WE Hi-Capa 3.8 - Schlittenfang funktioniert nicht richtig

  • Hallo zusammen,


    ich bin mit meiner Baby Hi-Capa von Wei-E Tech eigentlich sehr zufrieden. Der Schlittenfang scheint aber in den 2 Tagen in denen ich die Waffe besitze in seiner Funktion nachgelassen zu haben. Wenn ich den Schlitten selbst mit der Hand bei leerem Magazin zurückziehe rastet der Schlittenfang perfekt ein. Nach dem letzten Schuss, selbst mit dem stärkeren Ultrair Power Gas, rastet der Schlittenfang aber nur halbherzig ein, so dass er schon beim rausnehmen des Magazins den Schlitten wieder freigibt. Meistens funktioniert er garnicht mehr. Ich habe den Schlittenfang schon mit Ballistol versehen, aber keine Besserung gesehen. Das Repetieren des Schlittens scheint mir aber auch voll zu funktionieren.


    Gibt es eine Lösung des Problems?

  • Hi Luc, schau dir mal im Schlitten die Nut an, in die der Fanghebel greift. Wenn die Ecke unten platt ist, hast du die Ursache. Das Material der Schlitten ist zu weich. Ist bei meiner WE HighCapa 5.1 Dragon B das selbe. Hatte auch mal ne 3.8er. Die hat gar nicht funktioniert. 3 mal umgetauscht und wieder nix. Bei Kurzwaffen bin ich weg von WE.


    Hier mal die Nut im Schlitten.


    Edited once, last by RaSu ().

  • Hallo,


    was genau meinst du mit "platt" und wie schnell ging das bei dir?


    Ich glaube mein Problem war weniger schlimm und ich scheine es bereits gelöst zu haben. Weil ich mir dank dir die Ecke mal genauer angeguckt habe statt den Fanghebel selbst, ist mir aufgefallen, dass die Ecke voller Fett / Silikonreste war, die ich entfernt habe. Ein kleiner Test gerade (trotz Nacht und Lautstärke habe ich es mal gewagt) zeigte, dass er wieder hält. Er ist einfach nur abgerutscht.

  • ... , ist mir aufgefallen, dass die Ecke voller Fett / Silikonreste war, die ich entfernt habe.

    Naja, ein vernünftiger Schlittenfang sollte auch mit Fett funktionieren.
    Von WE habe ich allerdings noch nie etwas Gutes gehört/gelesen.


    Das spricht mal wieder für die "blöden, billigen Plasteschlitten" von TM: Die sehen nicht nach Plastik aus, fühlen sich nicht so an, und das Beste: SIE FUNKTIONIEREN! :-P

    Bei Kurzwaffen bin ich weg von WE.

    Das ist wohl der beste Tipp.


    mfg
    Sascha

    Wer nicht merkt, daß er von Idioten umgeben ist, merkt das aus einem gewissen Grund nicht..... :D

  • was genau meinst du mit "platt" und wie schnell ging das bei dir?


    Wenn du Pech hast, wie ich, ist der nach 6-10 Magzinen schon platt (also breitgeschlagen, rundgekloppt = unbrauchbar). Das wars dann. Die Nozzle Feder ist auch ausgelatscht und seit dem liegt das Ding in seinem schönen Köfferchen und sieht gut aus. Interesse?


    @Mods.. war Spaß und kein Verkaufsangebot! ;(


    Ich bleibe bei Kurzwaffen bei Marui, KSC/KWA. Da weiß ich, daß die wenigstens funktionieren.

  • Also noch erkenne ich keinerlei Abnutzung. Und, dass der Schlittenfang bei der schnellen Bewegung des Schlittens am Fett abgerutscht ist werfe ich einer Airsoft-Waffe nicht vor. Eine Real-Steel Glock müsste natürlich auch dann sicher funktionieren, wenn ich sie gewohnheitsmäßig in einem Becken voller Fett lagere. ;-)

    Naja, ein vernünftiger Schlittenfang sollte auch mit Fett funktionieren.

    Das Fett war ja in der Nut so, dass der Schlittenfang nicht greifen konnte. Der Schlittenfanghebel selbst ist natürlich weiter gut geölt.



    Ich werd gleich mal wieder ein wenig schießen, aber gestern schien es wieder vollkommen in Ordnung. Sollte ich mir in einigen Monaten eine weitere GBB gönnen, dann aber ziemlich sicher Marui oder KSC/KWA. Preislich sind die ja eigentlich im selben Bereich. Nur die Baby Capa hatte ich extra billig bei K&Z gefunden und dachte es wäre ein guter Einstieg. Bisher hab ichs nicht bereut.

  • Okay, um den Thread jetzt nochmal aus der Versenkung zu holen: Das Problem tritt immernoch und die ganze Zeit auf. Ich bin mir immernoch sicher, dass es am Ballistol liegt, aber leider kommt das nach jeder Reinigung und einigen Schuss wieder an die Nut des Schlittenfangs. Was mich am meisten verwundert, dass das Schmiermittel tief schwarz ist, statt durchsichtig.


    Meine Frage also: Wird das Silikonspray zu etwas schwarzem Fettigen bei der Reibung oder habe ich einfach übersehen, dass die Waffe schon gut mit irgendetwas eingefettet war? Im letzteren Fall würde ich einfach mal ALLES entfernen und reinigen, und dann erst wieder einsprühen.

  • Die Waffe erzeugt eine menge Abrieb ... das ist das schwarze Zeug.

    Es war tierisch teuer! Es ist absolut überflüssig..... Und es gehört endlich MIR!!!

  • Ich nehme an du meinst das ernst? :-D


    Da muss ich aber mal gucken, ob ich davon Spuren entdecke.

  • Ich hole den Thread mal aus der Versenkung um zu verkünden:


    Es ist passiert. :cursing:
    Der Schlittenfang funktioniert kein bischen mehr. Wenn man den Schlitten bei eingelegtem Leer-Magazin zurückzieht hält er. Aber sonst quasi garnicht mehr. Sowohl beim manuellen reinschieben (schnackt dann bei der kleinsten Bewegung zurück) oder beim leer schießen. So ein Mist.



    Ich kann mich jetzt irgendwie nicht entscheiden. Einfach damit leben? Garantie beanspruchen (und dann passierts bei der nächsten eh wieder)?



    Kompliziert wird die Sache dadurch, dass ich die Waffe eigentlich noch als Requisite benötige, also eh nicht drauf verzichten will. Ironischerweise ist die Funktion als Filmwaffe nun sogar besser, da man ja leer schießen kann... :rolleyes: Aber dafür benutze ich sie nicht primär.

  • Wenn du Garantie hast, nutze sie - dann gibt es mindestens einen neuen Schlitten plus eventuell notwendige weitere Tauschteile - und dann trenn dich von dem Ärgernis. Die schon genannten Markenhersteller TM, KWA, etc. bieten ähnlich hübsche Softairs zu ähnlichen Preisen, aber mit deutlich mehr Haltbarkeit.


    Neben der Haltbarkeit haben die meisten GBB-Softairs noch den Vorteil, daß sie das teure Gas effektiver nutzen und so deutlich weniger Cooldown und Gasverbrauch haben.

  • Garantie ausnutzen und danach bei egun verkaufen.


    Ich hatte die gleiche Waffe. Am Anfang geht alles gut, aber nach kurzer Zeit schleichen sich die Fehler ein. Die WE-Pistolen sind leider eher für die Vitrine zu gebrauchen als zum Schießen.


    Kauf Dir eine TM oder KSC, daran wirst Du lange Spaß haben.


    Gruß Matthias

  • Hallo,


    danke für den Rat. Ich wollte mir ohnehin eine KWA kaufen, aber habe mich dann ja zunächst dazu entschieden meine Sammlung um eine SSW zu erweitern.


    Falls ich die WE verkaufe, werde ich mir definitiv eine KWA, KSC oder TM holen.

  • Hallo zusammen,
    hat einer Ahnung, ob ich in einem Deutschen Shop noch eine WE GBB Colt 1911 Capa 3.8 bekomme?
    Würde mich über eine Info sehr freuen, danke.
    Gruß: Wolfgang

  • Danke dir für die schnelle Info...
    Die wäre auch nicht schlecht, jedoch sind mir leider die 11 Schuss zu wenig.
    Evt. kommt ja die kleine WE in ihrer Ursprungsform mal wieder auf den Markt.
    Gruß: Wolfgang

  • sorry aber ich kann dir wirklich nur ne Capa von TM empfehlen. Ich habe selbst die Baby Capa von WE.. sie funktioniert, das ist aber auch schpn alles.
    https://www.begadi.com/marui-h…schwarz-frei-ab-18-j.html
    wenn es die kleine sein soll.
    Der Qualitätsunterschied ist enorm.

    Hört mich, meine Häuptlinge! Ich bin müde. Mein Herz ist krank und traurig. Vom jetzigen Stand der Sonne an will ich nie mehr kämpfen – für immer.(Chief Joseph )