Anderes Visier an HW 35

  • Hallo,


    ich hab mal wieder ne Frage. Und zwar finde ich, dass man durch das Standart Visier schlecht durchschauen kann und nur schwer etwas erkennt. Bei dunkleren Hintergrunden ist das Korn kaum noch zu sehen.


    Deshalb soll ein anderes Visier her. Es bleibt die Entscheidung zwischen Fiber Optik Visier oder einem Diopter. Was ist ratsamer?


    Kenne mich mit Dioptern nicht so gut aus. Kann ich jeden beliebigen Diopter der auf eine 11 mm Schiene passt auf dem Gewehr nutzen?
    Der Original Diopter ist nämlich recht teuer.


    Passt der Gamo Diopter ? http://www.sportwaffen-schneid…views.php/products_id/777


    oder den von Hämmerli ? http://www.sportwaffen-schneid…info.php/products_id/8545


    Oder gibts von euch noch spezielle empfehlungen?


    Gruß

  • Hi,
    ein Diopter ist eigentlich zum Scheiben schiessen, dadurch kannst du ausser dem anvisierten Punkt rein gar nix sehen. Wenn ich dich richtig verstehe hast du 2 Probleme, der Korntunnel stört dein Sichtfeld und du hast ein Problem das Korn selbst zu sehen? Ich hab gerade die Fiber-Optik von ner HW30 auf meine HW35 geschraubt, der Korntunnel ist etwas weiter als der von der HW35 und das Korn sticht schon gut raus. Du kannst aber kein feineres Korn reinmachen. Probier doch mal ein Red-Dot, da haste die volle Übersicht! :-D

  • Genau,


    mein Hauptproblem ist, dass ich das korn garnicht mehr richtig erkenne und es glückssache wird ob ich treffe. Vorallem bei dunklen Hintergründen. Bzw nicht weißen Hintergründen.


    Der Korntunnel stört mich eigentlich nicht. Das geht bei dem Gewehr nunmal nicht anders.


    sieht man deiner Meinung nach besser durch ein Fiber Optik visier, ja?


    Heißt das ein Diopter eignet sich grundsätzlich nur fürs scheibenschiessen? Sonst kann man doch auch normal auf alles andere anvisieren oder nicht? Wieso sollte das nich gehen?

  • Ich hatte mal nen Weihrauch Diopter, zum Plinken ist das nix, du kuckst ja durch die winzige Diopteröffnung, so groß wie ein Stecknadelkopf, meistens benutzt du dann ein Ringkorn das auf die 10m LG Distanz genau deine Scheibe umschließt. Mit Diopter ein Ziel zu suchen kannste vergessen. Das Fiber-Optik Visier dürfte für dich zum Plinken ne gute Lösung sein, mir ist es zum Scheiben schiessen oder für feinere Ziele zu grob. Aber zum schnellen, intuitiven Schiessen ist es OK, das rote Korn hebt sich schon gut ab. Geh doch mal in ein Waffengeschäft und schau's dir an.

  • Mach es doch mal so:
    Bei Revell gibt es 5ml farbdosen in Signalgelb.
    Mach dir auf das Korn obendrauf ne kleine Markierung..
    Das wäre meine Vorgehensweise


    P.S. an meiner HW45 entfernte ich schon vor geraumer Zeit die TruGlo Visierung.. Hat mich beim Zielen irritiert..
    Ich dachte immer die gelben punkte waren auf gleicher höhe wie der Rote... War leider nicht so :(
    Deshalb ginz zielen nicht wirklich!
    Zumindest ich hatte probleme damit, andere finden TruGlo vielleicht besser

    Wenn ich was falsches gesagt hab, behaupte ich das Gegenteil!
    Rechtschreibfehler dienen der Belustigung der Menscheit

  • So, ich hab mir jetzt rote Signalfarbe geholt und werd es mal so probieren wie es oli477 gesagt hat.


    Jetzt lieber nur die Spitze des Korns anmalen oder das ganze?

  • Kommt auf deinen Wunsch an :)
    Ich würde bloß oben drauf auf dem Korn und nur 1mm oder so anmalen.. dann hat man halt nen Schwarz/Roten kontrast!

    Wenn ich was falsches gesagt hab, behaupte ich das Gegenteil!
    Rechtschreibfehler dienen der Belustigung der Menscheit

  • ich glaub das Fingerspitzengefühl mit einem Pinsel noch einen vernünftigen punkt zu malen habe ich nicht.


    Die ganze Kornspitze tuts doch aber auch oder bedenke ich da was nicht?


    Was sind eigentlich die Besonderheiten der verschiedenen Kimmenausschnitte und kornblätter bei der HW 35 (oder auch anderer Modelle) ?


    Kann man mit kleineren kimmen kornblättern präziser schießen?

    Edited once, last by Blade-X- ().

  • Ist egal, kannst auch das ganze Korn anmalen
    Wenn du halt einen Signalroten hintergrund hast, dann siehst du das korn schlecht ;)
    Aber wer schießt denn schon bitte auf nen Krankenwagen? :D DIe sind Signalrot xD

    Wenn ich was falsches gesagt hab, behaupte ich das Gegenteil!
    Rechtschreibfehler dienen der Belustigung der Menscheit

  • Leider muss ich sagen, dass die Variante mit der Markierung nicht geklappt hat. Habe das Korn mit Signalfarbe angemalt. Wenn ich das Kornblatt so in der Hand hat sieht man das Leuchtrot noch perfekt. Sobald ich es aber eingelegt habe und durchs Visier schaue sehe ich wieder ein schwarzes Korn. Hab mich erst total gewundert und dachte die Farbe ist beim einlegen abgegangen, aber es scheint so als wenn so wenig licht in den Korntunnel kommt, dass man es nicht sehen kann.


    Was habe ich noch für Möglichkeiten?


    Gibt es ein Visier für das Gewehr ohne Korntunnel? Könnte ich auch nur den Fiberoptik Korntunnel kaufen und die standart kimme beibehalten. Funktioniert das zusammen?

  • Leider muss ich sagen, dass die Variante mit der Markierung nicht geklappt hat. Habe das Korn mit Signalfarbe angemalt. Wenn ich das Kornblatt so in der Hand hat sieht man das Leuchtrot noch perfekt. Sobald ich es aber eingelegt habe und durchs Visier schaue sehe ich wieder ein schwarzes Korn. Hab mich erst total gewundert und dachte die Farbe ist beim einlegen abgegangen, aber es scheint so als wenn so wenig licht in den Korntunnel kommt, dass man es nicht sehen kann.


    Was habe ich noch für Möglichkeiten?


    Gibt es ein Visier für das Gewehr ohne Korntunnel? Könnte ich auch nur den Fiberoptik Korntunnel kaufen und die standart kimme beibehalten. Funktioniert das zusammen?


    Das könntest du!Aber ein Fiberkorn ist um einiges größer sodass die Kimme höchstwahrscheinlich zu schmal ist,Zielen somit wieder unmöglich!Ein komplettes Fiber Visier kannst du montieren,aber das ist noch 10mal schlechter als das normale!Viel zu Grob zum Scheiben schiessen,die Punkte überdecken auf 10m das Schwarze der Scheibe,das geleuchte stört mehr als das es hilft!
    Das beste du kaufst ein ZF!

  • Ist das üblich aufm 10 m schießstand mit ZF zu schießen?


    Gibts so eine Disziplin oder ist das im wettkampf erlaubt?


    Welche LG's haben denn "bessere" Standartvisiere ? Wusste das vorm kauf nicht bei der HW 35.

  • Beim Scheibenschiessen mit offener Visierung hält man wegen des besseren Kontrasts ins Weisse.


    Bei der Lupi Spiegel aufgesetzt, beim Diopter wählt man das Ringkorn so weit, das ein Streifen um den Spiegel sichtbar bleibt.


    Für die Weihrauchs gibt ein Tru-Glo Visier zum Nachrüsten: Klick Die Tauglichkeit ist je nach Empfinden umstritten.


    Mit dem ZF wirst Du ebenfalls Kontrastprobleme bekommen, wenn Du kein Leuchtabsehen hast. Alternativ ginge ein ZF mit Ringabsehen (Simalux 1,5-5x24, das Absehen in der 2. Bildebene erlaubt den Ring um den Spiegel zu variieren, aber: Parallaxfrei bei 50 m, Kosten ca. 200 €).


    Die 12er Fernwettkampfscheibe hat ein weisses Zentrum.


    Ist das üblich aufm 10 m schießstand mit ZF zu schießen?


    Gibts so eine Disziplin oder ist das im wettkampf erlaubt?


    Nö, die HW35 ist ein Freizeitluftgewehr. Für den 10 m Stand leih Dir lieber eine Vereinswaffe.


    Andreas

  • Hallo Leute ich habe Mal diese uralten thread hier aus.
    Ich hab seid einigen Monaten ein HW 35 und bin damit auch sehr glücklich.
    Ich schieße in meinem Keller zwischen 6 und 10 Metern mit Kimme und Korn.
    Nun ist das Problem das ich das Korn im Keller nicht so gut erkennen kann. Ich schieße so gut wie garnicht auf Scheiben in der Regel auf quietsche Entchen Nüsse aus dem Knarrenkasten Kronkorken Streichhölzer und Ähnliches.
    Klar ist das die Fiberoptik nicht so präzise ist wie die klassische Kimme und Korn Konstellation.
    Aber eine gut sichtbare "gröbere" Visierung sollte doch bessere Ergebnisse liefern als eine schwer zu erkennde feine Visierung oder sehe ich das falsch?
    Lässt sich mit der Fiberoptik noch vernünftig auf einen Streichholz Zielen?

  • Ich hatte da Mal mein Diana Red Dot testweise drauf aber das hat sich schon beim einschießen ständig verstellt. Auf 2 von meinen lupis hab ich Red Dot's. Einmal das besagte Diana Red Dot auf der Diana Airbug. Und das Hawke vantage 1x20 auf der crosman 2240. Das Diana hab ich da Testweise montiert weil die Montage einen stopperpin hat. Es kann auch sein das mein Blickwinkel nicht jedesmal zu 100% gleich war und ich deswegen den Eindruck hatte das sich das Dot verstellt. Mit Red Dot's komme ich auf meinen Pistolen super zurecht. Bei Gewehren bin ich da irgendwie unschlüssig. Ein ZF ist für meinen Schießkeller wohl eher Blödsinn.


    Ich hatte schon mit dem Gedanken gespielt das Hawke Vantage 1x25 oder 1x30 auf die HW zu montieren da bei den beiden 2 schrauben für die klemmung sorgen.


    Ich hab zwar einen Stopperblock für das Gewehr aber das passt nicht mit der vorm von den vantage zusammen.


    Wenn mir jemand ein bezahlbaren Red Dot empfehlen kann und sicher sagen kann das das Gewehr da nicht ne Rassel draus macht wäre ich auch geneigt ein Dot in Erwägung zu ziehen.


    Sorry für den langen Text und die fürchterliche Grammatik/Rechtschreibung.

  • Bin ja auch ein Airbugbesitzer ^^ und schiesse diese ebenso mit nem günstigen Red Dot. Auf meinem Gewehr hatte ich im Sommer ein Optisan ZF, für draußen 15 bis 75 Meter bestens... Aber jetzt steht Winter Kellerschiesszeit an und da hab ich leider nur 10 mtr. Da krieg ich das Glas nicht ganz scharf nach meinem Gefühl. Hab "günstig" ein Holosun Reddot bekommen und bin sehr zufrieden. Das liegt wahrscheinlich preislich nicht in dem Rahmen was du suchst. Hatte am Anfang auch nach Utg Bugbuster ZF oder ähnlichen geschaut bin aber doch zum Red Dot gewechselt. Ist ne Gefühssache was einem mehr liegt


    Gruß Fredi

  • Ich denke ich Bau die Tage Mal das Hawke 1x20 auf die HW und guck Mal wie sich das schlägt.
    Wenn das gut funktioniert und mir auch gefällt werde ich vieleicht ein zweites Hawke erwerben ( dann ggf ein größeres) oder die LPA Kimme für die Crosman2240.