zeigt her eure tell LG's

  • Postet doch einfach mal ein paar Bilder eurer Tell Gewehre.
    Bin seit letzter woche auch besitzer eines Tell 220 :F: (Nickel) hab aber leider im moment keine Digicam. Bilder werden aber folgen.
    Ich möchte das Gewehr mit möglichst wenig Geld etwas umbauen (optisch).
    Vielleicht könnt ihr mir ein paar Anregungen geben ;-) .


    Viel Spaß!

  • Quote

    Original von Bafana
    Postet doch einfach mal ein paar Bilder eurer Tell Gewehre.
    Bin seit letzter woche auch besitzer eines Tell 220 :F: (Nickel) hab aber leider im moment keine Digicam. Bilder werden aber folgen.
    Ich möchte das Gewehr mit möglichst wenig Geld etwas umbauen (optisch).
    Vielleicht könnt ihr mir ein paar Anregungen geben ;-) .


    Viel Spaß!


    servus :direx:
    das 220er tell gibt es auch in der luxus version
    mit dem wunderbaren walnußholzschaft(ca.155,00euro bei schneider)
    du kannst den luxusschaft auch bei schneider kaufen(einzeln) und dann austauschen
    den schwarzen kannst du ja bei egun verkaufen
    dann hast du ein herrliches LG das vom optischen her fast einzigartig ist


    franz :evil:


    DER niederbayer :new11:

  • Einerseits hast du recht, andererseits! wieso nicht?
    finds eigentlich ganz nett zu vielen modellen nen eigenen thread zu finden.


    den hier hab ich hauptsächlich aufgemacht um zu sehen, was man aus nem tell 220 so alles machen kann denn, wie oben schon geschrieben, möcht ich meine neue errungenschaft auch optische etwas aufpeppen!



    gruß

  • Quote

    Original von Bafana
    weis jemand ob ich das teil auf mein 220er bekomme?


    http://www.versandhaus-schneid…_info.php/products_id/310


    danke schon im voraus!


    servus :direx:
    mußt nicht den teuren von weihrauch nehmen
    nimm bei schneider den von diana in der passenden größe
    (gibt 2 verschiedene)
    und sparst dir über 10 euro
    außerdem sind die schwerer was sich positiv auf dein LG auswirkt
    bei dwer schußabgabe


    und sind auch noch sehr gut verarbeitet


    franz :evil:


    DER niederbayer :new11:

  • Ich weiß, der Thread ist uralt. Aber bevor er dieses Jahr geschlossen wird, wollte ich noch was fragen:


    @HWJunkie Was kannst du über dieses sehr interessante Gewehr berichten? Funktioniert es wie die Diana 14? Wurde es für das militärische Training genutzt? Oder was ganz anderes?

  • Ich kann nicht wirklich was berichten.


    Das 14er ist komplett anders aufgebaut, es hat kein Magazin.



    Beim Tell hingegen handelt sich um einen Repetierer mit Stoßröhrchen.
    Die Laufmuffe wird gedreht, in die Öffnung kommt ne Handvoll Rundkugeln rein, dann Lauf nach oben halten, Spannhebel nach hinten (einfach), Kolben rastet ein, Spannhebel nach vorne (schweeer).



    Stefan

  • Sehr interessant, Danke dafür.


    Das Laden erinnert mich an diese amerikanischen Repetierer mit Schüttmagazin. Deren Leistung ist bekanntlich nicht schlecht, aber knapp.


    Wie sieht das bei dem Tell aus? Hast du es in der Zeit vielleicht überholt?

  • Es hat nur ein neues Röhrchen bekommen, allerdings eines, welches zu wenig Innendurchmesser hat (war ein 5x1 Stahlrohr, außen pasend abgedreht).
    3mm innen reichen nicht wirklich, es schießt zwar, aber man merkt, das der Kolben nicht sehr schnell unterwegs ist.
    Dafür sind Leerschüsse völlig unproblematisch!


    Ich wollte mir immer mal ein Röhrchen bestellen, bin aber nie dazu gekommen.
    Ein Standard-Haenel-Röhrchen ist zu kurz, ich muss also ein längeres Stück Rohr nehmen und dann passend zu den Gegebenheiten kürzen.




    Stefan

  • Einfach ein schönes Teil! :thumbsup: Dieses G98 Design gefällt mir richtig gut.


    Ich hab mal gehört, F-Gewehre brauchen ein "Luftdurchlassloch" mit einem Durchmesser zwischen 3,3 und 3,4mm im Ideal.

  • Bei einem kurzen Transferport gibt es auch größere, irgendwo mal was von 3,8mm gehört.
    Ist aber anhängig von Kolbendurchmesser, -gewicht, -hub, Federstärke, was am besten harmoniert.


    Bei den Stoßröhrchen ist der Transferport leider mal gerne 10cm lang, jeder Zehntel ist ein Gewinn.
    Da ist die Obergrenze eher bei der Stabilität des Röhrchens zu setzen.



    Stefan