Revolver ME 9 R zusammenbauen

  • Mein Kollege wollte den Revolver reinigen und dann wieder zusammenbauen.
    Der erste Schritt ist ihm gelungen, der zweite nicht. Es ist ein Teil übrig geblieben und der Revolver funktioniert nicht. Es ist ein Stift von 11 mm Länge zurück geblieben. Irgendwo muss man ihn reinstecken. Nach einem Schuss dreht sich die Trommel nicht weiter. Sie steht wie eingegossen.

    Wo bekomme ich eine Anleitung wie man den Revolver wieder zusammen setzt?


    Danke in voraus für Hilfe


    Hier sind die Bilder
    http://www.directupload.net/file/d/4019/t2236dhk_jpg.htm
    http://www.directupload.net/file/d/4019/qjr3d4vo_jpg.htm
    http://www.directupload.net/file/d/4019/c3hklq3p_jpg.htm
    http://www.directupload.net/file/d/4019/xeapf4j5_jpg.htm
    http://www.directupload.net/file/d/4019/738kwsa2_jpg.htm


    und hier in BB-Code






    Jetzt war ich dran - erste Probe:


    http://www.directupload.net/file/d/4019/ridzjuvr_jpg.htm
    http://www.directupload.net/file/d/4019/3cdjdemw_jpg.htm

    Edited 6 times, last by marco10587: kleine Textkorrekturen ().

  • Servus Marco und willkommen im Forum!


    Es würde vlt helfen, wenn du Bilder davon hier hochladen würdest das man mal die Waffe und das Teil sieht. Dann kann dir evtl eher geholfen werden.


    PS: Lass am besten die Standardschrift eingestellt und die Standardschriftgröße ;)

    Der Feldwebel beim erklären des MG 3: "das ist ganz einfach damit zu schießen. erst auf "F" wie Frieden stellen und dann Blei in die Heide...


    >>> BDS <<>> SGSSV <<>> SV- Birkwitz-Pratzschwitz e.V. <<<

  • Servus Marco und willkommen im Forum!


    Es würde vlt helfen, wenn du Bilder davon hier hochladen würdest das man mal die Waffe und das Teil sieht. Dann kann dir evtl eher geholfen werden.


    PS: Lass am besten die Standardschrift eingestellt und die Standardschriftgröße ;)

    Danke für den Hinweis. Ich fand nur die eine HP wo man die Bilder kostenlos und schnell ablegen konnte. Leider bei erstem Abruf muss man Werbung schlucken.
    Ich hoffe, dass die Bilder ein wenig helfen werden?

    Edited once, last by marco10587: um kosmetische Fehler zu beseitigen ().

  • Der kleinere Stift ist eine richtige Falle. Im Deckel ist
    ein Loch mit Feder. Dort muss der Stift rein. Die Frage ist wie? Die Feder
    presst den Stift nach Außen also man kann den Deckel nicht ohne weiteres
    zuschrauben.


    Ich habe mir einen Plastikstreifen zugeschnitten und den Stift fest blockiert.
    Dann den Deckel aufgelegt und den Streifen rausgeschoben. Gleich wurden die
    Schrauben rein geschraubt. Voile!


    Der Waffenbauer des Revolvers hat dort
    eine richtige Falle eingebaut. Man könnte es praktikabler machen! Für einen
    Anfänger ist die Sache nur sehr schwer zu handhaben.





    Bild in Originalgröße:

  • Ich krame mal diesen uralten Beitrag raus für den Fall das mal jemand in die gleiche Situation kommt, wenn er einen ME 9R, ME 38 Marshal oder einen HS Undercover demontiert hat. Die Sache mit den Stift sieht auf den 1. Blick wirklich übel tricky aus, aber die Jungs von HS haben sich damals schon Gedanken gemacht wie man den Kleinen wieder zusammenbauen kann. Wenn man den Seitendeckel genau betrachtet sieht man ein winziges 1mm Loch. Führt man nun den Stift in die Führung mit der Feder ein wird die ganze Geschichte dann mit einem 1mm Bohrer oder etwas ähnlichem durch dieses Loch fixiert. Danach kann man dann ganz entspannt den Seitendeckel wieder anbringen und danach den Bohrer herausziehen. Dann erfolgt ein niedliches Klick und der Revolver ist wieder einsatzbereit.