Weihrauch Gemeinschaft

  • Ich denke es geht hier nicht um den Preis den man erzielen will, sondern mehr darum wie das Gewehr angepriesen bzw. beschrieben wird. Da kann schon der Eindruck entstehen das der Verkäufer, in diesem Fall Du, die Hoffnung hegt das besagte Stück hier per PN verkaufen zu können.

    Moin kurvenfreak,


    ja der Eindruck aber halt nicht die Absicht. Wer genau ließt findet in Foren genügend Anfragen von Leuten die etwas suchen. Da bräuchte man nur per PN ein Angebot machen. Werden ja auch einige tun vermute ich mal. Ich verkaufe über Sofortkauf Auktion. Immer günstig. In dem Fall für 260,- Euro. War keine Stunde offeriert da war es weg. Als Dreingabe immer ein neues ZF oben drauf. Bei der HW45 auch so gewesen. Es war ein Abverkauf überzähliger Gewehre. Manche vermuteten sogar schon Betrug bei manchen Preisen von mir. Aber warum soll jemand nicht auch mal ein Schnäppchen machen und sich freuen. Bei manchen Käufern drängt sich mir der verdacht auf das es Wiederverkäufer sind. Ist mir aber egal. Weg ist weg. Den Beobachtern nach zu schließen gibt es genug Leute die da rein schauen. Einige wollen trotzdem noch handeln oder stellen unangebrachte Fragen zum Artikel. Da antworte ich aber nicht drauf. Neu ist nun mal neu.

  • Hallo, ich habe mir kürzlich eine HW 50S Modell 2020 zugelegt und ein paar Fragen hierzu.


    Ich würde gerne den Schaft an einer kleinen Stelle nacharbeiten und habe hier gelesen, dass dieser geölt und nicht gebeizt ist.
    Ist das korrekt? Wäre das Hartöl von Herrmann Sachse hierfür geeignet?


    Weiss jemand, ob Weihrauch inzwischen eine hintere Federführung verbaut? Sollte dies nicht der Fall sein ist es dann möglich
    eine vordere Federführung zu kürzen und diese als hintere Federführung zu benutzen?
    Oder lohnt sich das TbT Tuning Kit? Der Preis ist ganz schön happig mit ca. 40 Euro. Falls ich mir das TbT Tuning Kit zulege,
    wäre es dann ratsam die vordere Federführung von Weihrauch zu belassen und nur den Tophat einzubauen oder sollte ich das
    gesamte TbT Tuning Kit verbauen?


    Ich habe die seitliche Schraube des Korns gelöst aber es sitzt trotzdem bombenfest. Ist es möglicherweise zusätzlich verklebt
    oder benötige ich nur etwas mehr Kraftaufwand, um es von der Schiene herunterzuschlagen?

  • Hallo freak,
    da hast Du was falsches gehört, der HW 50 Schaft ist gebeizte und lackierter Buche.
    Nix geölt, geölt sind die HW100 Holzschäfte.

  • Nimm das TBT Kit, die 40€ sind sehr gut angelegt. Weihrauch hat nur eine einteilige hintere Federführung.


    Wenn dein originales Federführunsrohr sehr stramm in der Feder sitzt, kannst du dir das TBT Kit sparen, und nur ein Top Hat (Vordere Führung) über egun als Einzelteil aus POM oder Delrin nachkaufen. Kostet auch nur ca 1/4. Müsstest aber das Gewehr zerlegen, und dir anschauen wie eng der Spring Rod sitzt. Aber vermutlich lose, wenn deine hw50 nach dem Schießen nachvibriert bzw man das Federscheppern hört

  • @schmerzkopf


    Hatte das falsch in Erinnerung und eben noch mal den Post gefunden.
    Die Buchenschäfte sind gebeizt und die Nussbaumschäfte geölt, alles klar.


    Da kein Gummihammer vorhanden werde ich es mit einem Stück Holz als Schutz herunterschlagen.


    @kevin231o


    Ok, der Tophat wird vordere Federführung genannt. Ich hatte wohl Glück mit meiner HW 50S, da bei mir dieses
    "Twang" der Feder nicht auftritt. Das System lässt sich auch butterweich spannen. Dann benötige ich wohl nur
    einen Tophat. Den kann man nicht zufällig mit einer gekürzten Weihrauch Federführung selber basteln?

  • das geht, aber der Aufwand ist zu hoch. Die originale Metall Scheibe ist im Durchmesser zu gross und muss abgedreht werden. Dazu benötigst du aber auch noch eine zweite. Und die sollte natürlich auch eng anliegend sein


    https://www.egun.de/market/item.php?id=13963015 einfach das hier für 13€ kaufen und glücklich sein, musst aber ganz wichtig: das Originale Weihrauch Rohr um den Betrag in der Länge des Top Hat's kürzen.
    Wenn du beide Führungen in den Kolben ohne Feder reinschiebst, sollte das Ende bündig abschließen und nicht abstehen.

  • Habe noch 2 kleine Fragen:


    Ist der Lauf der HW50 gechoked?


    Laut Weihrauch wird das Gewicht mit 3,1 kg angegeben. Meine wiegt jedoch nur ca, 2950 g.
    Kann das jemand bestätigen?


    @kevin231o


    Gut dann lieber über egun. Danke für den Link, genau den habe ich eben auch gefunden.
    Sollte ich mir diesen Tophat zulegen muss ich also die originale Federführung um 4 mm kürzen, richtig verstanden?
    Was passiert, wenn ich das unterlasse? Steht dann die Feder unter höherer Vorspannung und ich habe etwas mehr
    (ggf. zu viel) Leistung?


    Edit: Nee ergibt irgendwie keinen Sinn was ich da schreibe...

  • Hallo,


    Serienmäßig sind bei Weihrauch keine vorderen Federführungen verbaut.
    Wenn man eine vordere Federführung nachrüsten möchte, kann man sich bei Egun die besagte vordere Federführung bestellen oder wenn man noch eine alte andere Federführung hat, diese auf das entsprechende Maß kürzen und verbauen. Wichtig ist dabei, das die Federführungen spielfrei in der Feder sitzen aber auch nicht zu stramm sind.
    Wenn man eine vordere Federführung verbaut, sollte diese etwa 10 -15 mm in die Feder hinein fassen.
    Die hintere Federführung muss aber etwas gekürzt werden, weil sich das Gewehr sonst nicht mehr spannen lässt.
    Das richtige Maß kann man ermitteln, in dem man beide Federführungen, ohne Feder in den Kolben hinein schiebt.
    Die hintere Federführung muss hinten am Kolben anliegen und zu der vorderen Federführung sollte etwa noch 1mm Platz bleiben. Dann passt es.


    Ein Metallscheibe muss nicht noch extra angefertigt werden.



    Dein Kornträger kannst du vorsichtig nach vorne herunter klopfen, wenn vorher die Schraube gelöst wurde.



    Wenn ich richtig informiert bin, sind übrigens nicht alle Weihrauch Läufe gechoked!
    Einen echten Choke besitzen nur die Modelle der 77/97 und 85/95/98 und die Pressluft Modelle.


    Die 30/ 50 und 35 Modelle haben keinen echten Choke. Hier wird bestenfalls bei dem pressen des Schwalbenschwanzes, für den Kornträger eine leichte Verjüngung am Laufende erzeugt.


    Ein richtiger Choke ist eine Verjüngung des Laufinneren um etwa 5/100 mm, die letzten 1,5cm am Laufende.
    Das soll bewirken, das das Diabolo vor dem verlassen des Laufes noch einmal richtig in die Züge gepresst wird und dadurch eine stabilere Flugbahn erlangt.

  • Danke für die ausführliche Erläuterung @Ferrobell
    Du hattest mich damals auch durch meine erste Restaurierung meiner alten HW50 durchgelotst.
    Jetzt verstehe ich warum die hintere Führung gekürzt werden muss. :)
    Die bei egun angebotene vordere Federführung hat eine Länge von 20 mm.
    Kann ich die Metallscheibe der originalen hinteren Federführung weglassen oder sollte die drin bleiben?


    Ich hatte mal irgendwo aufgeschnappt, dass die HW50 einen gechokten Lauf hätte.


    Nochmal zu meiner alten HW50 mit dem 25 mm System. Kann ich da die metallene Federführung
    durch eine HW30 Federführung ersetzen oder passt die nicht?
    Die Brünierung schlug übrigens fehl, da sich der Rost schon zu tief in den Lauf gefressen hatte.
    Mit welcher Größe Stahlwolle kann ich den abschleifen?


    Danke schon mal.

  • Hallo,


    Wenn deine hintere Federführung eine Metallscheibe hat, muss die drauf bleiben.
    Diese Metallscheibe dient als stabile Auflage für das Federende und ermöglich ein leichteres verdrehen der Feder beim Spannen uns entspannen. Gleichzeitig dient die Scheibe zur Zentrierung der Federführung.
    Vorne benötigt man keine Stahlscheibe.


    Noch einmal zu der Länge der Federführungen:
    Wenn man einfach vorne eine längere Federführung verbaut, ohne die Hintere zu kürzen, schauen die Federführungen
    beim zusammenschieben bzw. Spannen des Gewehrs hinten über dem Kolbenende heraus.
    Das führt dazu, das bei dem Spannen, die Kolbenstange nicht weit genug in den Abzugsblock hinein geschoben werden kann und der Kolben nicht im Abzug einrastet. Man kann also das Gewehr nicht spannen.


    Irgendwo gab es eine Erklärung dazu, welche Weihrauch Läufe einen echten Choke haben und welche nicht.
    Bin mir selber nicht mehr sicher, ob es von @Büroklammer oder von @Unfallchirurg dort Informationen gab.


    Zu der Federführung von deiner alten HW50 mit dem 25mm System:
    Wenn die Federführung von einer HW 30 dort gut passen sollte, steht einem Einbau nichts im Wege.
    Die Raststange in der Mitte vom Kolben ist bei allen Weihrauch Modellen vom Durchmesser gleich und misst knappe 10mm. Die Unterschiede liegen in der Länge und im Durchmesser aussen.
    Am besten einfach ausprobieren.


    Wenn Du ein System abschleifen möchtest mit Stahlwolle, würde ich die "000" Stahlwolle empfehlen.
    Die ist schön fein und Du bekommst die Metall- Teile damit schön blank.



    Schöne Grüße


    Heiko

    Mitglied im Europäischen Bundesrat für verbastelte Druckluftwaffen.
    Planlos geht mein Plan los.


    !!! Bitte keine Anfragen mehr, ob ich etwas fertigen kann !!!

    Edited once, last by Ferrobell ().

  • Hallo, habe verstanden. Die Scheibe bleibt drin.


    Dein Bild des Kolbens mit den beiden Federführungen war bereits sehr aufschlussreich.
    Kannst du mir vielleicht die Innenlänge des HW50S 26 mm Kolbens nennen, falls du einen rumliegen hast?
    Ich möchte es nämlich vermeiden den Lauf bei einem neuen Gewehr zu demontieren, um den Kolben
    herauszulösen. Das System läuft nämlich derzeit butterweich. Dann weiss ich um wieviel mm ich die hintere
    Federführung kürzen muss.


    Ich werde mir eine HW30 Federführung zulegen und schauen, ob die passt. Kostet ja nicht die Welt.


    Danke dir

  • Aktuell habe ich leider keinen HW 50 Kolben hier herum liegen zum Messen!
    Vielleicht hat ja sonst noch Jemand einen Liegen und kann dir helfen?

    Mitglied im Europäischen Bundesrat für verbastelte Druckluftwaffen.
    Planlos geht mein Plan los.


    !!! Bitte keine Anfragen mehr, ob ich etwas fertigen kann !!!

  • Sagt mal, ist bei Weihrauch gerade Produktionsstop oder sowas?


    Hatte gerade mal spasseshalber nach einer Standard HW 30 S mit Buchenschaft gesucht, überall ausverkauft.


    Was ist da los? :huh:

    "Früher war alles runder."

  • Hab gerade noch ein Vid vom Ghandi gefunden der den Schaft der 35 E schön zeigt. Meiner sieht ganz ähnlich aus aus der aktuellen Produktion, also wer möchte, für den ist das vielleicht interessant.


    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    "Früher war alles runder."

  • Hallo


    ich hab ein Kolben noch hier liegen von einer HW50 von 1967
    der außen Durchmesser ist 24mm denke das müsste vom 26 System sein
    da ist die innen Länge 101mm


    Gruß Marco

  • Hallo


    ich hab ein Kolben noch hier liegen von einer HW50 von 1967
    der außen Durchmesser ist 24mm denke das müsste vom 26 System sein
    da ist die innen Länge 101mm


    Gruß Marco

    Hallo,


    eine HW50 von 1967 hat ein 25mm System.
    Später wurde die HW 50 auf ein 26mm System umgeändert.

    Mitglied im Europäischen Bundesrat für verbastelte Druckluftwaffen.
    Planlos geht mein Plan los.


    !!! Bitte keine Anfragen mehr, ob ich etwas fertigen kann !!!