PCP Anfängerprobleme

There are 11 replies in this Thread which has previously been viewed 1,291 times. The latest Post (May 17, 2023 at 7:35 PM) was by Wippermuraene.

  • Guten Tag an alle, ich heiße Uwe, bin schon längere Zeit hier stiller Mitleser und besitze bisher einige CO2 Waffen. Und seit kurzem, ein PCP Gewehr von Kral.

    Da fangen die Probleme jetzt an, nicht mit der Kral selbst, sondern der Handpumpe und den Dichtungen!

    Meine Fragen an euch:

    1. Ist es normal, bei ca. 100 Hüben, den Druck nur um 20 Bar erhöhen zu können?

    2. Habe bemerkt, bei jedem Ein- und Ausstöpseln des Adapters schneidet es ein Stück vom O-Ring weg und wird dadurch undicht (wäre ölen eine Idee?)

    3. Können die kleinen Gummiteile ins Kartuscheninnere gelangen und evtl das Ventil verstopfen?

    Danke an Alle im Voraus,

    Uwe

  • Hallo Wippermuraene , willkommen hier.

    Du hast das Thema in einem Forenbereich gestartet, der für Reviews und Tests vorgesehen ist. Diese müssen von einem Moderator freigeschaltet werden. Ich habe dein Thema nun einfach hierher verschoben und aktiviert.

  • Die Beschädigung sieht aus wie wenn der Stift

    einfach -ohne Entlüftung- herausgezogen wurde?

    Weise einen intelligenten Menschen auf einen Fehler hin und er wird sich bedanken.
    Zeige einem dummen Menschen einen Fehler und er wird dich beleidigen.

  • NC9210

    Habe bisher immer die Entlüftungsschraube an der Pumpe geöffnet, um den Adapter leichter abzuziehen.

    Meine Theorie: beim Einführen in den Zugangsschacht zum Kartuschenventil, wird der O-Ring leicht gepresst, um dicht sein zu können. Dann kommt die Bohrung zum Ventil, da entlastet das Gummi und beim

    Weiterschieben, schert die Bohrung den Ring etwas ab. Wäre das Einölen des O-Rings eine Lösung?

  • Bei meinen Gewehren mit Quickfillanschluss habe ich die scharfen Kanten mit einer kleinen Rundfeile geglätet,so das der O-Ring beim einführen nicht abgeschert wird.

    Ersatz O Ringe kaufe ich im 100er Pack bei Amazon.

    StGB §328, Absatz 2.3

    Mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, wer eine nukleare Explosion verursacht.

  • Bloss nicht irgendein Öl da reingeben. Das kann, wenn es ganz dumm läuft, zu Explosion führen. Muss unbedingt ein Silikonöl, oder noch besser, Fett sein. Beim Einführen des Quickfillsteckers leicht drehen, damit der O-Ring über die Öffnung gleitet und nicht immer die gleiche Stelle belastet wird.

  • Silikonspray oder Silikonschmierstoff ist Fluch und Segen zugleich, einerseits schont es die Dichtringe anderseits zieht es Schutzpartikel an die wiederum zu Undichtigikeiten am Ventil führen können.

  • Danke an alle, für die Tipps!

    An Mister L,

    mit einer Rundfeilen hätte ich so meine Bedenken. Zum einen ist die Bohrung für das Ventil, ca. 1,5 cm vom Außenrand entfernt - schwierig. Dann evtl. Späne!