YAK Archery T3 PAB mit Magazin

There are 9 replies in this Thread which has previously been viewed 2,604 times. The latest Post (August 28, 2022 at 7:04 PM) was by JMBFan.

  • Hallo Leute,

    Ich mache mal einen Thread für die YAK Archery T3 Pistolenarmbrust mit Magazin auf und verlinke auch gleich mal ein entsprechendes Video. Damit können wir das alles etwas vom Stinger 2 Thread separieren.

    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

  • Wenn man die Schulterstütze noch 10cm weiter raus ziehen könnte,

    würde Sie wahrscheinlich auch noch versuchen damit zu schiessen.

    Das Magazin würd ich mir gerne mal ansehen wie sie die Pfeile vereinzeln.

    Preis ist ja nicht schlecht.

  • Die Pfeile liegen nochmal ca. 50% weiter von der gespannten Sehne entfernt, als bei der Stinger 2 (Standbilder in zwei Videos verglichen). Nach meiner Schätzung ist der Abstand ca. 1,2 cm... ich frage mich, ob die Sehne beim Aufprall Schaden nimmt. Beim ersten Schuss mit meiner Cobra R habe ich den Pfeil nicht weit genug in die Kralle eingeschoben, ich vermute da war der Abstand auch nicht größer, und man hat sofort gemerkt, dass die Mittenwicklung beschädigt wurde...

    Schade, dass man die Magazin-Technik auch in diesem Video nicht erkennen kann.

  • ich frage mich, ob die Sehne beim Aufprall Schaden nimmt.

    Viel schlimmer wäre, wenn die Sehne dadurch unter den Pfeil rutscht. Dann ist auch der Pfeil - und eventuell noch ein bisschen mehr - Schrott.

  • Viel schlimmer wäre, wenn die Sehne dadurch unter den Pfeil rutscht. Dann ist auch der Pfeil - und eventuell noch ein bisschen mehr - Schrott.

    Bei Stinger 2 und Co. mit den schwächeren Bögen geht das vielleicht noch, ab Adder und größer kann das gefährlich werden. Schöner ist es wenn die Nocke anliegt, sonst ist schnell ein Magazin hin. Mit der Adder habe ich bisher wenig Bruch.

  • Ein Kanal, der erst seit drei Wochen existiert. Das ist nicht zufällig ein Versuch, einen bisher komplett belanglosen Kanal zu pushen?

    Vermutlich ist das sogar dein Kanal?


  • @Dandy Woods

    Das Thema ist hier schon so oft durchgekaut worden, da kommt nicht viel Neues bei rum. Mein Senf: MagazinPABs machen Spaß und das war’s. Wenn du damit an jemand bewaffnetes gerätst bis du Hackfleisch. Ein abgerissener Mülltonnendeckel oder die eben aufgebrochenen Tür als Schutzschild und ein Zimmermannshammer genügen…

    Jaja die tollen Videos, die gefährlichen Broadheads… ein gezielter Schuss vom Treestand auf ein 40 kg Schwein als Vergleich zu einer akuten Gefahrensituation, sicher. Kuck dir mal Dokus von Notaufnahmen in der Nähe von Townships in ZAF an, dann weißt du was Menschen anstellen und was sie überleben.

    Nein, die Teile sind keine Spielzeuge und durchaus gefährlich, nur nicht sicher/gefährlich genug um deine Sitzfläche in echter Gefahr zu retten.

    Mit der Angst der Leute wird Geld gemacht, da wird alles auf den Markt geworfen was geht, PABs, Bögen, Luftgewehre mit Exportkit… wundert mich das noch keiner einen Besenstiel mit Bajonettaufnahme verkauft.

    an die Mods: falls das gegen Regeln verstößt, kann es weg, danke

  • Also, ich werde mir erst dann eine weitere PAB kaufen, wenn folgende Features umgesetzt sind:

    - Wechselbares Magazin OHNE großen Abstand Sehne-Nocke

    - Doppelreihiges Magazin, mindestens 12 Schuss

    - Wechselbare Wurfarme (Schnellwechsel wie bei Vlad)

    - Spannmechanismus ohne Umgreifen

    - Abgekoppelte Pfeilschiene (Magazinfeder drückt nicht auf den Pfeil in der Rinne)

    - Korpus aus Metall
    - Saubere Gelenkverbindungen ohne Klappern und Verbiegen der Hebel

    - Wurfarme von 50 bis 120 Pfund

    SO müsste für mich eine innovative Magazin-PAB ausgestattet sein.