There are 4 replies in this Thread which has previously been viewed 1,592 times. The latest Post (June 7, 2023 at 8:37 AM) was by meistersauce.

  • Hallo Community,

    wenn ich meine HW 75 nach ein paar Tagen ohne Benutzung wieder zum ersten mal spanne, baut sie kaum bis gar keinen Druck auf. Ab dem zweiten/dritten Versuch funktioniert wieder alles. Kennt das jmd? Ist das normal? Falls nicht, hat jmd eine Idee woran es liegen könnte?

    Grüße

  • Servus,

    kurz ja! Wie alt ist deine HW 75 -Seriennummer?

    Ich wollte auch schon was dazu schreiben bin aber noch nicht dazu gekommen.

    Habe mir ja vor ca. 1 Jahr eine neue HW 75 gekauft. Siehe Beitrag -> HIER

    Die neuen HW 75 (Seriennummer 609455) haben laut Anleitung eine Dauerschmierung des Kolbens (siehe mein Beitrag).

    Das war bei meiner HW 75 das Problem!

    Das braune Fett ist von der Dichtung durch den Luftkanal in das Ventil gelangt und hat es verklebt bzw. verschmutzt.

    Beim Spannen hat sie den Druck nicht gehalten, beim langsamen spannen wurde der Druck direkt durch den Lauf geblasen.

    Aber kein Grund zur Panik! Ich wollte die Pistole trotz Garantie nicht einschicken.

    Die HW 75 ist schnell zerlegt. Sind nur ein paar Schrauben.

    Man muss nur bei den beiden Sicherungsringe aufpassen (es muss nur der RECHTE gelöst werden),

    dass man beim Lösen die HW 75 nicht verkratzt.

    Benötigt werden Inbusschlüssel, Silikonöl (wenn möglich etwas dickflüssiger), Klebestreifen, Pinzette und ca. 30 Minuten Geduld ;)

    Ich hatte mir damals eine Anleitung geschrieben. Habe sie dir schnell als Bild angefügt.

    Mehr Bilder habe ich damals leider nicht gemacht und noch mal zerlegen wollte ich die HW 75 deswegen nicht.

    Aber eigentlich ist alles selbsterklärend.

    Viel Erfolg & Gruß PlinKing

  • Danke PlinKing für die ausfürliche Antwort! Ich habs gleich mal gemacht und bin gespannt, ob es sich bessert. Werde sie mal ein paar Tage liegen lassen und dann sehen, ob sie den Druck sofort hält

  • Klar, gerne, kein Problem.

    Würde mich nur interessieren ob deine HW 75 auch schon eine neue Version mit der "Dauerschmierung" ist?!

    Das Problem mit den braunen, krümeligen Fettrückständen wird alle neuen Modelle treffen. Hatte vielleicht erst 200-300 Schuss gemacht bis mir nach längerer Liegezeit das Problem aufgefallen ist. Hat man zwei-drei mal gespannt und abgedrückt hat sie wieder den Druck gehalten.

    Bei mir war auf dem Ventilstößel und der weißen Dichtung Rückstände des braunen Fetts. Der Stößel konnte nicht mehr richtig abdichten.

    Die Dichtung gibts bei SWS Schneider oder 4k5 falls man sie ersetzen muss.

    Auf der Kolbendichtung selber war das braune Fett recht lieblos draufgeschmiert.

    Habe alles entfernt und die Dichtung ebenfalls mit einem dickflüssigen Silikonöl geschmiert.

    Bis jetzt funktioniert meine HW 75 wieder tadellos und hat auch wieder die org. Leistung und Konstanz.

    Halte uns bitte auf dem Laufenden.

    Stell doch mal ein paar Bilder von deiner HW75 hier rein? Evtl. hast du welche von der Reparatur? Ich hatte ja leider keine gemacht :sleeping: .

    Gibt hier leider allgemein nur sehr wenig Infos zu der Pistole.

    Gruß PlinKing

  • Moin,

    es hat geklappt, die HW hält den Druck jetzt sofort beim ersten Komprimieren! Und ja, es ist eine der Neueren mit Dauerschmierung. Ich habe leider keine Bilder gemacht, sorry. Aber die Stichpunktliste war schon sehr hilfreich und so super kompliziert ist es ja nicht sie dann wieder zusammenzusetzen, nachdem man sie auseinandergebaut hat.

    Ich habe alles mit Kettenreiniger gesäubert und Silikonspray auf alle Dichtugen gemacht. Der Kolben hat von mir so eine Trockenschmierung bekommen, die ich noch von TinBum Tuning hatte. Die lässt sich richtig gut sehr dünn verteilen.

    Grüße