Bajonett Karabiner 98k

  • Ist zwar Nummerngleich was ich auf den Bildern so sehe - aber stark beschliffen und angerostet ! Nen Kasten Bier wenn du Verwendung dafür hast ! Zum sammeln wäre es mir zu schlecht !


    gruss Albert

    Wer nicht liebt das blanke Schwert,
    den Falkenflug , das stolze Pferd ,
    den edlen Hirsch , das schöne Weib ,
    der hat kein rechtes Herz im Leib !

  • Hallo, ich hab ein paar Fragen zu diversen Bajonette .


    Bevor ich mir nämlich Müll kaufe wollte ich mich da mal schlau machen mit Stempelungen und Erkennungsmerkmalen.


    Also es geht um 2 Bajonette.


    Das erste ist das hier. http://www.zib-militaria.de/WH…-Bajonett-Kurzversio-diff


    Gab es das Ausgehbajonett nur mit dieser einen Stempelung ( Bild 3 ) ?


    Oder gibst da noch weitere Stempelungen. Zudem ist da keine Nummer drauf.
    Das kenn ich bisher nur von einem meiner Kalaschnikow Bajonette. Da fehlt aber die Nummer nur auf der Bajonettscheide.
    Kam das damals auch schon vor bei den Ausgehbajonetten ?
    Was war eigentlich der Zweck dieses Bajonetts, weil es ja Ausgehbajonett heißt ?
    Und zu guter letzt, passt es auf einen K98k ?




    Ich hab auch mal ein k98 Bajonett mit Bakelitgriffschalen gesehen , da war auch keine Nummer und keine Stempelung drauf ? War aber ein deutsches, weil es keinen Laufring hatte.
    Sah vom Zustand und Alter original aus. Kam das so mal vor oder stimmt da was nicht.


    Vielen Dank schonmal.



    shooter777

  • Repro aber gut gemacht .Kaum vom original zu unterscheiden.Habe die Brünirung abgeschliffen und die Klinge Poliert sieht echt gut am K98 aus.

    Übrigens: Suchen und Lesen bildet! 90% der Fragen könnt Ihr selber einfachst beantworten, wenn man des Lesens mächtig ist.

  • Cool , hast du vielleicht ein Bild davon ?


    An was genau erkennt man denn, dass es kein original ist ? Abgesehn mal vom Zustand .



    shooter777

  • Nee mit Bildern hab ich es nicht so.(blöde Technik) Der unterschied zum original ist meiner Meinug nur am Stempel zu sehen.Und fürn fufziger macht man nichts verkehrt.

    Übrigens: Suchen und Lesen bildet! 90% der Fragen könnt Ihr selber einfachst beantworten, wenn man des Lesens mächtig ist.

  • Mir ist auch son Teil in die Hände gefallen.
    1940


    Was ist es wert?
    Und ist es ein Ausgehbajonet, oder ein normales, denn die Klinge ist Stumpf???
    Ein Bodenfund ist es jedenfalls nicht :)





    Der letzte Satz eines Kampfmittelräumers: Was n das fürn Draht?
    ???

  • ein gut erhaltenes 98k bajonett, keines zum ausgehen. oft erkennt man das ausgehbajonett erst , wenn die griffschalen runter sind.


    dann ist der griff ein teil ,und die klinge ein 2. teil ,und die werden an angel und griff zusammengenietet...


    das ist dann was zum nicht benutzen. während das echte bajo unter den griffschalen ein stück ist , und der knauf entweder auch ein stück oder festgelötet. dann ist da noch das feuerschutzblech an der seite vom griff . das fehlt bei einigen ausgehdingern auch..


    gruß edwin

  • Das Bajonett muss auch nicht wirklich scharf sein. Es ist ja nicht zum Schneiden sondern zum Stechen gemacht.

    "Büchsen kann man nie zuviele haben!" Pippi Langstrumpf

    "A shotgun, in my opinion, must have three things: Boom, Boom, Boom." Phil Robertson

  • Ist ein "Echtes", die Ausgehbajonette hatten vernickelte Klingen (zumindest alle, dich ich in der Hand hatte). Die Bakelitgriffschalen sind erst etwas später aufgekommen. Und die Bajonette waren nicht scharf, da sie nicht zum Schneiden gedacht waren.

  • Bei ZIB gibt's ein K98 Bajonett für 65€. Sieht allerdings etwas anders am Griff aus (habs nur überflogen). Könnte preislich aber ein Anhaltspunkt sein.


    Ich habe auch noch eins in deiner Ausführung.


    Edit: habe gerade bei ZIB gesehen das es ein WKI Modell ist. Deins bzw unseres ist ja jünger. Glaube die bekommt man schon deutlich günstiger.

  • Moin,


    der Wert ist immer der, den jemand bereit ist auszugeben ;-)


    Da es nicht nummerngleich ist, gehe ich mal von 70 -100 Euro aus.


    Gruß
    Michael

    Walther P99SV der neue Stern am Himmel 8)

  • Im Alter von 13 Jahren war ich mit meiner Mutter mit dem Zug zu Besuch bei den
    Großeltern in der DDR. Ich hatte ein Fallmesser dabei, was ich dort gegen ein gut
    erhaltenes Bajonett eintauschen konnte. Ohne dass Mutter etwas merkte, hatte ich
    das Teil in der Hose am Gürtel befestigt über die Grenze geschmuggelt und war doof
    genug, es meinem Vater zu zeigen.
    Zur Belohnung für diese Aktion gab es dann von Vater einen Satz heiße Ohren, er nahm
    mir das Teil weg und versteckte es. Als meine Eltern dann umzogen, inzwischen war ich
    28, fand ich das Bajonett sauber eingeölt hinter einem Balken auf dem Dachboden.
    Vater grinste nur und sagte nichts, ich hab's heute noch und würde es nicht hergeben.


    Sorry, gehört nicht so ganz zum Thema, aber that's life.

  • Bei ZIB gibt's ein K98 Bajonett für 65€. Sieht allerdings etwas anders am Griff aus (habs nur überflogen). Könnte preislich aber ein Anhaltspunkt sein.


    Ich habe auch noch eins in deiner Ausführung.


    Edit: habe gerade bei ZIB gesehen das es ein WKI Modell ist. Deins bzw unseres ist ja jünger. Glaube die bekommt man schon deutlich günstiger.

    Das sind alles nachmachen bei ZiB. ^^


    Deshalb habe ich die nicht als anhaltspunkt genommen.
    Da muss wenn original bei stehen.


    Der letzte Satz eines Kampfmittelräumers: Was n das fürn Draht?
    ???