Selbstschutz, Notwehr ( was ist besser ) ?

  • Was mir mal so durch den Kopf gegangen ist vor kurzem. Nur als Beispiel :
    Irgendein Bösewicht will bei mir eindringen und nix gutes machen.


    Was eignet sich besser zur Notwehr ?


    Eine HW 45, mit der ich dem Eindringling auf die Nase schieße,
    oder eine SSW mit der ich ihm mit einem Knall Gas ins Gesicht sprühe.


    Darf ich überhaupt eine Luftpistole als Selbstschutzwaffe benutzen ?


    Das waren jetzt nur so ein paar Gedankengänge.
    Ich könnte auch aus dem Fenster springen und flüchten, aber eher ungerne.

    ░▒█▀▄▀▄▀▄█▓▒░ Facebook - Nein Danke ! ░▒▓█▀▄▀▄▀▄█▓▒░

  • Mal ernsthaft lies Dir das was Du geschrieben hast nochmal durch und überleg einmal selbst was Du da gerade gefragt hast.
    Weder das Eine noch das Andere ist dafür geeignet.
    In beiden Fällen würdest Du Gefahr laufen Dein Gegenüber nur noch aggressiver zumachen.
    Zu HW 45: Was erwartest Du von einem Diabolo? Mannstoppwirkung ? Das ist lächerlich .
    Zu CS , PV und Co. Wenn Du Masochist bist kannst Du Gas gerne mal in einem geschlossenem Raum testen und berichtest hinterher davon.
    Du merkst hoffentlich jetzt das was Du gefragt hast totaler Käse ist. Dann wähl die Alternative mit dem Fenster.
    Die gleiche Fragestellung gab es gestern schon von einem andern User nur der Unterschied ist das er statt LP eine Softair nutzen wollte.

  • Mal ernsthaft lies Dir das was Du geschrieben hast nochmal durch und überleg einmal selbst was Du da gerade gefragt hast.
    Weder das Eine noch das Andere ist dafür geeignet.
    In beiden Fällen würdest Du Gefahr laufen Dein Gegenüber nur noch aggressiver zumachen.

    Ja, das habe ich mir schon ernsthaft überlegt. Ich dachte immer eine SSW ist gedacht für den Selbstschutz.
    Wenn das nicht dafür geeignet ist für was dann ? nur für Silvester ?
    Aber vielleicht ist es besser ich sammle Deko - Waffen ... :whistling:

    ░▒█▀▄▀▄▀▄█▓▒░ Facebook - Nein Danke ! ░▒▓█▀▄▀▄▀▄█▓▒░

  • Ich denke wenn Du Dich wirklich auf den Fall der Fälle vorbereiten möchtest - dann absolviere eine gute Ausbildung zur Selbstverteidigung einschl. psychologischer Verhaltensregeln. Das ist gar nicht so teuer wie man denken könnte - und der Kauf so mancher SSW deckt die Kosten ab.


    Danach kannst Du Dich dann immer noch entscheiden - falls Du mal wirklich in solch eine Situation kommen solltest (hoffentlich nicht) - welches Verhalten und ggf. welche Hilfsgegenstände Du einsetzen musst.

    ...Gedanken auf ein enges Themenfeld zu begrenzen macht Dich unfrei

  • Lass die Luftpistole mal sofort weg,in so einer Stresssituation wird das kein gezielter Schuss,das kann dann ins Auge gehen Wort wörtlich und das wird dann für dich vor Gericht,sagen wir mal recht haarig,da ist die Gaspistole die bessere Alternative wenn auch nicht die Beste,die Notwehr Läuft immer auf eine Verhandlung vor Gericht rau, je nach Richter kann dann da der Schuss nach hinten los gehen,flucht ist in Deutschland immer die bessere Alternative.

    Feinwerkbau 150,150 Tirolerschaft,300,300 Tirolerschaft,300S,601,Feinwerkbau 65,1911 Wilson Combat Classic 45 ACP,Sauer & Sohn K98 8X57IS.

  • Was eignet sich besser zur Notwehr ?


    Gesundes Selbstvertrauen und ein sicheres Auftreten.

    HW97RS-FT 16J / Falcon X50 10-50x60
    HW97RS-HFT 16J / Optisan 10x32 CP

    HW30RS 7,5J / Hawke Airmax Compact 3-12x40 SF

    HW97RS 7,5J / Valiant Themys II 10-32 SF


    (all powered by RS-Airgun-Tuning)


    Mitglied in der Selbsthilfegruppe "Anonyme Prellerschützen".


    Field-Target mit einer HW97RS im 1. DFTC2000 e.V.

  • Nun wie gesagt wenn Du und der böse Einbrecher euch heulend in den Armen liegen wollt dann versuch das mit Gas. :-D
    Wenn Du ersthaft drüber nachdenkst Dein Zuhause sicherer zu machen , dann investiere in Sicherheitstechnik und beuge so einem Einbruch vor.
    SSW erzeugen bei dem einen oder anderen eine Scheinsicherheit und er meint dann mit der Gasplempe ein effektives Mittel zur SV zuhaben.
    Ich sag es mal so . Bist Du draußen unterwegs und führst eine SSW ( KWS vorausgesetzt) kann Dir die SSW im V-Fall nutzen Dir ein paar Sekunden zu verschaffen die Du zur Flucht nutzen solltest,
    aber wo willst Du in Deinen eigenen 4 Wänden flüchten wenn Du bereits durch das verschossene Reizgas kontaminiert bist?

  • Nordwolf84,haste recht mit,dann lieber die Wumme als Knüppel benutzen wenn die Flucht nicht möglich ist.

    Feinwerkbau 150,150 Tirolerschaft,300,300 Tirolerschaft,300S,601,Feinwerkbau 65,1911 Wilson Combat Classic 45 ACP,Sauer & Sohn K98 8X57IS.

  • Hätte ich bloß nicht damit angefangen. Habe es mir halber gedacht das es so kommt.
    Am besten lassen wir das.


    Mit einem Knüppel könnte man ja einen totschlagen,
    mit einer Luftpistole einem in das Auge schießen,
    Und auch eine SSW ist wohl eher ungeeignet weil man kontaminiert wird.


    Ich besorge mir wohl besser ne große Vogelfeder und streichle den Einbrecher am Kinn ... ;^)

    ░▒█▀▄▀▄▀▄█▓▒░ Facebook - Nein Danke ! ░▒▓█▀▄▀▄▀▄█▓▒░

  • Passiv verhalten und ruhig bleiben. Besitztümer lassen sich ersetzen - Gesundheit und Leben nicht. Waffen ohne echte "Mannstoppwirkung" haben im Ernstfall wenig Einsatzbandbreite = man(n) macht damit mehr falsch als richtig. Rechtlich würde es auch nur Probleme verursachen.


    Erfreue Dich an der Waffentechnik - aber nicht zur Selbstverteidigung ! Oder eben gute Schulung besuchen - und Meister des Faches werden ;^) An der rechtlichen Problematik ändert sich aber dadurch nichts....

    ...Gedanken auf ein enges Themenfeld zu begrenzen macht Dich unfrei

  • Ich hoffe ich verstoße damit nicht gegen die Forenregel ansonsten den Beitrag bitte löschen, aber wäre eine Machete für solche Fälle nicht geeigneter, der bloße Anblick dürfte bei den meisten Einbrechern schätze ich ein Umdenken bewirken und notfalls kann man sich seiner Haut damit sicherlich wirksamer erwehren als mit einer Gaspistole, gerade auch wenn ein Einbrecher vielleicht ein Messer hat. Eine Machete einzusetzen wäre natürlich schon brutal aber als letztes Mittel wenn man keine Möglichkeit zur Flucht hat?

  • Hätte ich bloß nicht damit angefangen. Habe es mir halber gedacht das es so kommt.
    Am besten lassen wir das.


    Mit einem Knüppel könnte man ja einen totschlagen,
    mit einer Luftpistole einem in das Auge schießen,
    Und auch eine SSW ist wohl eher ungeeignet weil man kontaminiert wird.


    Ich besorge mir wohl besser ne große Vogelfeder und streichle den Einbrecher am Kinn ... ;^)

    Da hättest das mal lieber sein lassen. :whistling:
    Zum Knüppel. Ja könntest Du , wenn vernünftige Ausbildung vorausgesetzt ein recht effektives Mittel.
    Zur Luftpistole: Es geht nicht darum dem Einbrecher womöglich das Augenlicht zu nehmen sondern einfach darum das eine Druckluftwaffe definitiv nicht zur Sv oder Home Defense geeignet ist.
    Zur SSw : Richtig gut erkannt.


    Am besten ist solchen Themen hier erst gar nicht zueröffnen weil Du wie viele vor Dir letztendlich zur Erkenntnis gelangst das es eben kein geeignetes Mittel zur SV unter den freien Waffen gibt.
    Entweder Du wirst durch Training selbst zur Waffe oder aber Du machst die WBK und hast unter bestimmten Voraussetzungen und der von Dir abzuwägenden Verhältnismäßigkeit etc. pp die Möglichkeit Dich
    mit einer "scharfen" Waffe im V - Fall effektiv zu verteidigen.

  • Ich hoffe ich verstoße damit nicht gegen die Forenregel ansonsten den Beitrag bitte löschen, aber wäre eine Machete für solche Fälle nicht geeigneter, der bloße Anblick dürfte bei den meisten Einbrechern schätze ich ein Umdenken bewirken und notfalls kann man sich seiner Haut damit sicherlich wirksamer erwehren als mit einer Gaspistole, gerade auch wenn ein Einbrecher vielleicht ein Messer hat. Eine Machete einzusetzen wäre natürlich schon brutal aber als letztes Mittel wenn man keine Möglichkeit zur Flucht hat?

    Sobald Dein Gegenüber eine Stichwaffe hat ( Messer) würde ich selbst mit ner 9mmx19 das Weite suchen!
    Unter einer Distanz von 21 Meter wird es Dir als normal sterblicher nicht möglich sein schnell und sicher genug eine Waffe zuziehen diese in Anschlag zubringen und zielgerichtet ( präzise ) zu wirken.
    Der Angreifer hat in dieser kurzen Zeit in der Du die Waffe hervor wurschtelst ratz fatz diese kurze Distanz überwunden wenn er nicht schon vorher schon direkt vor Dir stand.
    Und das schon gar nicht in Räumen. Da bekomm lieber ganz schnelle Füße. Und wie Bonner schon schrieb in der Regel hat man ja eine Hausrat oder eine ähnliche Versicherung die sowas mit Sicherheit abdeckt.
    Also ich würde für einen Fernseher , Stereoanlage oder das Geld in meiner Geldbörse nicht sterben wollen.

  • Sobald Dein Gegenüber eine Stichwaffe hat ( Messer) würde ich selbst mit ner 9mmx19 das Weite suchen!
    Unter einer Distanz von 21 Meter wird es Dir als normal sterblicher nicht möglich sein schnell und sicher genug eine Waffe zuziehen diese in Anschlag zubringen und zielgerichtet ( präzise ) zu wirken.
    Der Angreifer hat in dieser kurzen Zeit in der Du die Waffe hervor wurschtelst ratz fatz diese kurze Distanz überwunden wenn er nicht schon vorher schon direkt vor Dir stand.

    Eben deswegen wäre doch eine Machete das Mittel der Wahl, ich denke eine Machete dürfte einem Messer überlegen sein und der durchschnittliche Einbrecher würde sich eher zurückziehen als einen Kampf zu riskieren, der für ihn mit großer Wahrscheinlichkeit entweder tödlich oder mit einer Mordanklage enden würde?

  • Eben deswegen wäre doch eine Machete das Mittel der Wahl, ich denke eine Machete dürfte einem Messer überlegen sein und der durchschnittliche Einbrecher würde sich eher zurückziehen als einen Kampf zu riskieren, der für ihn mit großer Wahrscheinlichkeit entweder tödlich oder mit einer Mordanklage enden würde?

    Nicht einmal eine Machete ! Wenn Du nicht Danny Trejo bist ziehst Du selbst mit dieser den kürzeren.
    Mein Tipp weniger Trash Splatter Actionfilme schauen !

  • Quote

    Eben deswegen wäre doch eine Machete das Mittel der Wahl

    Eine Machete wäre nicht so gut. Weil dann ist ja meine ganze Wohnung versaut mit Blut.
    Und wer macht das wieder weg ? ... :-D

    ░▒█▀▄▀▄▀▄█▓▒░ Facebook - Nein Danke ! ░▒▓█▀▄▀▄▀▄█▓▒░

  • Meine Lebensgefährtin würde aus meinem Fundus das Vordeladergewehr mit dem kantigsten Lauf und dem schärfsten Korn nehmen und es dem Einbrecher in die Wampe rammen ... alles was es so an freien Waffen gibt, ist nur als Knüppel zu verwenden. Wenn auf einem Muskete zum Reenactment noch das Bajonett steckt wäre das geeigneter als mit Pulver und Kugel zu hantieren ...


    Einbruch hieße bei mir türmen, wenn möglich. Ansonsten einschließen und abwarten. Polizei hilft nur bei den Formularen für die Versicherung ...


    Beste Grüße
    Hannes

  • Genau :-) Also ich habe meine "Gartenmachete" gerade mal zur Hand genommen... ein echt langer Hebel mit dem man umgehen können sollte. Und selbst dann ...träge, träge, träge...
    Aber eben ideal für den Garten :-D

    ...Gedanken auf ein enges Themenfeld zu begrenzen macht Dich unfrei

  • Eben deswegen wäre doch eine Machete das Mittel der Wahl, ich denke eine Machete dürfte einem Messer überlegen sein und der durchschnittliche Einbrecher würde sich eher zurückziehen als einen Kampf zu riskieren, der für ihn mit großer Wahrscheinlichkeit entweder tödlich oder mit einer Mordanklage enden würde?

    schon richtig, aber Du bist nicht im Messer Macheten Kampf ausgebildet, Du bist nicht voller Adrenalin um anzugreifen, sondern um wegzurennen. Wie man immer wieder liest sind die Einbrecher / Angreifer durch Ihren Willen stärker als der Bewohner , weshalb der Bewohner die schlechteren Karten hat.


    Wirf die HW45 ihm gezielt an den Kopf und verlasse die Wohnung oder nimm gleich die Beine in die Hand, alles andere ist eher hoffnungslos. Oder Du gehst in einen Judoverein und lernst Selbstverteidigung, dort wird auch Messer abwehren und entwenden geübt. Dauert aber etwas, bis man das im Schlaf kann. :whistling:


    Beste Mittel ist immer noch mein Avatar :thumbsup: Rasse Hovawart / Hofwächter

    Gruß


    Carsten :rolleyes: