There are 258 replies in this Thread which has previously been viewed 69,907 times. The latest Post (December 16, 2023 at 10:14 PM) was by joko62.

  • Logo



    Dieser Thread soll dazu dienen, um Fragen, Anregungen und was sonst noch so anfällt was die Gewehre vom Spanischen Hersteller Gamo angeht zu Klären, zu Diskutieren und Erfahrung auszutauschen.

    Herstellerseite: http://www.gamo.com/portal/international?use-lang=en

  • Dann will ich mal meine Gamo´s vorstellen

    Gamo CFX

    geändert wurde folgende Sachen bis heute:

    Abzug: GRT III
    Schaft: Stahlkugeln in der Schulterstütze
    Visierung: Offene Visierung Entfernt, Leapers 3-9x40 AO auf einblockmontage
    Diverse Kleinteile des Systems die Original aus Plastik, neu aber aus Stahl gefertigt sind (in der Versuchsphase auf haltbarkeit und belastung) und nicht zur Leistungssteigerrung des LG´s dienen

    Gamo Shadow Sport

    geändert wurde folgende Sachen bis heute:

    Schaft: Quarzsand in der Schulterstütze
    Visierung: Walther 3-9x40 AO
    Lauf: anbringen einer Mündungsbremse (für die Optik :D )

    Mündungsbremse:

  • Gute Idee , meine Bilder kommen noch , hab Sie gerade zerlegt ( :( ) .Remo die MB sieht doch ganz gut aus an deiner Shadow :thumbup: . Wenn ich meine wieder zusammenbau welches Fett soll ich nehmen und wieviel :?: würd den Kolben gerne mit Vaseline vom Bund fetten :?: ist das OK oder hat einer von Euch einen geheim Tip :rolleyes: Gruß Uwe

    Edited once, last by 454 (March 24, 2012 at 5:26 PM).

  • Vaseline ist denk ich mal nicht der bringer, die wird bei dem Druck und der Reibung nicht lange mitmachen.
    Ich hab den Kolben von meinen LG´s mit Fett bestrichen, was man für Aluminium Druckguss maschinen verwendet.
    Das ist ziemlich fest wenn es kalt ist und wird erst bei Wärme Flüssiger.
    Kupferpaste sollte auch keine schlechte Lösung sein, aber da nihmt jeder was anderes.

    Gruß Remo


    "Wer die Vergangenheit kontrolliert, der kontrolliert die Zukunft;
    wer die Gegenwart kontrolliert, der kontrolliert die Vergangenheit!"

    George Orwell´s 1984

  • Hi!

    Super Idee mit der Gamo Gemeinschaft!


    Hier meine gamo CFX:



    Änderungen:


    Der gelochte Kolben wurde gegen den geschlossenen Kolben getauscht (habe das Gewehr bei SWS als :F: Gewehr gekauft)


    Unterschied gelochter und geschlossener Kolben



    Der GRT-4G Abzug von CharliedaTuna wurde verbaut

    Eine Titan XS Feder (16 Joule) wurde verbaut

    Kolbendichtung erneuert

    ein Plastikteil durch ein Metallteil ersetzt




    Montiert ist ein Konus ProPlus 3-12 x 50 mit einer Konus Einblockmontage auf der Gamo



    MfG brunes01

    Walther CP99
    Gamo CFX Gas Ram 4,5 mm mit Konus ProPlus 3-12 x 50
    Webley Patriot 5,5 mm mit Konus ProPlus 3-10 x 44

    Edited 2 times, last by brunes01 (March 25, 2012 at 1:01 AM).

  • Hi!

    @ Remo

    Die MB an der shadow sieht echt Klasse aus!


    @ Uwe

    Ich hab mir mal sagen lassen das Molybdän-Fett sehr gut funktioniert und bislang auch sehr gute Erfahrungen damit gemacht!

    Also ein MoS2 Fett!

    Ich verwende dieses hier:

    http://www.liqui-moly.de/liquimoly/prod…ocument&land=DE

    Mit der Tube kommst ewig aus, da in der Kompressionskammer nicht viel Fett sein sollte! Vom Werk aus ist da meist viel zuviel drinnen! (Dieseln!)

    Hab die Feder und den Kolben echt sparsam damit eingerieben, grad soviel das eine hauchdünne Schicht drauf ist. Manchmal ist weniger mehr!

    Noch ein Tipp: Wennst das Gewehr schon offen hast würde es sich anbieten überall die Grate und scharfen Kanten etwas zu behandeln! Hab dafür feinkörniges Schleifpapier genommen (glaub es war 300 er)

    Also an der Hülse und am Kolben bin ich auch gleich mal drübergegangen!


    MfG David

    Walther CP99
    Gamo CFX Gas Ram 4,5 mm mit Konus ProPlus 3-12 x 50
    Webley Patriot 5,5 mm mit Konus ProPlus 3-10 x 44

  • Ich hab mir mal sagen lassen das Molybdän-Fett sehr gut funktioniert und bislang auch sehr gute Erfahrungen damit gemacht!

    Hi bruns01 , ja hab ich auch schon gehört , hab mir aber auch gedacht es könnte ruhig etwas auf Teflon Basis sein wegen der langzeit Beschichtung , Kupfer oder Silberpaste könnte im Sommer ne Sauerei geben wenn es flüssiger wird , macht mal weitere vorschläge hab Schmiermittelmäßig eigentlich alles am Lager .

  • @ brunes, das Fett nehm ich auch an meinen HWs. Bin damit absolut zufrieden.
    @ 454: Molybdändisulfit ist sehr gut als Langzeitbeschichtung geeignet, u.U. sogar besser als Teflon. Die Moleküle docken sozusagen auf der Stahloberfläche an und sorgen dort für gute Gleitwirkung auch noch dann wenn der Fettfilm weg ist.

  • So hab mal neue Bilder gemacht weil die oben sind ja doch schon etwas älter.

  • Wennst das Gewehr schon offen hast würde es sich anbieten überall die Grate und scharfen Kanten etwas zu behandeln! Hab dafür feinkörniges Schleifpapier genommen (glaub es war 300 er)

    Danke für den Tip an sowas hat ich mal kurz gedacht :whistling: , dann aber wieder schnell verworfen :huh: da ich dachte , das ist nicht nötig, mache es jetzt aber natürlich :thumbup: . Ich seh schon das ist hier ne tolle Gemeinschaft . Na wartet mal ab wenn ich meine Bilder hochlade :D . Man hoffentlich kann Thomas (Der Dreher) den zugesagten Termin einhalten . Gruß Uwe

  • Hi!

    Ja schaden kann es auf keinen Fall wenn du etwas nachschleifst! Sind oft messerscharf die Kanten und Grate! Stichwort Kolbendichtung!

    Bin schon sehr gespannt auf die Titan-Teile!

    MfG David

    Walther CP99
    Gamo CFX Gas Ram 4,5 mm mit Konus ProPlus 3-12 x 50
    Webley Patriot 5,5 mm mit Konus ProPlus 3-10 x 44

  • Bei mir war der Grad am schlimmsten wo der Kolbenspanner lang läuft, da hab ich erst gar kein Schleifpapier genommen, sondern gleich ne feine Schlüsselfeile.

    brunes01
    Die MB an der Shadow macht am meisten Spass wenn´s LG vorne Dieselt :thumbsup:

    Gruß Remo


    "Wer die Vergangenheit kontrolliert, der kontrolliert die Zukunft;
    wer die Gegenwart kontrolliert, der kontrolliert die Vergangenheit!"

    George Orwell´s 1984

  • Hallo,
    da kann ich hier mit meinen alten "El"gamo auch mitschreiben.
    Was mich bei Gamo stört ist
    1. Die Ersatzteilversorgung, die wird bei älteren Modellen einfach eingestellt.
    2. Die Qualität der "neuen" Waffen, zu mindestens die ich in der Hand hatte.
    Da bleibe ich dann doch lieber bei Weihrauch und Diana.

    Macht mit beim Fernwettkampf.

  • Ich verstehe die Marketingpolitik dieser Firma auch nicht...die ganze Welt beschwert sich über die grottenschlechten Gamo-Abzüge.

    Aber anstatt daraus zu lernen und damit qualitativ hochwertige Waffen zu bauen . Kommen die nicht mal ansatzweise auf die Idee

    ihre Waffen werkseitig mit besseren Abzügen auszurüsten (wie GRT 4). Das würde doch den Ruf und den Absatz dieser Waffen sicher verbessern.

    Da ist mir die kleine spanische Firma Cometa(Tell) Airguns lieber. Denn ihr Modell Fusion und 400 besitzt einen bis 400g regelbaren Abzug mit gleich 3 Verstellmöglichkeiten. Wer den Werksabzug von Gamo kennt merkt sofort welche Welten zwischen den Produkten dieser beiden spanischen Firmen liegen.

    Selbst das spanische Norica Storm und Marvic Gold haben werkseitig bessere Abzüge als die Gamos.

  • Hi!

    Das die Gamo Abzüge keinen allzuguten Ruf haben ist hinlänglich bekannt! Offensichtlich ist dies jetzt auch bis zu Gamo selbst vorgedrungen! Mal abwarten was dieser neue SAT- Trigger wirklich kann!

    Ich bin mir dem GRT-4G erstmal zufrieden! Ist schon um Welten besser geworden als mit dem original Plastikteil!

    Wo wir gleich beim nächsten Thema wären. Auch da könnte Gamo noch einiges verbessern, indem weniger Plastik zum Einsatz kommen würde! Und damit meine ich nicht die Kunststoffschäfte, sondern im Innenleben!


    Und noch was zum Fett:


    Dieses hier wurde von einem Schützen aus Dänemark im österreichischen Forum in höchsten Tönen gelobt!

    http://www.ebay.de/itm/Molykote-G…=item43adcb68d9

    Wär sicher einene Versuch wert wenn jemand noch auf der Suche nach einem guten Schmiermittel ist!

    Wie immer gilt sparsam fetten!


    MfG brunes01

    Walther CP99
    Gamo CFX Gas Ram 4,5 mm mit Konus ProPlus 3-12 x 50
    Webley Patriot 5,5 mm mit Konus ProPlus 3-10 x 44

  • Da ich mit solchen Dingen immer sehr vorsichtig bin, wäre mir dieses Fett etwas zu "ungesund" . (ja, ich weis man soll es nicht essen :^) )

    http://www4.dowcorning.com/DataFiles/090007b28146f714.pdf

    muss aber natürlich jeder für sich selbst entscheiden.

    Grüße
    Dampf

  • Hi!

    Ich denke so ein Sicherheitsdatenblatt gibt es zu anderen Schmierstoffen genauso, da Vorschrift!

    In den geringen Mengen die man beim Fetten des Gewehres verwendet, würd ich es als unbedenklich einstufen!


    @ Remo

    Das Teil wurde durch ein Stück stinknormales Eisenrohr vom Schlosser nebenan ersetzt! Zurechtgeschnitten, geschliffen und mit Zinkspray besprüht, fertig!


    MfG brunes01

    Walther CP99
    Gamo CFX Gas Ram 4,5 mm mit Konus ProPlus 3-12 x 50
    Webley Patriot 5,5 mm mit Konus ProPlus 3-10 x 44

  • Ok das höer sich nicht schlecht an.
    Ich hatte ein änliches Teil in der Gamo aus Alu, das hat es nach gut 100 Schuss dermasen verbogen da sich das ganze System nicht mehr Spannen ließ.
    Hab das ganze jetzt aus gehärtetem Stahl, was bis jetzt hält und wenn sich das jetzt auch so verziehen sollte kommt Variante Drei zum Einsatz.
    Eine Mischung aus Werkzeugstahl und Plastikscheibe.

    Das Teil was aus Alumium war (die 1. Lösung), das Teil aus gehärtetem Stahl sieht genauso aus (Lösung Nummer 2 die bis jetzt durchhält).

    und das ist Lösung Nummer 3, wenn Nummer 2 auch nicht mehr Funktioniert.


    "Wer die Vergangenheit kontrolliert, der kontrolliert die Zukunft;
    wer die Gegenwart kontrolliert, der kontrolliert die Vergangenheit!"

    George Orwell´s 1984

    Edited once, last by policeline (March 25, 2012 at 3:25 PM).