Aktion gegen Waffenladen (PW-Tobacco))

  • Ja diue Jusos und die Grünen sind schon tolle typen :lma:

    When I was just a baby, My Mama told me, "Son, Always be a good boy, Don't ever play with guns"


    by Johnny Cash "Folsom Prison Blues"

  • Sehe ich auch so, in Vereinen lernt man neue Freunde kennen und den Umgang mit Mit-menschen.
    Desweiteren sind sie beschäftigt und treiben kein unsinn und sind sogar unter Obhut.
    Es sei dahin gestellt welche art von Verein, wenns um einen Waffen Verein geht bin ich der meinung das Kinder wenigstens lernen das es keine Spielzeuge sind und das sie Gefährlich sein können. ich finde man sollte allerdings ab einem alter von 16-18 in einem Schiess-Verein gehen dürfen. Finde es ansonsten zu früh die kinder sollen auch ihre kindheit geniessen!


    Zu der Aktion, ansich verstehe ich es aber im eigentlichen sinne ist es sinnlos gewesen.
    Wenn ein Kind gut erzogen ist, weiss es das es keine Waffen haben darf oder sich welche holen darf.
    Angucken ,Ok habe ich früher auch getan.
    aber als ich 18 wahr hatte ich meine erste SSW und wahr alt genug um zu verstehen was vor sich geht und vorallem um selbst verantwortung zu tragen wenn etwas passiert.
    Eltern müssen Kinder nur alles gut erklären bzw beibringen dann müsste das schon OK sein.


    mfg hunter

  • Quote

    Moor fordert die Schließung des Ladens und erhält dabei Rückendeckung von der Grüne Jugend-Vorsitzenden Melissa Mogultay: „Bäcker, Metzger,
    Waffenladen: Ein tolles Signal für Jugendliche. Doch wir werden nicht zulassen, dass Waffen eine höhere gesellschaftliche Akzeptanz bekommen.“


    Aha.


    Was soll denn dann eine höhere gesellschaftliche Akzeptanz bekommen? ???
    Waffen werden doch schon verpönt wie nichts anderes...



    Manche Kommentare zu diesem Bericht sind genial.


    Quote

    Die (gespielte?) Naivität des Inhabers ist erschreckend: "Es sei Erziehungsfrage, wie man mit Waffen umgeht".


    Wie soll man sonst lernen mit Waffen umzugehen?

    Edited 6 times, last by mistermister ().

  • Naja vielleicht ist der Standort tatsächlich etwas ungünstig gewählt.


    Allerdings ist mir rätselhaft was Kriege mit Waffenläden zu tun haben? Schliesslich werden in dem Geschäft ja keine Kriegswaffen, Panzer oder Kampfjets verkauft. .....


    Wie wenn man einem Bestattungsunternehmen vorwirft, Mörder zu sein, weil sie mit Toten zu tun haben. Sehr absurd

  • Quote

    Jungsozialisten und Grüne Jugend verdeckten bei der Aktion das Waffengeschäft mit einer Bilderwand aus Kriegsopfern, Kindersoldaten und Friedenssymbolen.


    Dieses Zitat finde ich noch viel schlimmer! Was hat ein Waffenladen bitte mit Krieg und Kindersoldaten zu tun ??? :rot:


    Quote

    Zur Aktion der Jusos und der Grünen Jugend sagte Schalla [der Verkaufsleiter]: "Wir haben den jungen Leuten draußen in der Kälte Kaffee gebracht. Der wurde auch dankend angenommen."


    Drehen da eigentlich alle am Rad? :alc: :alc: :alc:

  • Man ist das arm...

    Quote

    Doch wir werden nicht zulassen, dass Waffen eine höhere gesellschaftliche Akzeptanz bekommen.“


    oder...

    Quote

    Jungsozialisten und Grüne Jugend verdeckten bei der Aktion das Waffengeschäft mit einer Bilderwand aus Kriegsopfern, Kindersoldaten und Friedenssymbolen. „Wir werden mit unserem Protest nicht aufhören,“


    Kriegsopfer und Kindersoldaten gegen Schreckschusswaffen, und Luftdruckwaffen, Gratulation an die rot-grüne Jugend...als wenn wir keine anderen Probleme (gerade im Moment) in Deutschland hätten.


    Ich weiß was ich wähle im super Wahljahr und ich hoffe, das möglichst viele der mehreren Millionen Schützen-Kameraden das auch wissen. :new16:

    Ich mag die Stille nach dem Knall..

  • Mal ganz blöd gefragt: Wen wählst du denn? Gibt es eine Partei, die sich explizit für den Besitz von Schusswaffen ausspricht?

  • Quote

    Original von BLSwagger
    Mal ganz blöd gefragt: Wen wählst du denn? Gibt es eine Partei, die sich explizit für den Besitz von Schusswaffen ausspricht?


    War das nicht die FDP? Aber die würde ich auch nicht wählen. Machen die nicht eher eine Politik für die Großkonzerne?

  • Mit der FDP wäre ich vorsichtig. Schliesslich wollen die bzw. müssen mit der CDU gemeinsame Sache machen. Kann mir nicht denken, dass dann solche Themen im Gespräch sind.


    Politik für Grosskonzerne machen letzlich alle.

  • Nun im Moment macht man, wenn es um Schusswaffen geht wohl am wenigsten falsch wenn man "gelb" wählt.


    So weit ist es schon (bei mir) das ich überhaupt keine Lust mehr habe wählen zu gehen,
    bzw. ich meine Stimme im Interesse meines Hobbys abgebe. :new16:


    Ansonsten machen die eh was sie wollen und wir kleinen bezahlen den Blödsinn.
    (hm das wird schon fast zu politisch hier :n23:) "no politics no cry"

    Ich mag die Stille nach dem Knall..

    Edited once, last by thomas magnum ().

  • "hm das wird schon fast zu politisch hier " Das stimmt wohl. Ist aber halt ein Thema was viel mit Politik zu tun hat bzw der öffentlichen Meinung.


    Nur eins noch: eine Partei zu wählen, weil sie einen einzigen Punkt im Programm haben den ich für gut heisse, finde ich nicht gut. So, Schluss. =)

  • Quote

    Nur eins noch: eine Partei zu wählen, weil sie einen einzigen Punkt im Programm haben den ich für gut heisse, finde ich nicht gut. So, Schluss. =)


    Ich auch nicht, aber was tut man nicht alles mangels Alternative... :crazy3:
    (vielleicht bleibe ich am Sonntag auch im Bett da macht man wenigstens nichts falsch)

    Ich mag die Stille nach dem Knall..

  • Quote

    Die (gespielte?) Naivität des Inhabers ist erschreckend: "Es sei Erziehungsfrage, wie man mit Waffen umgeht".


    Das ist wirklich naiv. Es braucht nicht nur Erziehung sondern auch noch Disziplin und Training um mit Waffen wirklich gut umgehen zu koennen.


    Ansonsten werde ich wohl in den naechsten Tagen einen freundlich gefassten Brief an die JuSos schreiben und hoeflich fragen ob sie mit Erhalt des Parteibuches vielleicht das Hirn abgegeben haben.


    So, gehe jetzt erst mal auf den Frust das Futter fuer den Mosin stopfen. Tschoe!

    Ihr Glück ist Trug und ihre Freiheit Schein:
    Ich bin ein Preuße, will ein Preuße sein!

  • Solche naivität habe ich schon lange nicht mehr erlebt und deswegen habe ich auch mal ein paar Zeilen mit meiner Meineung über das ganze hinterlassen.

  • „Wie kann es sein, dass Schusswaffen und Messer gleichberechtigt neben Brot und Gebäck erhältlich sind? Schulkinder und Jugendliche steigen aus dem Bus und finden anscheinend ganz normales Spielzeug vor“, so die JuSos.


    Nunja, wenn sich die Eltern nicht mit den Interessen ihrer Kinder auseinandersetzen (es interessieren sich nunmal ziemlich viele Jungs für Waffen) und ihre Kinder vernünftig aufklären, dann werden viele Kinder Waffen als Spielzeug wahrnehmen. Es handelt sich also um eine klare Erziehungsfrage.


    "Über zwanzig Jugendliche waren zu der Spontanaktion gekommen um gegen die öffentliche Verharmlosung von Waffen, Gewalt und Krieg zu demonstrieren."


    Man kann schlecht von einer Spontanaktion sprechen, wenn die JuSos mit Plakaten ankommen...das ist schon sehr...spontan organisiert...und die Grüne Jugend war natürlich auch rein zufällig in der Gegend :ngrins:


    Wenn die wirklich gegen Krieg und Gewalt sind, dann sollten sie mal mit den selben Plakaten vor ihre eigene Parteizentrale ziehen. Wenn ich mich recht entsinne, sind wir unter Kanzler Schröder (SPD), Außenminister Fischer (Grüne), Verteidiungsminister Scharping, später Struck (beide SPD) in den Krieg gegen den Terror mit bekannten Konsequenzen gezogen. Weiterhin sind jene Herren auch für ein Engagement im Balkan eingetreten...


    Und wenn sie die Praktiken von Kindersoldaten anprangern und auf die hohe Anzahl an Kriegsopfern hinweisen möchten, dann sollten sie 1) vor bestimmte Botschaften ziehen und 2) gegen bestimmte als extremistisch eingestufte Organisationen protestieren.


    Aber es ist ja einfacher sich willkürlich einen kleinen Waffenladen herauszupicken, der mit der ganzen Materie (Krieg, Kindersoldaten, Gewalt etc.) nichts zu tun hat.


    Wenn jetzt nich soviel Prüfungen anstünden, würde ich den JuSos gerne mal nen Brief oder ne Mail schicken...

  • Quote

    Original von FBO
    Ja diue Jusos und die Grünen sind schon tolle typen :lma:


    Ach die,ja...die gibt es ja auch noch.Woll´n sich wieder vor den Wahlen mit so ein Thema bemerkbar machen !!Warum gehen diese Typen eigentlich mit ihrer Bilderwand nicht nach Afganistan um diese vor den Bundeswehr-Camp´s zu entfalten ???Was sucht´n eigentlich die Bundeswehr in Afganistan?Oder Rommel damals in Algerien?


    MfG André


    Naja,Sozis und vor allem die Grünen-schwach angefangen,stark nachgelassen!!!

  • Juso & grüne Gutmenschen welche keine Ahnung haben von (Sport & Sammler-) Waffen - da sehe ich ROT vor lauter "Rot/Grün" ... :evil:


    Mal wieder solche Jungpolitiker die sich ein Thema raussuchen welches leicht und einfach zu besetzen ist, weil sie für die richtigen & wichtigen Themen keinen Plan haben und keine Lösung >>> da drängt man mit Pseudo-Problemen an die Öffendlichkeit, die bösen "Ich mache dich tot Waffen" sind hier ja geradezu ideal ... :new16:


    Nun ja - wir dürfen dieses Jahr ja gleich mehrfach wählen, also die Gelegenheit sich zu profilieren, gut wenn man als Juso oder Junggrüner sich früh hervorheben kann ... :n17:


    Habe bislang noch keine Juso oder Junggrünen gesehen der sich dagegen stellt das "unsere Freiheit am Hindukush" verteidigt wird >>> also am A.... der Welt. :laugh:


    Mein Bedarf an Politikern ist gedeckt - egal ob jung oder alt ... :crazy2:


    Also ich habe auch dort meinen Kommentar abgegeben und rate Euch das selbe zu machen ... :new11:

    :W::new15: "Wieviel ist schon gewonnen, wenn nur einer aufsteht und Nein sagt". :rot: Berthold Brecht

  • Quote

    Originally posted by enjoy4912Ach die,ja...die gibt es ja auch noch.Woll´n sich wieder vor den Wahlen mit so ein Thema bemerkbar machen !!Warum gehen diese Typen eigentlich mit ihrer Bilderwand nicht nach Afganistan um diese vor den Bundeswehr-Camp´s zu entfalten ???


    Hey, bei uns vor der Kaserne waren auch solche Komiker. Interessanterweise fand man einerseits allgemeine Friedenspolemik, andererseits aber auch Plaketa mit dem Wunsch, dass wir Soldaten alle im Jihad untergehen, und das möglichst leidvoll.
    Wir haben die Öffentlichkeitswirksameit der Kampagne dann zerstört, indem wir den Protestierenden nicht nur Erbsensuppe, sondern auch Kuchen, Kaffee und ein paar warme Decken reichten. Steht glaub ich noch irgendwo im Lokalblätchen, ich geh heute abend mal Papierkorbwühlen.

    Jaja, Floppyk, Ich mach ja schon ;)