Diana - Gemeinschaft

  • Danke an WilderSüden für die Ersatzteile.
    Werden dann doch mal in einer Diana 25 (oder ähnlich???) ihre Verwendung finden.
    Dieser Rastbolzen passt zwar vom Durchmesser,
    dass er zu lang ist, wußte ich.
    Aber die ""Raste" selbst und die Aussparung für die Halteschraube sind bei der Diana 20 90 Grad gedreht.


    Eventuell kann mir ein Diana 20 Besitzer weiterhelfen und mir die Maße A bis E angeben.
    Schön auch mit Foto und Angaben zu der Feder.


    Passenden Rohling habe ich bereits mit genau 8mm



    Danke &


    ein erfolgreiches 2020


    Frank

  • Guten Morgen,


    ich bin Neubesitzer einer Diana 27 ohne F-Zeichen. Jetzt hatte ich die Chance sie messen zu lassen und sie kommt auf 9,2J. Ist das der Standardwert der alten? Gelesen habe ich von angeblich originalen, alten Federn die 17J machen.


    MfG Micha

    Hat keiner Vergleichswerte dazu?

  • Im original Werkszustand wurde die Diana 27 vor 1970 mit einer V0 von 210m/s ausgeliefert.
    Das entspricht bei einem 0,5 Gramm Diabolo 11 Joule.
    Alles darüber macht beim spannen keinen Spaß mehr und ist dem Materail abträglich.
    --------------------------
    Korrektur: Es waren 200m/s und 10 Joule. Die 210m/s war das Diana 50 und 35.

    Edited once, last by Kosinuss-Vieh ().

  • Ich habe eine Diana 27 mit Produktionsstempel 02/69 gerade mal gemessen,
    ist jedoch keine echte Referenz, da das LG noch nicht (nie?) geöffnet und überholt wurde.
    Ich habe nur mal geschwind eine neue Laufdichtung eingesetzt, 3 Schuß,
    annähernd identisch und knapp über 9 Joule:



    Sollte man mal zerlegen, reinigen, frisch schmieren und die Kolbendichtung (aus Leder) vielleicht mal in Öl baden,
    dann sehen die Werte gleich ganz anders aus, wandert demnächst zu Auctronia :saint:
    Ich habe aktuell andere Schätzchen um die ich mich kümmern muß :D


    Gesundes Neues Jahr :n12:

  • Habe im Oktober eine 27 geschenkt bekommen. Habe die Lady zerlegt........habe aus der Leder-Kolbendichtung 3 Nägel rausgepult! Über Nacht in Motoröl eingelegt(Sie war pupetrocken) und am nächsten Morgen das gesamte System gesäubert und in den Schrank gestellt.


    Ich lasse Sie mal durch den Chrony laufen............

  • Das deckt sich fast 1:1 mit meinen Messungen.


    Werde die wohl auch mal in Öl baden und mal schauen was sich tut. Aber schon mal gut zu wissen, dass es so weit in Ordnung ist.


    Danke für die Infos.

  • Kein Diana-Spezialist in der Nähe, der mir weiterhelfen kann???


    :(


    Hat sich erledigt.


    Hilfe kam in der Haenel Gemeinschaft :thumbup:

    Edited once, last by zambuk ().

  • Ich nochmal. Gibt es bei der 27 die Möglichkeit die Schmierung des Kolben zu erneuern ohne sie auseinander zu nehmen? Gibt es da eine Öffnung zum nachfetten?


    MfG Micha

  • Es wird dich wohl nicht befriedigen aber ein zerlegen ist sinnvoller, dann kannst du gleichnprüfen ob noch alle 3 Kugeln des Abzugs vorhanden sind.
    Den Kolben in Öl stellen und ziehen lassen, die Feder mit Kettenfett einsprühen und alles reinigen.
    Die Anleitung findest Du gleich hier... Diana 27
    Meine F 27er macht knapp 7,5 J und schiesst sich sehr angenehm, die Schräge im silbernen Abzugsteil habe ich im Rahmen meiner Kenntnisse angepasst.

  • Hallo Leute,


    ich hoffe jemand von euch kann mir helfen:


    Ich restauriere gerade ein Diana 35 Baujahr 73. Leider ist die Schaftkappe nicht mehr schön und porös.


    Hat jemand von euch vielleicht noch eine als Ersatzteile für mich bzw. eine die passen könnte (anpassen ist kein Problem, das kann ich)?


    Eine neue kostet ja ca. 40 Euro und das ist mir leider zu teuer, da ich für das Gewehr nur 50 Euro bezahlt habe.


    Schöne Grüße

  • Du könntest hier mal nachfragen, ob die passt.


    Gut, daß Du das Gewehr nicht geschenkt bekommen hast.
    So sind die Mumpeln wenigstens nicht teurer als das Gewehr.

    Gruß, Ralf
    Alt, aber bewaffnet. :thumbsup:

    Orbis non sufficit quod Omnia tempus habent.

  • Ja, der war gut. ;)
    Okay, jetzt hat er es bestimmt verstanden.

    Gruß, Ralf
    Alt, aber bewaffnet. :thumbsup:

    Orbis non sufficit quod Omnia tempus habent.

  • Hier: 9,- Euro, kannst mit Paypal bezahlen, Lieferzeit etwas länger


    Tourbon Schaftkappe aus Gummi
    geht natürlich noch günstiger ;)

    Ohhhh!!!! Sehr schönes Ding! Mit Epoxy bestimmt auch passgenau verklebbar. Ich wüsste jetzt was ich bei diesem billigen Gewehr nehmen würde. :thumbsup:


    Wenn ich so überlege ist bei meiner 35er die Kappe auch nicht mehr schön...

    Schönen Gruß
    Michael


    Sommer ist solange die Pfütze nicht zufriert!

  • Du hast da eines der tollsten Gewehre, die von Diana hergestellt wurden.
    Wenn Du seinen Wert jetzt wirklich nur am Kaufpreis festmachen möchtest,
    passen wir uns mit unseren Antworten, natürlich Deinen persönlichen
    Wünschen an.


    Wir könnten aber auch so an die Sache heran gehen, wie es das Beste
    für dieses Gewehr wäre.


    Das Gewehr schießt, aber der Schaft trifft. Die Kappe gehört zum Schaft.


    Wenn es dann doch etwas Besseres sein soll, mußt Du es nur sagen.
    Die Auswahl ist riiiiiiesig.

    Gruß, Ralf
    Alt, aber bewaffnet. :thumbsup:

    Orbis non sufficit quod Omnia tempus habent.

  • War auch nicht ironisch gemeint. Ich musste wirklich lachen aber nicht um mich über euch lustig zu machen.


    Ich finde dieses Gewehr ja auch Klasse, aber irgdenwo muss ich auch auf dem Boden bleiben. Ich kann da für die Schaftkappe nicht genauso viel ausgeben wie für das Gewehr.
    Ich werde jetzt mal schauen, ob ich mir eine Schaftkappe aus Holz oder Metall bauen kann. Da habe ich noch Reste da und so etwas gibt es ja auch bei manchen Waffen serienmäßig.


    So in etwa




    Schade, dass mir keiner mit einem originalen Ersatzteil aushelfen konnte, aber trotzdem danke.

  • Passt eventuell die von Bisley?
    Link

    Passt eventuell die von Bisley?

    die kann man jedenfalls passend machen. Die Frage ist ob wenn 50% vom Gesamtpreis des Gewehres nur nochmal für die Schaftkappe nochmal draufgeht...
    Die Diana 35 ist ein tolles Gewhr wenn man sich ein bischen mit dem Abzug beschäftigt... 50€ plus 30€ für eine Schaftkappe sollte kein Budget überschreiten.... sonst solltest du die Büchse gleich mir verkaufen :D

    viel zu viele Luftgewehre!