Zeigt eure Bajonette, Messerchen, einfach alles, was ´ne Klinge ist!

  • Sehr schöne Arbeit Giftick,
    freut mich das ich helfen konnte das du dich nach 30 Jahren mal aufraffst und deinen Umbau in Angriff nimmst, das mit der Zeit die in Flug vergeht kann ich nur bestätigen wenn man an etwas arbeitet was einem Spaß macht. 😊


    Der Vorteil daran als Humpelstilchen zuhause festzusitzen ist das man mal Zeit für so triviale Arbeiten wie Messer polieren vorm TV findet.

    Denke das Ergebnis kann sich bis jetzt schon sehen lassen, sobald ich wieder rumlaufen darf kommt noch der Griff dran und dann wird es gebührend bei den neuen Schätzchen präsentiert. 😊

    Vorher

    Nachher



    Liebe Grüße.

    ACTA NON VERBA

  • 😜

    Ich hab mich sogar dazu entschlossen mal zur Ausnahme das Chamäleon mit seiner 14 cm Klinge nicht zu beschneiden.

    Die Spitze hat einen balligen Schliff bekommen zum Hacken, der untere Bereich einen sehr feinen Flachschliff für feinere Arbeiten und auch vom Design her lässt sich zum einen wunderbar Hacken, zum anderen mit verschiedensten Grifftechnicken auch sehr Präzise arbeiten.

    Hätte Perkins nicht so einen Mist mit der Wulst veranstaltet, würde ich es für den Preis jedem empfehlen. 😣

    ACTA NON VERBA

  • Eines meiner Lieblings Messer,


    Buck 110 macht immer eine guter Figur


    Ich wollte immer ein ganz altes aber habe leider noch keins gefunden.


    Zu dem 110 gibt es etliche Geschichten in US Foren. Es ist trotz seinem Alter immer noch in den USA ein sehr beliebtes Jagd und Angelmesser.

  • Du hast noch etwas sehr wichtiges vergessen, die Schutzbrille 8)

    Also ich sag mal so,

    geschliffen hab ich im Schuppen, 50cm neben der offenen Tür, mit Staubmaske, Schutzbrille und Gummischürze, aber ohne Absauganlage...

    Da hab ich in 25 Jahren als Zahntechniker bestimmt mehr an Metall- Kunststoff- und Gipsstaub geschluckt als in den 3 std. im Schuppen,

    aber trotzdem Danke, es geht mir gut ;)


    Henrystutzen Danke, eine konkave Aussparung an der Schneideseite war eigentlich auch angedacht, allerdings ist zwischen Parierstück und Schneide gerade mal 1cm Platz, das würde höchstens für den kleinen Finger reichen und wäre dann wohl doch etwas unbequem... ^^ vielleicht beim nächsten Messer


    Nick_Nolte das Opera gefällt mir, hatte ich noch nicht auf dem Schirm,

    und was Messer&Co betrifft: der Shop ist in Sachen Kundenfreundlichkeit einfach unschlagbar, und das dann sogar noch bei sehr fairen Preisen,

    da könnte sich so manch anderer Laden 'ne dicke Scheibe von abschneiden.

    So ein Sanrenmu EDC Karabinerhaken lag überaschenderweise auch mal bei einer Bestellung dabei, einfach so für noppes, sowas freut (nicht nur) den Sanrenmu-Fan :)


    Schultz na das nenn' ich mal Bindehautentzündungsglanz, wie lange hast'e da dran rumgewienert ?

    genau wie illuminatus! und Gravitus schrieben, mein erster Gedanke: Predator... :thumbsup:

  • Buck 110 macht immer eine guter Figur

    Meins ist mittlerweile über 35 Jahre in meienem Besitz... Ich ärger mich nur, das ich mir nicht das Titan Buck in gleicher Optik damals gegönnt habe.

    Erik - the master of desaster


    BDS-Western #2970
    FROCS #44
    Red River Trail Crew e. V. 1968



    Gott hat den Menschen erschaffen, weil er vom Affen enttäuscht war. Danach hat er auf weitere Experimente verzichtet (Samuel Langhorne Clemens)

  • Ach wenn der Schliff passt ist es nicht das Ding Giftick.

    Ich habe es erst verzweifelt mit Autosol und Lappen nach den Lamellenscheiben Poliert aber bekam die Schliffrichtung nicht raus.

    Danach habe ich es heut nochmal mit Fließ und 800er Korn auf einem Abziehstein nachbehandelt und danach evtl. 30 min mit einem Lappen und Autosol poliert.

    That's it, solang der Anschliff stimmt. 😉


    ACTA NON VERBA

  • Down Under Knives "Razorback" ; Gesamtlänge 31 cm ; Klingenlänge 18 cm ; Lederscheide, die Zähne sind aus Plaste ; Griff Lederscheiben ; Parierstange und Griffabschluß (denkt ihr ich komme auf die Bezeichnung?Heftkopf? :whistling: ) aus Messing



    :dafuer: ... und immer Spaß dabei!

  • Victorinox Ranger Wood ; Taschenmesser, Zweihandöffner mit feststellbarer Klinge (Arretierung wird über das Schweizer Kreuz entriegelt) ; Säge ; Ahle ; Korkenzieher ; Dosenöffner mit kleinem Schlitzschraubendreher ; Kapselheber mit grossem Schlitzschraubendreher und Kabelabisolierer




    Noch ein paar Daten: Klingenlänge 10 cm ; Länge des Sägeblatt 11 cm ; Grifflänge 12,5 cm

    :dafuer: ... und immer Spaß dabei!

    Edited once, last by koepenick ().


  • War ein Messer das es für ca. 8 Euro beim Penny Markt gab. Der Kunststoffgriff und der Schriftzug auf der Klinge war nicht mein Ding.

    Leider war der Erl nicht durchgehend, so das der Griff einteilig wurde. Ist ein Teakholz Restestück mit Trueoil behandelt. Die Schrift ging per Dremel und Gravuraufsatz für Glas weg.

    Rustikal...aber mir gefällts 😊

  • Hallo liebe Leute

    dachte ich stelle hier schnell meine kleine Sammlung rein
    von links nach rechts, oben nach unten:

    Südtiroler Speck messer "N. Lorenzi - Bolzano Bozen", Tewes & Co Mini-Katana, Decora-Solingen Fahrtenmesser "Lüneburg - Rathaus", Böker Magnum "Life Knife", Victorinox SAK Camper

  • Mal ein wenig was von dem, was hier so rumflyert...



    Brüniertes Tauchermesser von einem duften Kumpel. Genau so eines hatte ich während meiner Marinezeit. Und seitdem war es weg. Nun gut, jetzt etwas für unsere Nature Boyz und Klippschläfer: Wem von euch fällt bei den Muscheln was auf?



    Meine derzeitigen Lieblinge. Ich mag sie einfach...



    Meine Klapplieblinge mit Beingriffschalen.


    We have the Fossils - we win!

  • Und weiter geht's... Did I mention, my Family consists of nearly 40% Scots? Don't know why - but I luvit!



    Dis is da Culloden Broadsword...



    Im Gegensatz zu anderen Rapieren, Degen und Floretts immer noch ein Mordsbrett.


    Daf natürlich nicht in meinem Fundus fehlen...


    We have the Fossils - we win!