Sig Hämmerli 401 wer kennt das Gewehr?

  • Hallo,


    ich habe ein Gewehr in aussicht. Das Sig Hämmerli 401. Wer kann mir etwas dazu sagen?


    Ist es ein gutes Gewehr?? Kann man es mit einer DIANA 48/52 vergleichen ?? (weil auch seitenspanner).


    Wie sieht es mit ersatzteilen dafür aus?


    Von wann bis wann wurde dieses Modell gebaut?


    Über alle infos und Daten, Erfahrungsberichte wäre ich dankbar!


    Schon mal vielen Dank an alle...

  • Hallo,


    ich hole mal diesen Pfad wieder hoch.
    ich hoffe allen geht es gut.
    Durch die viele Zeit zu Hause, kann ich mich wieder mehr dem LG-Hobbie widmen.



    Habe leider zum 401 nicht viel anderes gefunden.
    Ich habe aus unserem Familienbestand das besagte Gewehr übernommen und in Betrieb genommen.
    Äußerlich ist es sehr schwer und massiv gebaut, es ist wie neu, alles scheint zu funktionieren, und es schießt sehr präzise.
    Mit anderen Worten: Das Teil macht Spaß.


    Die gemessene Energie pro Schuß liegt bei 5,5 Joule - 6,0 Joule, was noch ganz ok ist, denke ich.
    Dennoch wäre zu überlegen, ob man hier nicht mal eine neue Feder spendiert und an der Kolbendichtung arbeitet.
    Jetzt meine Frage: Hat das schon einmal jemand gemacht? Wie kommt man an Feder und Kolben? Wo bekäme man Teile, oder müßte man die sich selber zurechtmachen (bezüglich der Dichtung)? Hat es eine Lederdichtung? Dann würde ich einfach mal den Kolben über die Diabolo-Zuführung mit Öl fluten.



    Oder was könnt Ihr empfehlen?


    Vielen Dank.


    Dirk

    Edited 3 times, last by Dirk124 ().

  • Ich schieße zur Zeit auf 7 m, da kommt es auf Reichweite noch nicht so an.
    Habe den Kolben noch nicht zerlegt aber etwas Öl eingträufelt.
    Jetzt liegt es mit den o.g. Diabolos bei 6,0 - 6,5 J.


    Anscheinend war die Lederdichtung reichlich trocken.
    Mal sehen, wie sich das mit der Zeit entwickelt.


    Viele Grüße


    Dirk