Rhöner SM 80.....: jetzt ist alles wieder so, wie es sein sollte.

There are 6 replies in this Thread which has previously been viewed 898 times. The latest Post (December 24, 2022 at 11:49 PM) was by Tommi155.

  • Ich hatte ja von meinem Vater seine Rhöner SM80 bekommen, da ich mal nachschauen sollte, warum sie nicht mehr richtig lief.

    Fehlerbild war, dass es immer wieder Fehlabschläge gab (sie hat ja einen Schlagbolzen / Feder System und keinen Hammer).
    Sie repetierte aber normal, sodass man eine zu schwache Kartusche ausschliessen konnte.

    Was aber auffiel, dass der Haltebolzen, der am hinteren Ende des Verschlusses, den selbigen an Ort und Stelle hielt, ziemlich locker war, was auf eine nicht mehr so starke Feder hinwies.

    Also erstmal den Verschluss abgenommen und die Feder angeschaut. Und tatsächlich, war sie, mit den Jahren, kürzer geworden (sag ich jetzt mal so).
    Und somit konnte kein 100%iges Abschlagen sichergestellt werden.

    Habe dann nach einer Neuen Feder und nem Original Abschussbecher gesucht und auch beides gefunden (letzteres, durch eine brandheißen Tip hier aus dem Forum)

    Nach Bestellung wurde die SM80 erstmal komplett (soweit wie es ging) auseinander genommen, gereinigt und eingeölt (das wurde bisher noch nie mit Ihr gemacht, und so sag es auch aus, wie man am ersten Bild sehen kann).

    Heute kam dann die Feder (drittes Bild, untere Feder (die obere Federist die alte und die hatte ich letzte Woche schon etwas in die Länge gezogen)) und der Becher.

    Jetzt ist sie wieder Einsatzbereit und frisch gemacht.

    Ob sie wirklich zu hundert Prozent läuft, zeigt sich an Silvester (aber ich sehe der Sache sehr optimistisch ins Auge).

    Gruß Tommi
    SSW: Glock 17 Gen5 SV - Record Cop nickel
    T4E:  2 x Walther PDP 4" Compact , cal.43, Co2: Diana Airbug .177 - Walther PDP 4" .177 BB

    - VDB Fördermitglied

    Edited once, last by Tommi155 (December 19, 2022 at 1:22 PM).

  • Ende gut, alles gut.

    Es kann sein, dass sie jahrelang im gespannten Zustand in einem Schrank lag.

    Ich hoffe es funktioniert jetzt alles wieder wie es soll.

  • Jep....
    Wie mir berichtet wurde, hat der Besitzer sie im Keller ein paar Schüßen ausgesetzt.
    Lief geschmeidig und alle Kartuschen wurde gezündet.
    Keine Stecker oder Fehler mehr feststellbar.
    Aber muss ihm noch sagen, dass er sie immer entspannen soll.

    Gruß Tommi
    SSW: Glock 17 Gen5 SV - Record Cop nickel
    T4E:  2 x Walther PDP 4" Compact , cal.43, Co2: Diana Airbug .177 - Walther PDP 4" .177 BB

    - VDB Fördermitglied

  • Die alten, grossen SM gehören zu den unterschätzen Schätzen der SSW Historie.

    Beide Kaliber laufen bei mir auch mit aktueller Munition ohne bauliche Veränderung.

    Wie man sie lahmlegt? Ein Tropfen Öl in den Schlagbolzenkanal. ;D

    Drei Dinge braucht man im Forum : Respekt, Demut, Geduld, Toleranz, einen Klappspaten und die Blockierfunktion


  • Öl in den Schlagbolzenkanal zum lahm legen?

    Da hab ich auch Öl reingesetzte, damit es da flutscht.....
    Mach mir keine Angst.
    Mein Dad ist gerade so froh, dass sie wieder funktioniert.

    Gruß Tommi
    SSW: Glock 17 Gen5 SV - Record Cop nickel
    T4E:  2 x Walther PDP 4" Compact , cal.43, Co2: Diana Airbug .177 - Walther PDP 4" .177 BB

    - VDB Fördermitglied

  • Ah. Ok.
    Aber zur Zeit läuft sie wie geschmiert.
    Ansonsten muss ich da nochmal ran, wenn sie Ausfälle hat.

    Gruß Tommi
    SSW: Glock 17 Gen5 SV - Record Cop nickel
    T4E:  2 x Walther PDP 4" Compact , cal.43, Co2: Diana Airbug .177 - Walther PDP 4" .177 BB

    - VDB Fördermitglied