There is 1 reply in this Thread which has previously been viewed 590 times. The latest Post (February 21, 2023 at 5:28 PM) was by PR90.

  • Manchmal ist es faktisch reines Glück mit en Luftgewehren die man ergattert.

    So auch letzte Woche als eine Annonce im hiesigen Verkaufskleinanzeiger auftauchte die auf einem unscharfen und etwas unterbelichteten Bild ein Luftgewehr mit Zielfernrohr zeigte welches auf einem Bett lag.

    Annoncetext ungefähr: "Luftgewehr mit Zielfernrohr zu verkaufen. Preis 900kr (80€)" ... nichts mehr... keine Marke, Modell, kein Kaliber.

    Ich glaubte zu erkennen um was es sich handelte und hatte Glück daß ich bei auftauchen der Annonce gleich am Rechner saß und eine Mitteilung losschicken konnte (Tel.nummern werden dort nicht mehr angezeigt)

    Ich war der erste von ca 40 Mails und erfuhr, daß dieses Luftgewehr von seinem im Herbst verstorbenen Vater stammt...und er jetzt das elterliche Haus am räumen ist wo er u.a. dieses Luftgewehr fand.

    Ich bekam den Zuschlag und gestern kam dann das Paket hier an.

    wie ich vermutete war es ein BSA Airsporter "S"... also die Luxusvariante des Airsporters den es ja von MK1-MK7 über viele Jahre in sieben Versionen gab.

    Nur die "S" kam im Wallnußschaft mit "Fischhaut" am Griff und am Vorderschaft.

    Nach einem Wohlfühlbad in "Biltemas" färgborttagning (Lackentferner) gegen den Klarlack und ettlichen Runden mit Naßschleifpapier unterschiedlicher Körnungen gegen eine Art dicker dunkler Lasur kam ein hübscher Schaft zum Vorschein der sich nicht zu verstecken braucht.

    Das ölen und anschließende Wachsen dauert jetzt noch seine Zeit aber das vorläufige Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen.

    So bekam mein schon vorhandenen Airsporter "S" im Kal.177 (1977) jetzt Gesellschaft von einem "S" im Kal.22 (1985).

    Gruß

    ein recht zufriedener

    Chris