Erfahrung mit Poe Lang Guillotine X Armbrust X-Bow ??

  • Ich möchte mir auch die Guillotine X anschaffen, aber irgendwie habe ich da kein gutes Gefühl, wenn so hohe Kräfte auf diesen Kunststoffkopf wirken, der nur mit drei Schrauben auf einer kleinen Fläche

    Der Wurfarmkopf ist nicht nur aufgeschraubt, er steckt noch ca. 3 cm zusätzlich auf dem Laufprofil und ist mit drei Schrauben ( 2 lange vorne /1 kurze unten ) befestigt. Der fällt nicht ab und der Belastung durch die Wurfarme hält der konstruktionsbedingt allemal stand. Da gibt es weitaus windigere Bauformen und auch die halten.

    freischütz

  • Hallo Zusammen,




    Bin neu hier im Forum und grüße euch alle.


    Habe auch die Guillotine X gekauft (seit ca. 3 Tagen) und ca. 25 Schuss abgegeben. Leider weist meine Armbrust bereits Macken an den unteren Wurfarmen auf. Sieht aus wie ein Riss in der Glasfaser. Geschossen wurde immer mit 420 Grain Pfeilen (Storm Carbon). Gespannt wurde immer über die Spannhilfe.


    Ich finde, dass solche Schäden nicht normal sind und schon gar nicht nach 25 Schuss. Wie ist es bei Euch?




    Gruß,




    Walde

  • Meine ist nach nun 60 Schuß unversehrt!


    Sieht seltsam aus.

    Ich bin nicht da,bin mich suchen gegangen!
    Wenn ich wieder da bin bevor ich zurück komme,
    sagt mir ich soll auf mich warten !

  • Danke für die Rückmeldung,


    Sieht echt seltsam aus. ?( Hoffe, dass es nur ein Montagsmodell war. Habe das Teil jetzt mal reklamiert und warte ab, was der Verkäufer dazu meint.


    Gruß,


    Walde

  • Ist wie bei anderen Armbrusten auch vermutlich nur ein oberflächlicher Schaden und optischer Mangel,zumindest so lange bis es ein wanderndes Trefferbild gibt.Nicht schön,aber in dieser Leistungsklasse nicht ungewöhnlich. :whistling:

    Edited 2 times, last by Raziel: Fehlerbeseitigung ().

  • Hallo Raziel,


    Meinst du das ernst? :S Hatte bis jetzt noch nie von solchen Schäden gelesen.


    Kennst du zufällig einen Weg, wie man feststellen kann (ohne die Armbrust abzufeuern, da es mir etwas gefährlich erscheint) ob die Wurfarme einen Schaden haben oder ob es nur die Lackierung ist?


    Des weiteren müssten auch andere Besitzer der Guillotine X die gleichen Probleme haben. ?(


    Gruß,


    Walde

  • Selbst bei den Matrix Modellen kommt es ab und an mal vor das oberflächliche Risse oder Laminatfehler vorkommen.
    Aber dein Händler sollte dir da grünes Licht geben ob alles OK ist und schriftlich.
    Ferndiagnosen sind immer so eine Sache............

    Ich will lieber stehend sterben
    Als kniend leben
    Lieber tausend Qualen leiden
    Als einmal aufzugeben

  • @ waldE - Ich habe an den Wurfarmen meiner Darton Storm auch Abspanungen der Oberflächenbeschichtung,das Kernmaterial ist allerdings ok.Bei Bögen welche nicht laminiert sind es meistens nur oberflächliche Schönheitsfehler,aber garantieren kann man das nicht.Da das Gerät noch ziemlich neu ist sollte da ein Wechsel auch schon wegen eines rein optischen Mangels aber kein Problem darstellen.Wichtig ist nur das alle Wurfarme gegen einen neuen Satz getauscht werden,aber vermutlich wird man das ganze Gerät austauschen in dieser Preisklasse.Kannst ja mit UV-Marker Markierungen unsichtbar anbringen um zu sehen was gemacht wird. ;^)

  • Hallo Zusammen,


    Danke für das Feedback und für die guten Tipps. Habe nach Rücksprache mit dem Händler den Bogen eingeschickt und bin gespannt ob dieser bzw. dessen Wurfarme repariert oder getauscht wird. :S


    Gruß,


    Walde

  • ja das macht sicher Sinn, mir wäre es definitiv zu heiss mit angekratzten Limbs zu schiessen.
    das mache ich schon bei nem Compoundbogen nicht und der hat "nur" 60 lbs. was meinste, was für Kräfte bei über 175lbs auf das Material wirken. Ich möchte die Dinger nachher nicht im Gesicht haben....


    Entgegen meines Startposts habe ich mich nun doch zu einer größeren Investition hinreissen lassen und mir eine Horton AB gekauft...
    Bin aber weiterhin sehr gespannt über Berichte zu Guillotine X oder M.


    Danke euch allen, für eure Statements.


    vg
    ven

  • Gratulation zur Horton.
    Viel spass und alles ins Gold.

    Ich will lieber stehend sterben
    Als kniend leben
    Lieber tausend Qualen leiden
    Als einmal aufzugeben

  • Hört bei der Guillotine die Pfeilführungsschiene vor dem Schloß auf?Ist das Schloß so wie es auf den Bildern aussieht nicht in der Schiene verbaut sondern im Schaft?Wie genau sehen die Verbindungen zwischen Riser und Schiene sowie zwischen Schaft und Schiene aus?

  • Die Schiene endet ca. 2 cm vor dem Schloss und dieses wiederum ist im Schaft verbaut. Schiene ist im Schaft von unten mehrfach verschraubt und wie es ausschaut auch von der Seite am hinteren Ende. Vorne sitzt die Schiene ca. 2cm straff im Riser und der ist mit 2 langen Schrauben an der Schiene und zusätzlich von unten noch eine Schraube vom Riser durch den Schaft in die Schiene. Ich hoffe dass ich es einigermaßen verständlich erklärt habe. Werde versuchen ein paar Bilder aus der Bedienungsanleitung hoch zu laden.


    Klappt nicht mit den Bildern, Datei ist zu groß.

    freischütz

    Edited once, last by pistenmops ().

  • Passt schon!


    Die Übergänge Schiene Schaft Schloß sind aber sehr schön gearbeitet.



    Meine hat jetzt gut 200 Schuß ohne Probleme durch.

    Ich bin nicht da,bin mich suchen gegangen!
    Wenn ich wieder da bin bevor ich zurück komme,
    sagt mir ich soll auf mich warten !

    Edited once, last by kamy ().

  • Meine hat jetzt gut 200 Schuß ohne Probleme durch.

    Meine ist noch ne Jungfrau, hatte noch keine Zeit für ein Date.
    Außerdem hab ich ihr ne neue Brille spendiert, womit sie besser ausschaut. Wenn die da ist, geht 's zur Sache. :roll:

    freischütz

  • Ich würde zu gern mal eine Hochgeschwindigkeitsaufnahme von einer Pfeilbeschleunigung sehen,wie sich die Schiene der Riser und der Schaft bewegen.Ich bin mir nicht wirklich sicher daß dies auf Dauer eine gute Lösung ist,sollte aber nur bei regelmäßigem sportlichen Gebrauch in der Langzeitnutzung zu Problemen führen.

  • Damit kann ich nicht dienen.


    Bei Barnett sieht es aber ähnlich aus...

    Ich bin nicht da,bin mich suchen gegangen!
    Wenn ich wieder da bin bevor ich zurück komme,
    sagt mir ich soll auf mich warten !

  • Ein freundliches Hallo an die AB Experten !


    Mal eine Frage bezüglich der Sehnen Pflege. Dass ein regelmäßiges einschmieren der Sehnen und Führungsschienen speziell von Armbrüsten unerlässlich ist steht außer Frage. Aber muss es unbedingt dieses zähe Wachs sein, oder geht auch was anderes wie Teflonfett bzw. Vaseline.
    Ich hatte bisher nur eine Sanlida AB mit Stahlseil, da reichte normales säurefreies Fett. Ich bin jetzt nicht der Typ welcher jede Woche Stunden am Schießplatz verbringt, hab ich keine Zeit dafür.
    Hin und wieder mal ein paar Pfeile im Garten losjagen zum Frustabbau. ;^) !
    ( für die Hilfspolizisten hier, die Pfeile können das Grundstück nicht verlassen )

    freischütz

    Edited once, last by pistenmops ().

  • Es sollte auf jeden Fall Wachs(säurefrei,eventuell noch auf Schmelztemperatur achten-zumindest bei Verwendung bei wärmeren Umgebungen-Aber auch manch Wurfarm kann in zu warmer Umgebung bei zu häufiger Nutzung Schaden nehmen) sein,ob Silikonwachs,natürliches Bienenwachs oder anderes ist egal aber es sollte kein Fett verwendet werden.Erst recht nicht wenn dieses noch Fettsäuren enthält,da die modernen Sehnen aus Kunststoffen bestehen könnte diese dadurch aufquellen und ihre Festigkeit verlieren.Außerdem bestehen diese Sehnen aus einen "endlosen" Strang,sollte die Reibung zu sehr aufgehoben werden so könnte sich bei den auftretenden Kräften die Sehne und auch die Kabel längen.Ist ziemlich unwahrscheinlich aber nicht unmöglich.Aber der ein oder andere Chemiker kann Dir da sicher noch bessere genauere Auskünfte geben. ;^)
    Je zäher das Wachs desto besser für die Langlebigkeit,je weicher desto besser für maximale Geschwindigkeit.Allerdings braucht man bei zäheren Wachsen auch nicht so oft nachwachsen wie bei weicheren.Und zähere erfüllen meist auch bei höheren Umgebungstemperaturen noch ihren Dienst. :whistling: