Kornet Maxx vs Scorpion S

There are 6 replies in this Thread which has previously been viewed 407 times. The latest Post (July 6, 2024 at 1:29 PM) was by Igelmichel.

  • Seit 50 Jahren juckt es mich und ich wollte mir schon immer mal eine Armbrust zulegen.

    Hatte aber nie die Möglichkeit irgendwo zu schiessen.

    Bin also kompletter Anfänger.

    Jetzt habe ich Zugang zu einem privaten Gelände das umzäunt ist und mir groß genug erscheint.

    Ich könnte also legal schiessen. Vorzugsweise auf eine Zielscheibe und dabei dann auf unterschiedliche Reichweiten.


    Ausgesucht habe ich mir entweder die x-bow FME Scorpion S (500€), oder die Kornet Maxx (310€).

    Ist eben zum Anfangen. Wenn es mir nicht gefällt entsteht dabei kein grosser finanzieller Schaden.


    Grob von der Leistung her sind beide identisch.

    Gibt es Gründe warum ich die 200€ mehr für die Scorpion S ausgeben sollte?


    Danke im Voraus!👍


    LG Peter

  • Ausgesucht habe ich mir entweder die x-bow FME Scorpion S

    Hi,

    das ist eine Chester oder besser Man Kung Chester XB65, hat Leerschuss nur nicht dazu geschrieben. Wie du siehst, kann man mit dem Orginal über 200€ sparen, daher gibt es keine Gründe für die Scorpion S.

    Zum entsprechenden Faden geht es hier:

    Delphin
    February 21, 2022 at 10:02 PM

    lohnt sich.

    Was ich vorweg stellen möchte, beide AB´s sind heftig und unter 40m, besser 60m machen die für mich keinen Sinn aber das ist meine persönliche Meinung. Mir macht die Chester ab 80m spaß, deswegen kommt sie selten zum Einsatz.

    Mein Grund für die Chester ihre Kompaktheit und es gibt fast keine Kritik an der AB egal unter welcher ihrer vielen Bezeichnugen man sucht.

    Sie ist sehr solide und hat für mich das beste Preis/Leistungsverhältnis. Es ist keine Ravin, Ten Point oder Excalibur von der Verarbeitung aber ich hab schon AB´s über 1000€ gesehen die nicht so gut sind. Manchmal wird der Abzug als gewönungsbedürftig beschrieben, meiner liegt bei +/- 830g und ich finde ihn gut. Der meiner tenpoint ist etwas besser aber die hat fast das Vierfache gekostet.

    Zur Kornet kann ich dir nichts sagen was dich weiter bringen würde, nie geschossen.


    Gruß Michel

  • Vielen Dank liebe Leute für die schnelle und ausführliche Hilfe!!!


    Eine letzte Frage habe ich noch.

    Der Schaft der Chester ist nicht längenverstellbar.

    Ist das nicht hinderlich beim schiessen?

  • Naja, es kommt drauf an, wenn er passt ist alles gut, wenn nicht, muss man was machen z.B. eine Verlängerung an die Buttplate anbauen. Höherpreisigen Armbrüste sind ohne verstellbaren Schäfte (Tenpoint, Ravin, Scorpyd, Darton, die meisten Excalibur). Bis auf die Ravin R26X und die Excalibur 308 short komme ich ohne Verlängerung aus, bei nicht ganz 1,90. Ich sehe das nicht als Problem.

  • Naja, es kommt drauf an, wenn er passt ist alles gut, wenn nicht, muss man was machen z.B. eine Verlängerung an die Buttplate anbauen. Höherpreisigen Armbrüste sind ohne verstellbaren Schäfte (Tenpoint, Ravin, Scorpyd, Darton, die meisten Excalibur). Bis auf die Ravin R26X und die Excalibur 308 short komme ich ohne Verlängerung aus, bei nicht ganz 1,90. Ich sehe das nicht als Problem.

    Danke dir!