Hilfe bei Restaurierung meines Falke Mod. 50

  • Hallo alle zusammen,
    ich habe mich nun dazu entschieden, Opas altes Falke Mod 50 in den Ferien wieder auf Vordermann zu bringen.
    Ich habe das Gewehr zerlegt, das System auseinandergebaut und den Schaft komplett abgeschliffen.

    Den möchte ich nun in einen optisch ansprechenderen Ölschaft verwandeln. Nun meine erste Frage: Wie mache ich das jetzt am besten? Abgeschliffen ist der Schaft (zuletzt mit 240er Papier). Wässern wollte ich vielleicht heute noch. Bei der Schaftkappe ist der ursprüngliche Lack jedoch mit Schleifpapier nicht abzubekommen.

    Außerdem ist die Frage, ob ich den Schaft dunkel beizen soll. Ich habe da auch in diesem Forum schon sehr gute Ergebnisse gesehen. Ich persönlich habe aber keinerlei Erfahrung.
    Also: Wie mache ich einen Ölschaft?


    Zudem ist mir schon vor dem Zerlegen aufgefallen, dass die Feder fast keine Kraft mehr hat (die Kugel fällt eigentlich nur noch aus dem Lauf). Da habe ich mich schon informiert und von den Maßen (Innen- und Außendurchmesser) würde die Feder eines Diana 22 oder 23 passen. Nur ist die des Diana 2cm länger. Aber wie gesagt, die Originalfeder ist ziehmlich schwach.


    Das größere Problem stellt aber die Kolbendichtung dar.

    Ich weiß auch nicht wo ich Ersatz herbekommen soll und ich weiß auch nicht, wie ich die alte Dichtung abbekomme. Ich will rumexperimentieren und die Dichtung dabei auf einmal noch kaputtmachen.
    Vielleicht weiß ja jemand weiter.


    Gruß
    Marvin

  • Wenn du ne einfache Anleitung zum Ölen haben willst schau doch einfach mal in meinen Youtube Kanal rein. Einfach in meiner Signatur dem Link folgen. Hab da ne recht einfache Anleitung reingestellt wo du dir das Wässern auch sparen kannst.


    Mfg Torsten

  • Hallo!


    Schau doch mal hier rein, fürs klassische ölen:
    Restauration einer Diana 75 mit Ölschaft


    oder hier, für "Schnellölen" mit Tru Oil:


    Buchenölschaft zum glänzen bringen.


    Ich würde auf jeden Fall bis mind. 600er Körnung schleifen und dazwischen wässern, damit die "angerissenen" Fasern sich aufrichten! Wirst mit nem super Ergebnis belohnt!


    Die Dichtung würde ich lassen. Hab bei meinem Falke 50 die Dichtung tauschen müssen. Dank der blöden Nietung hat sich beim lösen der Dichtung der Kolben in zwei Teile zerlegt.


    Was dann folgte war Loch bohren, Gewinde schneiden, etc. Das möchtest Du dir nicht wirklich antun!!
    Falke 50 Druckkolben reparieren! >>> Erledigt!<<<


    Viele Grüße und viel Erfolg!


    Thorsten

  • Moin!
    Ein ehemaliger Kollege hat mir sein Falke 50 gebracht, hat er 1948 als 9-jähriger geschenkt bekommen, und ich würde es gern für ihn überholen. Der Druck scheint etwa schwach. 135m/s...oder ist das normal?
    Eine Erstazteilquelle habe ich gefunden, bräuchte aber Hilfe beim Tausch der Feder. Weiß jemand Rat oder wo ich eine Anleitung finden kann?

    Why have a sixpack if you can have a barrel.....

  • Moin. So weit ich weiß, wird die Endkappe nur durch eine Schraube mit Mutter gehalten.
    Erst den Lauf lösen, Schubstange aushaken, dann hinten die Kappe raus.
    Könnte sein, daß der Abzug im Weg ist. Dann den auch noch raus. Ist nicht schwer.

    Gruß, Ralf
    Alt, aber bewaffnet. :thumbsup:


    Orbis non sufficit quod Omnia tempus habent.

  • Danke Dir, werde es mir mal anschauen.
    Wie sieht es mit der Geschossgeschwinidgkeit aus? Sind 135m/s für das Gewehrchen Standard oder ist die Feder da wirklich schon schwach?

    Why have a sixpack if you can have a barrel.....

  • Das Gewehrchen ist zerlegt, ging völlig problemlos. Die Feder wird nur durch eine Endkappe mit Bajonettverschluss gehalten. Fehlende Laufdichtung und neue Feder bestellt. Das sollte es gewesen sein.

    Why have a sixpack if you can have a barrel.....

  • Neue Feder - länger als die alte Feder - eingebaut, neue Laufdichtung eingebaut und die Geschwindigkeit ist um 30m/s gesunken........ ?( .Hatte vorher einen O-Ring aus meinem Bastelvorrat eingesetzt.
    Die provisorische O-Ring Dichtung wieder eingesetzt und wieder bei 135m/s...
    Feder wäre vielleicht gar nicht nötig gewesen ;(

    Why have a sixpack if you can have a barrel.....