Pistole 9mm: Zoraki 914 Titan PTB 922

  • Zoraki 914 Titan, Kal 9mm PAK PTB 922




    Technische Daten Zoraki 914
    Hersteller : ATAK Arms
    Importeur in DE: ESC GmbH
    Modell: Zoraki 914
    Typ: SA/Da
    Kaliber: 9mm PAK
    Länge: 154 mm
    Höhe: 121 mm
    Breite: 36 mm
    Gewicht:700g
    Kapazität: 14+1 Schuss
    PTB:922


    Ausführungen Allgemein

    • Chrome Graviert
    • Vernickelt
    • Hochglanz brüniert
    • Titan Grau
    • Verchromt
    • Matt Brüniert
    • Matt Verchromt


    In Deutschland bisher erhältlich

    • hochglanzbrüniert
    • Titan grau



    Erstmals wurde die Zoraki als PTB Vision auf der IWA 2011 von der Firma ESC GmbH für den deutschen Markt vorgestellt. Die Firma ESC GmbH stellte nicht nur verschiedene Modelle der Firma Zoraki vor, sondern auch weitere Hersteller wie Ekol und Kimar. Die ESC GmbH ist für die Zulassungen dieser Modelle verantwortlich gewesen und hat mit der Firma GSG den Vertrieb dieser Waffen übernommen und dank ESC sind diese in Deutschand jetzt erhältlich.


    Der Hersteller der Zoraki Waffen ist ATAK Arms aus der Türkei, der schon seit Jahren Schreckschusswaffen baut und diese in der Türkei mit zu den besten Schreckschusswaffen gehören.


    Seit Herbst 2011 ist in Deutschland die Zoraki 914, Ekol Firat Magnum, Compact und der Viper R1 mit PTB erhältlich. Die Waffen bieten ein sehr gutes Preis-/Leistungsverhältnis und stellen eine
    echte Konkurrenz zu den alten Herstellern wie Umarex, Weihrauch und ME dar, die sich bisher den deutschen Markt teilten.


    Die Zoraki 914 gibt es in Deutschland bisher nur in hochglanzbrünierter und grauer Titan Ausführung, weitere Ausführungen werden vermutlich folgen.



    Zoraki 914 Titan Lieferumfang



    Gekauft wurde diese bei ESC Waffenbude. Im Lieferumfang war die Waffe, Anleitung, Putzbürste und der originale Zoraki Plastikkoffer, inkl. den nicht für Deutschland zugelassenen 15mm Abschussbecher
    enthalten. Der zugelassene 15mm Abschussbecher mit dem PTB-Zeichen ist ab Dezember erhältlich und wird kostenlos nachgeliefert.




    Erster Eindruck der Zoraki 914 Titan





    Aufgrund von vielen verschiedenen Aussagen, ging ich bei der Zoraki 914 von einer Waffe aus, die auf ähnlichem Niveau einer Valtro Waffe liegt. Aber als ich die Waffe in den Händen hielt und jeden
    Millimeter der Waffe überprüft hatte, wurde mir klar, dass es jetzt einen neuen Hersteller im Oberklassen SSW Segment gibt und die Zoraki 914 sich jetzt neben Röhm, Erma und Weihrauch mit einreiht.



    Wie ich zu diesem Fazit komme


    Die Zoraki 914 ist in ihrer Größe ähnlich einer Röhm RG 88, auch das Hand-/Griffgefühl ist von der Breite wie bei einer Röhm RG 88 mit Holzgriffschalen. Die Verarbeitung der Waffe ist gut und liegt
    gleich auf mit z.B der Vernickelung einer Umarex Waffe, lediglich an der Laufmündung sind kleinere unsaubere Stellen, der Rest der Waffe war fehlerfrei, das Titan Finish glänzt leicht in einem satten
    dunkelgrau, so wie man sich Titan auch vorstellt. Die Sollbruchstellen wurden nachträglich im Patronenlager eingefräst.








    Die Zoraki hat einen sehr dickwandigen Schlitten, ca. doppelt so breit wie bei einer H&K P30. Die Konstruktion ist ähnlich wie bei Röhm oder Weihrauch aufgebaut, das Abzugsverhalten gleicht ebenfalls
    einer Röhm Waffe, also kein schwammiges Abzugsverhalten wie zum Beispiel bei einer Walther P22.





    Die Zoraki lässt sich ohne Knarren oder Klappern spannen und abschlagen (was leider bei vielen Umarex Modellen vorkommt), ebenso sitzt das Magazin fest im dafür vorgesehenen Schacht und beim
    Schlitten wackelt ebenfalls nichts, selbst wenn man die Waffe doll schüttelt.


    Hahn im Ruhezustand------------------------------------------------------------------------------------------- Hahn im Sicherheitsrast


    Die Zoraki 914 verfügt zudem über einen Sicherheitsrast, einer Fallsicherung und einen automatischen Schlittenfang. Somit kann man die Zoraki 914 auch wunderbar zur Selbstverteidigung führen.



    Die Materialien


    Die Zoraki 914 besteht wie fast alle Schreckschusswaffen aus Zinkdruckguss, jedoch mit einigen Stahlteilen versetzt wie z.B


    • Schlagbolzen
    • Stoßboden
    • Federführungstange
    • Stahleinlage im Hahn
    • Stahllauf
    • Auszieherkralle




    Hinzu kommt dass die Zoraki 914 noch einen Gummipufferring ähnlich wie bei einer Weihrauch HW 94 besitzt und dieser den Großteil der Schlagenergie auf den Schlitten verhindert, was die Waffe somit sehr langlebig machen wird.





    Die Laufsperre der Waffe ist zwar optisch zu sehen, aber es gibt noch genügend Freiräume um den Lauf mit Pfeifenreiniger sauber zu machen.




    Zubehör für Zoraki 914


    • 14 Schuss Magazin
    • 25 Schuss Magazin
    • braune/schwarze Plastikgriffschalen




    Links ist das 14 Schuss Magazin, rechts ist das 25 Schuss Magazin zu sehen und einmal die Zoraki 914 mit eingebauten 25 Schuss Magazin.



    Alles in allem ist die Zoraki 914 eine robuste, gut verarbeitete Waffe, die es zu einem fairen Preis gibt, man wahrscheinlich über Jahre hinweg seine Freude daran haben wird und die Waffe nicht nur
    als Hardcore Silvester H ure benutzen wird, denn sie eignet sich auch ideal zur Selbstverteidigung oder als schönes Schmuckstück für die Vitrine.


    Aufgrund der durchdachten Konstruktion, guten Oberflächenverarbeitung, vielen Stahlteilen, hohe Magazinkapazität, des sicher Führens, tollem Design und einem super Preis-/Leistungsverhältnis bekommt die Zoraki 914 von meinem Canny´sTesturteil ein Sehr gut.



    Ich hoffe der Testbericht hat euch gefallen und bis zum nächsten Mal.


    euer


    Cannyblue