Weitschußaufsatz für Armbrust?

  • Hi Leute, ich habe etwas interessantes bei arrowinapple gefunden, schaut mal unter zubehör da gibt es einen weitschußaufsatz:


    Für Entfernungen bis 180m
    bieten wir hier eine Höhenverstellung für Armbrust - Zielfernrohrschienen von der Firma HHA Sports an.
    Diese verstellbare Weaverschiene ist stufenlos und schnell am seitlichen Stellrad
    einstell- und fixierbar.
    Das System ermöglicht bei Zielfernrohren mit nur einer Fadenreuzmarkierung
    Entfernungen bis 80 yards (ca.73m), das heißt in Kombination mit unseren leichten und kurzen AIA Zielfernrohren sind Weiten bis 180m realistisch.
    In der Lieferung enthalten sind eine Vielzahl von Aufklebstreifen (für das Einstellrad) mit Entfernungseinteilungen, passsend für die unterschiedlichsten Armbrusttypen und Pfeilgeschwindigkeiten u.a. Darton, TenPont, Excalibur und
    Parker.



    hat jemand von euch so ein Teil und kann dazu mal ein Urteil zu abgeben?

  • Das mit dem Zeiss ist möglicherweise keine so gute Idee. Diese Jagdgläser sind üblicherweise sehr gut gegen Rückschlag geschützt. Der Prellschlag einer Armbrust wirkt aber ganz anders und kann das ZF unter Umständen beschädigen.
    Mit Zeiss kenne ich mich nicht aus aber Schmidt und Bender gibt keine Garantie auf Prellschlagfestigkeit.
    Also Vorsicht!

    collector

  • hat jemand von euch so ein Teil und kann dazu mal ein Urteil zu abgeben?


    Das Teil wurde bei uns auf dem Bogenplatz getestet und weit über 100 m eingesetzt. Die Konstruktion ist gut durchdacht und sauber verarbeitet. Wie wiederholgenau sie ist, kann ich nicht bewerten.


    Welche Anwendung hat das Zeiss 8 x 56 denn auf der Armbrust? --- Ich wäre da auch vorsichtig, eine so hochpreisige Optik auf der Armbrust zu zermürben. Zudem dürfte das Glas für die meisten Zwecke etwas überdimensioniert sein. Freihändig stehend ist 8-fache Vergrößerung nicht leicht zu beherrschen, Empfehlung eher 2-fach bis 5-fach. 56 mm Objektivöffnung und daraus resultierende Größe und Gewicht sind freihändig stehend schon spürbar unhandlich (aufgelegt ist 'ne andere Sache), und zudem sind große ZF besonders prellschlaganfällig. Empfehlungen hier: für Scheibenschießen bei Tageslicht reichen schon 20 mm, und für 3D-Wettbewerbe maximal 40 mm bei guter optischer Qualität. Bei kurzen Entfernung wird häufig unterschätzt, daß Jagdoptiken keinen Parallaxenausgleich für kurze Entfernungen von 5 m bis 50 m haben. Eine robuste AO tut hier not!


    Übrigens witzig mal zu sehen, welche Rolle die Optiken im Wettbewerb spielen (oder auch nicht), beispielsweise kürzlich bei der WM. 1. Platz bei den Herren mit einem Bushnell Elite 3200 für 340 Euro, 2. Platz mit Schmidt & Bender für geschätzt 2500 Euro, 3. Platz mit einem "Versandhaustrümmer" für 36 Euro plus Versand.


    Soll zeigen, ein sehr teures Glas ist schwer auszuschießen, und beim billigen fehlt es an Helligkeit, mal abgesehen davon, daß diesen Modell bei anderen Schützen schon mehrfach geschrottet wurde. Das Optimum liegt eher in der oberen Mitte zwischen den preislichen und qualitativen Extremen.


    Mein Playdoyer für die solide Bushnell-Elite-Serie ;)



    viele Grüße


    Andreas

  • Besagter Weitschußaufsatz soll nach Angaben eines Händlers eher für leichte Optiken geeignet sein.


    Dazu würde ich ein 8x56 nicht unbedingt dazuzählen !


    prellschlagfestigkeit : auf Wunsch werden bei Schmidt & Bender prellschlagfeste Optiken gefertigt , das Absehen kann man sich ebenso aussuchen - angeblich laut einem Vertreter dieser Firma OHNE Aufpreis !


    Wie Zeiss dies handhabt müsste an Hand eines Anrufes / E - Mail zu erfahren sein.

    Die Feder ist stärker als das Schwert !


    Sie muss nur als Verschlussfeder einer Kalashnikov verbaut sein !

  • Gräm dich nicht ! ;-)


    die Firma die den Aufsatz vertreibt hat auch gute Optiken in verträglicher größe anzubieten. :-) Dann hast du die ideale Kombination !


    Und 8fach ist eh recht viel fürs 3D schiessen .Man wackelt ja doch sehr !

    Die Feder ist stärker als das Schwert !


    Sie muss nur als Verschlussfeder einer Kalashnikov verbaut sein !

  • auf Wunsch werden bei Schmidt & Bender prellschlagfeste Optiken gefertigt , das Absehen kann man sich ebenso aussuchen - angeblich laut einem Vertreter dieser Firma OHNE Aufpreis !


    Wie Zeiss dies handhabt müsste an Hand eines Anrufes / E - Mail zu erfahren sein.


    Ich erinnere mich, daß die FT-Schützen da bei Zeiss keine Garantiezusagen bekommen haben.


    Wie auch immer, beide Hersteller haben kaum oder keine Modelle mit AO ab 10 m, sondern überwiegend feste Parallaxen auf 100 m oder yards.


    Einzig bei Leupold bekommt man mit dem EFR (Extende Focus Range) eine robuste Optik mit AO für kurze Entfernungen (Kippchen hat so eines).



    viele Grüße


    Andreas

  • Ich habe das FT-Glas von S&B da wollten die Ingenieure auch keine Prellschlagfestigkeit zusagen. Zeiss wollte überhaupt kein FT-Glas bauen.

  • Ich habe das FT-Glas von S&B da wollten die Ingenieure auch keine Prellschlagfestigkeit zusagen. Zeiss wollte überhaupt kein FT-Glas bauen.


    Die haben einfach keinem Interesse so problematische Anwendungen für vergleichsweise wenig zahlungskräftige Kunden zu bedienen.


    NightForce ist der einzige mir bekannte Hersteller in dieser Qualitätsklasse, der sich den Schuh anzieht, wobei die Dinger auch soviel kosten wie den europäischen Edelmarken und ebenfalls keine Modelle mit Parallaxenausgleich unter 50 Yards haben und die feinen Absehen im Nahbereich mitunter nicht erkennbar sind. Also auch viel Geld und trotzdem an unserer Anwendung etwas vorbei.


    Wer mal etwas besseres für die Armbrust sucht, guckt einfach was sich beim FT bewährt hat und nimmt möglichst nicht die langen Rohre, sondern kleinere Modelle, und statt der empfindlichen Seitenparallaxe lieber Ausführungen mit AO.


    Simmons, Bushnell Elite, Nikon, das Leupold EFR und einige Exoten kommen da in Frage. Es gibt da einige wenig bekannte Marken, die ähnlich günstig wie die Bushnell Elite sind und wo die Linsen angeblich aus den selben japanischen Schmieden kommen wie einige Nikons. Weaver Optics fällt mir da ein, oder Samrai Shirstone.


    Alles super Optiken mit über 90 % Lichtdurchlässigkeit, d. h., sichtbar besser als die chinesischen Milchglasböden, und die Unterschiede zu den Edelmarken sind nur nach langem und genauen hingucken zu bemerken (eventuell), obwohl die robusten "Japaner" nur einen Bruchteil kosten.



    viele Grüße


    Andreas

  • Wenn ich meine Armbrust aufrüsten wollte, würde ich mir wohl ein 10faches bushnell Elite mit Mil-Dot anschaffen.
    Für das gelegentliche Spaßschießen bis 50 Meter reicht mir jedoch das 4fache Glas von Excalibur.
    Gruß
    Gerald

    collector

  • Ich habe das FT-Glas von S&B da wollten die Ingenieure auch keine Prellschlagfestigkeit zusagen. Zeiss wollte überhaupt kein FT-Glas bauen.



    Von Schmidt & Bender ist Herr Udo Brück der richtige Ansprechpartner !


    Unbedingt sagen dass das Glas für ne Armbrust ist, dann bedienen die Dich erstklassig.

    Die Feder ist stärker als das Schwert !


    Sie muss nur als Verschlussfeder einer Kalashnikov verbaut sein !

  • Sooo das neue Spielzeug ist eben gekommen, macht ein gut verarbeiteten eindruck, vollmetall... im lieferumfang sind haufenweise unterschiedlicher aufkleber für die entfernnungsskala, d.h. man braucht nicht mehr mitn kuli unschön drauf rumkritzeln ;)


    werde heute abend aufn schießplatz gleich mal testen gehen und morgen bericht erstatten...

  • Netsurfer23 :


    ein Bericht über die Handhabung wäre sehr lieb von dir !


    Es sollen einige Aufkleber mit den Distanzen beiliegen ?


    sind diese in Pfeilgeschwindigkeit angegeben ? ( Wie ordnet man den jeweiligen Aufkleber mit Skalierung seiner Armbrust zu , bzw. nach welchen Angaben ? )


    Wie genau stimmen die Meterangaben, wenn man seine Skala passend für seine Armbrust gefunden hat ?

    Die Feder ist stärker als das Schwert !


    Sie muss nur als Verschlussfeder einer Kalashnikov verbaut sein !

  • Was es auch immer war, wenn es von AIA kommt, dann bauen die normalerweise keinen Chaiss. Ich hab noch nichts gesehen, was nicht funktioniert hat.


    Ansonsten machen sowohl ein 56iger als auch ein 50iger Glas eher wenig Sinn auf einer AB, da diese Optiken jagdlich ausgelegt sind und in der Dämmerung Licht sammeln sollen.