,5joule Blei geschossen.

  • Ich hab auch eine CPS, und die hat bei warmer und voller Kapsel schon richtig Dampf. Ich schieße da in der Garage auf 5 Meter. Wenn das Blech vom Kasten getroffen wird, dann kommt das Diabolo öfter zurück, und selbst aus dem Kugelfang kommen die Dinger teilweise zurück. Eine Brille ist also Pflicht :!:
    Ich habe inzwischen den Kugelfang mit Weich-PVC ausgekleidet, und das hält alle eventuellen Rückpraller zurück.
    Mein Kugelfang für 14x14cm Scheiben ist der normale Standard, trotzdem mußte ich schon mehrfach die Rückwand richten. Die ganz normalen Blei-Diabolos(GECO) klopfen ruck zuck eine große Beule in das Blech.
    Durch das Weich-PVC bleibt nun alles gerade. :thumbup:

    Gruß Christian

  • Für heite ohne Brille, nehem einen Karton, stoppfe dort alte Hosen, T-Shirds, Laken oder was auch immer rein.
    Dreh den Karton mit dem Boden zu dir, befestige die Zielscheiben auf dem Karton, und fertig.

  • Keine Experimente! In der Wohnung auf kurze Entfernung auf "Metallziele", immer Schutzbrille!!!
    Und alles Zerbrechliche in der Umgebung wegräumen. Hindergrund mit Decken oder ähnlichem schützen.


    Besser ist das...

  • Also Schutzbrille ist schon Pflicht, wenn man noch etwas von seiner Gesundheit haben will. Habe gestern ein 4,5 mm BB aufgrund eines Abprallers auf die Wange bekommen. Zwiebelt immer ganz schön. Pistole war die Legends P08 mit Blowback und die ist bei weitem nicht so stark wie deine.

    Zoraki 918, Zoraki 917 (2mal), Zoraki 914, Röhm RG 88, Walther PP, Röhm RG 59, Weihrauch HW 37, Röhm RG 300 (2mal), Röhm RG 3, Röhm RG 56

  • Also Schutzbrille ist schon Pflicht, wenn man noch etwas von seiner Gesundheit haben will. Habe gestern ein 4,5 mm BB aufgrund eines Abprallers auf die Wange bekommen. Zwiebelt immer ganz schön. Pistole war die Legends P08 mit Blowback und die ist bei weitem nicht so stark wie deine.


    Rundkugeln kommen gern zurück, Diabolos eher weniger. ich selbst Habe diesen Trichterförmigen 17x17 und da reicht bei Diabolos Stoff drin. Wenn man allerdings die Haenels nimmt (4,4mm Punktkugel) dann nur mit brille.
    Dias verformen sich sehr schnell und nehem die Energie voll auf.

  • also bei Stahlrundkugeln auf Stahlkugelfang dann immer mit Brille


    bei Dias besteht da meiner Meinung nach keine Notwendigkeit, da die sich verformen und entweder runter fallen im Kugelfang, oeder gar kleben bleiben. nur ganz selten kommt mal einer zurück und der dann auch mit so wenig energie dass es gerade mal für ein paar cm reicht..


    Und wenn du keinen Stoff zur Verfügung hast, den du lochen kannst um das plink zu dämpfen, versuch es mal mit ein paar alten tageszeitungen; zusammenfalten und mit ein bisschen klebeband zu einem dicken paket, das du dann in den Kugelfang stopfst


    muss zwar nach einiger zeit ausgewechselt werden aber es hilft auch durchaus

  • Also ich nutze innen eine alte Schublade mit gefalteten Zeitungen ausgestopft. Das klappt 1a.
    Draußen auf meinen Fallscheiben gibt es aber auch keine Abpraller mit Diabolos, die drücken sich platt und bleiben vor der Scheibe liegen.

  • So, erstmal dankeschön für die vielen Antworten!


    Ich werde heute dann wohl mal den Tip von jollyhoker ausprobieren und mir provisorisch nen Kugelfang aus Karton usw. bauen,
    Morgen werd ich mir dann gleich ne Schutzbrille kaufen/bestellen und ich werde meinen Kugelfang dann auch mit diesem Weich-PVC
    "auslegen"


    Noch etwas, ich hatte gestern schon ne CO2 Kapsel in die Waffe gemacht, weil ich eigentlich kurz davor war zu schießen..
    also ich hatte die Waffe schon entsichert und auf die Zielscheibe gezielt, aber ich dachte mir dann wirklich ich warte jetzt lieber einmal
    und erkundige mich ob es gefährlich ist, als das ich mir noch ein Auge ausschieße..
    Ich hab jetzt schon viele unterschiedliche Meinungen dazu gelesen, ob es schlimm ist die Kapsel länger in der Waffe zu lassen
    oder nicht.. was meint ihr?


    lg :)


    Edit: Ich habe diesen Kugelfang hier den es in diesem Set gab
    https://www.shoot-club.de/umar…4-5mm-zubehaeoer/a-16463/

  • ... Ich hab jetzt schon viele unterschiedliche Meinungen dazu gelesen, ob es schlimm ist die Kapsel länger in der Waffe zu lassen
    oder nicht.. was meint ihr?



    Diese Frage hat mich am Anfang auch sehr beschäftigt - meine Antwort dazu: Nein - keinerlei Bedenken.


    ... aber ich dachte mir dann wirklich ich warte jetzt lieber einmal
    und erkundige mich ob es gefährlich ist, als das ich mir noch ein Auge ausschieße ...


    Alles richtig gemacht :thumbup:


    Ich persönlich setzt sofort die Schutzbrille an sobald ich eine meiner Waffen samt Equipment in die Hand nehme.


    Viel Spaß bei Deiner neuen Leidenschaft :^) Alex

  • Hallo und willkommen im Forum,
    die Kapsel kannst du ruhig drin lassen, bis is eleer geschossen ist. Der Kugelfang wäre nicht so meins, der hat ne gerade Rückwand. Besser wäre ein Trichterkugelfang, da kannst du auch besser Stoffreste reintstopfen.
    LG Womel

    LG Wolfgang



    Ich kam , sah und schoss vorbei :cry:
    Carpe Diem
    Si vis pacem para bellum

  • Sehr gut, alles klar vielen Dank Leute :)


    Ja, ich dachte mir auch ein trichterförmiger wäre besser, aber da dieses Set ein ganz gutes Angebot war,
    dachte ich mir halt probier ichs mal mit dem.. werd mir dann demnächst auch evtl. noch nen teureren trichterförmigen Kugelfang kaufen,
    da ich mir sobald es möglich ist gerne die Beretta Cx4 Storm kaufen würde und ich denke da sollte ich schon nen guten Kugelfang haben :D

  • Das mein Prototyp für Stahl BB's.



    Alte Mikrowelle ausgeschlachtet
    1ne Parketdiele zurechgeschnitten
    Peklebt mit so PVC Fliesen diese mit Heisklebe und Panzertape in richtige position festkleben
    Altes Hantuch hineinlegen und los gehts

    Bei bedarf immer weiter umbastlen :-D
    Mir ging es haptsächlich um den fang von Stahl BB's und das tuts

  • Du bekommst in jedem Baumarkt für 5,- bis 8,-€ eine gute Schutzbrille, dann mußt du nicht warten bis die Post da war.
    Habe ne einfache Schutzbrille die auch zum Flexen genutzt wird genommen.
    Habe mal zum Test aus 5 Metern Entfernung auf diese Brille geschossen, mit meine WLA 175ms.
    Brille hatte nur ne kleine Delle!!!


    Viel Spass bei deinem neuem Hobby

  • Also bei Diabolos aus Blei und einem vernünftigen Stahl-Kugelfang im Abstand von 5m oder mehr muß man sich fragen,
    ob eine Schutzbrille wirklich notwendig ist. Bei anderen Munitions- und Waffenarten sieht das natürlich anders aus.
    Aber mit Brille schießen ist nun mal anders als ohne Brille schießen; vor allem für Nicht-Brillenträger ist der Spaß dann
    doch oft eingeschränkt, und die Schutzbrillen aus dem Baumarkt verzerren doch etwas 8| .


    Heutzutage wird ja dauernd versucht, den Bürgern die totale Sicherheit als Begründung für alles Mögliche vorzugaukeln.
    Das fängt bei Tempo 30 auf Durchgangsstraßen an (oder Nachts um 12 vor dem Kindergarten :cursing: ) und geht bis zur Entwaffnung
    der Sportschützen. Da es eine totale Sicherheit aber nicht gibt, muß jeder für sich das real existierende Risiko bewerten.


    Als kleine Entscheidungshilfe: Vor 20-30 Jahren, wo fast jeder noch ein Luftgewehr (meist von Diana) zu Hause hatte und selbst
    Kinder in Keller und Garten auf alles Mögliche geschossen haben :johnwoo: , hat niemand eine Schutzbrille aufgesetzt. Von massenhaften
    Augentreffern oder gar Erblindung habe ich aber nichts gehört oder gelesen. Kugelsichere Westen wurden übrigens auch keine
    verwendet :-D .


    Jetzt werden sich sicher wieder Einige aufregen, wie man so etwas posten kann. Aber unter einer übertriebenen "Sicher ist sicher"-
    Mentalität leiden heutzutage viel zu viele Menschen und schränken ihr Leben unnötig ein. Leider kann man nicht immer das Risiko
    auf einer fundierten Grundlage einschätzen. Hier aber, denke ich, gibt es doch einiges an Erfahrungen in den letzten 50 Jahren.
    Im Endeffekt ist natürlich immer jeder für sich selbst verantwortlich - aber das macht ja auch den Reiz des Daseins aus :thumbup: .