Vordere Federführung für HW 45

  • Hallo!


    Ich möchte euch hier mein neuestes Projekt vorstellen, eine vordere Federführung für die HW 45!
    Im Zusammenhang mit den Problemen, die ich bezüglich mangelhafter V0 hatte, stellte sich mir eine Frage:
    Alle guten Federdruckgewehre haben eine hintere und eine vordere Federführung (Top Hat), oder dies stellt den ersten Tuningansatz dar, warum hat die HW 45 das nicht?
    Das Hauptproblem ist der nicht vorhandene Platz. Die Feder wird nahezu auf Block gespannt, die hintere Federführung lässt grade einen knappen Millimeter Platz zum Verschlussstopfen der Kompressionshülse.
    Deshalb kann mangelnde Leistung auch nicht "mal eben" mit Unterlegscheiben angeglichen werden. Die Feder hat eine bestimmte gespeicherte Energie, fertig!
    Das HW diese Waffe ganz bewusst kräftig dieseln lässt, um noch ein paar m/s 'rauszukitzeln, ist kein Geheimnis.
    Beim ersten Zerlegen der Waffe war mir bereits aufgefallen, dass der Verschlussstopfen der Hülse eine Vertiefung hat, um die Feder zu zentrieren, hier passt auch die originale Federführung (stramm) hinein... :huh:
    Meine Idee war nun, eine zweite Federführung zum Top Hat umzufunktionieren, wird bei LG's ja auch gemacht.
    Nachdem diese gestern (sicherheitshalber in doppelter Ausführung ;^) ) ankam, konnte es losgehen.
    Damit das ganze überhaupt klappt, muss die hintere Federführung um die Länge der Vorderen gekürzt werden.
    Ich habe mich für 20 mm Top Hat und 64 mm hintere Ff entschieden. Ergibt die ursprüngliche Länge von na? 84 mm! :-D
    Die neuen Führungen noch schön anfasen, damit die Feder auch schön rüberfluppt und fertig!
    Ich habe das ganze System gleich neu gefettet, der Eine oder Andere mag das Fettnäpfchen erkennen...
    Bei der 45 darf es ruhig ein bisschen mehr sein.


    Das Ergebnis kann sich meiner Meinung sehen lassen, vor allem gemessen am Preis des Materials (eine Führung kam 6,95 € über SWS) , dem Werkzeugbedarf (Meßschieber, Eisensäge, Schleifmaschine) und dem Zeitaufwand von etwa einer ruhigen halben Stunde.
    Die 45 schießt subjektiv ruhiger und kontrollierter, die V0 ist leicht gestiegen, aber vor allem erstaunlich (für eine HW 45) konstant!
    Ich habe minimal 160 m/s mit RWS Gecos gemessen, der höchste Wert lag bei 166, mit leichter Rauchfahne...
    Die meisten Schüsse lagen aber um 163 m/s.
    Die Feder habe ich übrigens nur aussen mit Kettenfett gefettet indem ich sie darin gerollt habe, die Führungen und den Kolben mit MoS2 - Fett.


    Gruß Patrick!

  • Tolle Idee und super Bericht! :thumbup:
    Ich gehöre zu denen, der alle seine HW`s mit einer zur vorderen - umgebauten
    hinteren Federeführung ausstattet.
    An meine HW45 hatte ich dabei noch nicht gedacht. Die ist allerdings noch recht
    neu und steht sehr gut im Futter. Irgendwann wird sie aber auch mal eine neue
    Feder brauchen .....

  • Na, ich habe mich grade weil sie neu ist, für diesen Schritt entschieden! :^)
    Wenn die Feder erstmal krumm ist, braucht man keine Führung mehr...
    Schau mal, wie die Feder aussah, bevor ich die Waffe reklamiert hatte!
    Kauf war im Januar 2013!

    Field Target im SC :W: ernsdorf

  • Hey hab auch vor demnächst ein tophat anzufertigen und einzubauen .
    Hat das einen Vorteil das die beim tbt tuning Set für die hw 45 beide gleich lang sind? Mit der 20 mm langen Führung im kolben und dem längeren Stück vorne müsste es doch optimal gelöst sein.

  • Der Vorteil dürfte sein, dass man nicht zwei verschiedene Teile herstellen muss.

    Field Target im SC :W: ernsdorf