Egun bietagent

  • hey leute,


    kann mir einer sagen wie ich bei egun einen biet agenten "beschäftigen" bzw. einschalten kann ?


    danke im vorraus


    gruß niggi

  • Quote

    Original von niggii
    ...kann mir einer sagen wie ich bei egun einen biet agenten "beschäftigen" bzw. einschalten kann ?


    Hallo Niggi,


    das geht automatisch! Du gibst lediglich im Fenster "jetzt bieten" Dein persönliches Höchstgebot ein, das war's!


    Der Bietagent erhöht dann jeweils nur um 1 Euro über das Gebot Deiner Mitbieter bzw. der anderen Interessenten. Beispiel: Ein anderer Bieter bietet kurz vor Auktionsende sagen wir 250,- Euro. Dir ist die Ware aber insgesamt 300,- Euro wert. Dann würde der Bietagent bis dahin mitziehen, in diesem Fall bekämst Du aber den Zuschlag für 251,- Euro, weil keiner mehr bietet!


    Sollte man aber nicht zu früh einsetzen, möglichst erst kurz vor Auktionsende. Sonst könnte jemand vorsichtig ausloten, wie weit Du bereit bist zu gehen.


    Alles klar soweit? ;-)

    Gruß
    Spanier


    „Perfektion ist nicht dann erreicht, wenn es nichts mehr hinzu zu fügen gibt, sondern wenn man nichts mehr weglassen kann.“ Antoine de Saint-Exupéry

    Edited once, last by Spanier ().

  • Quote

    Original von niggii
    kann mir einer sagen wie ich bei egun einen biet agenten "beschäftigen" bzw. einschalten kann ?


    Gar nicht. Funktioniert genau so wie in eBay. Man gibt halt eine größere Summe ein als der nächst höher mögliche Gebot. Dann kannst Du solange nicht überboten werden, wie Dein Maximalgebot ist.
    Das ist aber auch der Grund, warum man sofort nach Eingabe eines Gebotes sofort wieder überboten werden kann. Dann hat nämlich der vorangegangene Bieter ebenfalls ein höheres Gebot gesetzt.


    Das ist übrigens der Grund, warum ich immer ein Gebot setzte, und dieses 10 Sek vor Ablauf. So verhindert man ein Gegenseitiges Aufschaukeln des Preises. So bleibt mir selbst auch keine Zeit mehr, ein dann noch in letzter Sekunde folgendes besseres Gebot nochmals zu überbieten.


    Wenn man ein Maximalgebot erheblich über dem letzten aktuellen Gebot eingegeben hat, bedeutet das ja nicht zwangsläufig, dass man das auch im Zuschlagfalle zahlen muss. Man zahlt immer einen Erhöhungsschritt mehr, als das unterlegende Gebot, jedoch nicht mehr, als sein eigenes Höchstgebot.

  • Ich glaube der Threadersteller meint einen Agenten, wo paar Zehntelsekunden vor Schluß AUTOMATISCH bietet.


    Bei der konservativen Eingabe gibt man ja nur seinen Höchstwert erstmal an. Und dann wenn Nachbieter kommen, bleibt dem Bieter seine Summe erstmal bestehen, wenn Nachbieter unter im liegen. Also unter seinem Gebot.


    Auf letzte Sekunde bieten soll halt ein Überraschungsangriff sein...plötzliches Zuschlagen.


    Klappt...aber nicht immer... :))

  • danke leute , jetzt hab ich das system auch verstanden



    @worlddaownfall : ich meinte das was die andern schrieben aber deine sache hört sich interessant an =)

  • Quote

    Original von pak9
    Wenn es um einen eigenen Bietagenten geht: Biet-O-Matic soll angeblich bei egun funktionieren.
    http://www.bid-o-matic.org/hp/
    Eigene Erfahrungen damit habe ich nicht.


    Gruss
    pak9


    Hi pak9,
    was macht bid-o-matic anders? Bietet doch auch nur bis zu meinem Höchstbeitrag, oder?
    Grüßle
    Pinkerton

  • Quote

    Original von Pinkerton
    Hi pak9,
    was macht bid-o-matic anders? Bietet doch auch nur bis zu meinem Höchstbeitrag, oder?
    Grüßle
    Pinkerton


    Genau - gibt nur einfach den Betrag ein der Dir das Teil wert ist - und gut ist.
    Entweder jemand anderes gibt ein höheres Gebot ab, da bist halt draussen.
    Aber andererseits kann Du Dich auch zurücklehnen und evtl. unter Deinen
    Höchstbetrag den Zuschlag bekomme.
    Dieses Bieten - ach da hat mich einer überboten - da lege ich nochmal nach,
    geht nur auf die Nerven und den Geldbeutel.


    Gruss terracan

    Edited 2 times, last by terracan ().

  • Ich glaube, der Themenstarter meint so was wie einen "Auktionssniper" - ein Onlinedienst, den man seine Accountdaten überlässt und der (Automatismus) kurz vor Gebotsende (Zeit einstellbar) das Höchstgebot abgibt. Hat natürlich bei Auktionen, welche zu unmöglichen Zeiten enden, den Vorteil, dass man nicht online sein muss und trotzdem in letzter Sekunde sein Gebot abgeben kann. Der Dienst kostet aber zusätzlich noch eine kleine Gebühr.


    Für eGun gibt es so etwas noch nicht.


    Bei eBay habe ich mit dem Kaufagenten sehr gute Erfahrungen gemacht.

  • Quote

    Original von cpt.bullshot
    Ich glaube, der Themenstarter meint so was wie einen "Auktionssniper" - ein Onlinedienst, den man seine Accountdaten überlässt und der (Automatismus) kurz vor Gebotsende (Zeit einstellbar) das Höchstgebot abgibt. Hat natürlich bei Auktionen, welche zu unmöglichen Zeiten enden, den Vorteil, dass man nicht online sein muss und trotzdem in letzter Sekunde sein Gebot abgeben kann. Der Dienst kostet aber zusätzlich noch eine kleine Gebühr.


    Für eGun gibt es so etwas noch nicht.


    Bei eBay habe ich mit dem Kaufagenten sehr gute Erfahrungen gemacht.


    Nach meiner Schilderung must Du auch nicht Online sein.
    Dein Höchstgebot wird dann auch ohne Dein zutun eingesetzt.
    Obwohl die Option das persönliche Höchstgebot erst kurz vor Auktionsende
    einzubringen, ist schon ein gewisser Vorteil, damit im Vorfeld der Preis nicht
    unnötigt gepuscht wird.


    Gruss terracan

  • :direx:Ich brauche keinen Bietagenten, das mache ich selbst. Wenn ich mich für ein Teil interessiere beobachte ich es einfach nur. Mein Höchstgebot gebe ich wenige Sekunden vor Auktionsende ab, wenn mir die Typen, die nur rumzocken und sich von Anfang an gegenseitig hochtreiben noch eine Chnace lassen.


    Selbstverständlich habe ich mein Limit und biete nicht jeden Preis und gehe schon gar nicht mit, wenn ich merke, daß jemand um jeden Preis bietet.


    Ich könnte zwar den Bietagenten nutzen und zu Anfang, oder später, ein illusorisches Höchstgebot abgeben (weil ich zum Auktionsschluß nicht anwesend bin?), aber eventuell schieße ich mir damit ins Knie, weil einige Spezis den Preis einfach hochtreiben und ich am Ende mehr berappen müßte, als ich ursprünglich vor hatte.

    "Sehen und Erkennen ist zweierlei..."

  • Quote

    Original von Kraufux
    ... aber eventuell schieße ich mir damit ins Knie, weil einige Spezis den Preis einfach hochtreiben und ich am Ende mehr berappen müßte, als ich ursprünglich vor hatte.


    Genau das ist der Punkt. Immer nur das bieten, was man auch bereit ist zu zahlen - und das am ggf. am Ende, damit kein Pushing möglich ist. Und wenn man das Gebot zum eigenen Höchstbetrag bekommt, ist doch alles okay (und das Knie bleibt heil).