Federführung HW45

  • Nach Oneshots Vorbild sitzt jetzt auch in meiner HW45 eine vordere Federführung, die mir Patrick eingebaut und angefertigt hat. Dank dafür.

    Vordere und hintere FF haben die Gesamtlänge der ursprünglichen FF. Möglicherweise ist es sinnvoller, beide FF gleichlang zu gestalten.
    Inzwischen habe ich mir mein eigenes Spezialwerkzeug zurechtgebastelt, mit dem sich die 45 problemlos zerlegen und, was viel wichtiger ist, auch wieder zusammensetzen lässt.

    Das ist eine einfache und feine Sache. Die Kompressionshülse lässt sich damit bequem öffnen, und man kurbelt die Feder an den Flügelschrauben einfach raus bzw. rein. Der Rest ist eigentlich nur Stifte raus- und reintreiben.


    Beim erneuten Zerlegen, ich wollte die Fettung noch optimieren, ist mir ein Fehler passiert. Ich habe die vordere FF dort plaziert, wo eigentlich die hintere hätte sein müssen und umgekehrt. Nach Studium der Explosionszeichnung ist mir aufgefallen, dass die hintere Federführung ja eigentlich sinnvollerweise tatsächlich dort sitzen sollte, wo ich sie jetzt habe, nämlich an dem Ende, das nicht von der Feder beschleunigt wird.



    Am hinteren Ende, also dort, wo der Kolben sitzt (hinten im Sinne von wo das Griffstück ist) hat die Feder ja eine Führung durch die Hülse, jetzt noch eine zusätzlich durch die vordere FF. Am anderen Ende ist die Feder normalerweise völlig ohne Führung, was relativ zügig zum verbiegen der Feder führt. Genau da sitzt jetzt meine hintere, längere FF, die ansonsten von der Feder mit beschleunigt werden müsste.


    Mir erscheint diese Anordnung sehr viel sinnvoller. Mach ich da einen Denkfehler?


    P.S. Die VO liegt jetzt konstant bei 160 mit 0,475g SchacK ohne Dieseln, Schwankung 3 m/s. Mit Gecos ähnlich, allerdings mit deutlich größeren Schwankungen (150 - 165 m/s).

    HW77k, HW30MKII, HW45, Zoraki-HP01.

    Edited once, last by jaques gustou ().

  • Hi,
    ich möchte bei meiner HW45 die Hülse ausbauen.
    Einen Link aus diesem Forum aus dem Jahr 2008 habe ich auch gefunden. Eine Frage ergibt sich daraus.
    Die Sicherungsstange soll mit Draht fixiert werden. Daraus werde ich nicht schlau. Die Anleitung gibt mir auch nicht ausreichend Infos.


    Es klingt in Deinem Bericht so, als ob Du die HW45 regelmäßig zerlegst und auch erfolgreich wieder zusammen setzt.


    Meine Frage also an Dich (natürlich auch an alle anderen): Ist es nötig, die Sicherungsstange zu fixieren? Könntest Du näher eingehen, wie Du sie erfolgreich fixierst?


    Ich freue mich auf Deine Antwort.

  • Hallo,
    Am unteren Ende der Sicherungsstange ist eine ca. 1mm Bohrung. Da kommt eine aufgebogene Büroklammer (aus Metall) rein damit sie sich nicht selbständig machen kann.
    Hab bei mir auch eine zweite Federführung eingebaut. Damit sind beim spannen keinerlei Knarksgeräusche mehr zu hören. Auch beim Schuß ist es gefühlt gleichmäßiger und ruhiger.
    V0 -kann ich nicht messen aber gefühlt schön gleichmäßig.
    Hab allerdings die lange Seite wieder hinten eingebaut, aber die Idee es umgedreht zu machen finde ich gut. Theoretisch müsste es effektiver sein wenn von der Feder weniger Masse zu beschleunigen ist. werde meine bei Gelegenheit auch mal so einbauen.


    Gruß Horst

    „Viele Grüße aus Sachsen-Anhalt“

  • So, wie Horst es beschreibt, ist es richtig. Die Federführung sitzt bei mir immer noch so, wie beschrieben, seitdem hatte ich auch keinen Grund mehr, die 45 zu zerlegen.

    HW77k, HW30MKII, HW45, Zoraki-HP01.

  • Hey hab auch vor demnächst ein tophat anzufertigen und einzubauen .
    Hat das einen Vorteil das die beim tbt tuning Set für die hw 45 beide gleich lang sind? Mit der 20 mm langen Führung im kolben und dem längeren Stück vorne müsste es doch optimal gelöst sein.