MaRie Perfecta Mod. G - sammeln oder nutzen?

  • Ich habe zwei MaRie Perfecta Mod. G bekommen können. Nach sehr gründlicher Reinigung laufen beide wie ein Uhrwerk. Das sind "Waffen", die ich schon als kleiner Junge angeschmachtet habe. Sie wurden damals u. a. auf den letzten Seiten der Groschenromane (Western, Krimis) beworben, die ich heimlich von meinem alten Herrn gemaust habe. Mir stellt sich jetzt die Grundsatzfrage, ob man solche Schätze (denn das sind sie für mich) auch einer Nutzung zuführt, die über eine umfangreiche Funktionsprüfung hinausgeht. Für den Fall der Fälle hätte ich ja immer noch ein zweites Exemplar. Karton und Anleitung habe ich leider nicht. Gibt es da nicht irgendwelche schönen Kästchen, in denen ich die Pistölchen standesgemäß lagern könnte? Und haue ich da zu Silvester aus Spaß an der Freud ein Döschen Kartuschen durch oder lasse ich das lieber, weil es irgendwie unpassend wäre?

    Sonst noch was? - Ein phasenkoordiniertes Plasmagewehr mit einer 40er Reichweite!

    Edited once, last by blauescabrio ().

  • blauescabrio

    Changed the title of the thread from “MaRie Perfect Mod. G - sammeln oder nutzen?” to “MaRie Perfecta Mod. G - sammeln oder nutzen?”.
  • Die Lösung:


    Gib sie mir und Du bist die Probleme los. :D

    Isno halt so.... :pinch:

    Die Presse muss die Freiheit haben, alles zu sagen, damit gewisse Leute nicht die Freiheit haben, alles zu tun. (Alain Peyrefitte )

  • Danke, aber nein danke. :n3: Ich stehe da echt vor einem Gewissenskonflikt. Wie handhabt ihr das denn mit Sammlerstücken, die für euch welche sind, und die einen besonderen ideellen Wert für euch darstellen?

    Sonst noch was? - Ein phasenkoordiniertes Plasmagewehr mit einer 40er Reichweite!

  • Die optisch bessere zum sammeln, die schlechtere zum ballern.
    Als Junge wolltest du doch bestimmt auch damit schießen und sie nicht nur anschauen.
    Zur Not noch ‘ne dritte ergattern,

    oder auch vierte…

    Ich wollte immer eine klassische S&W Pistole haben, wusste aber garnicht das es die als SSW schon gab.

    Als ich das erfahren hab’ sind es seit Anfang diesen Jahres dann plötzlich gleich vier geworden

    vl kommt noch eine fünfte in schwarz dazu…

    1-2 davon werde ich spätestens Silvester schießen, die anderen (warscheinlich) nicht.
    Jedenfalls viel Spaß beim sammeln und schießen :thumbsup:

    We the unwilling, led by the unqualified, kill the unfortunate, die for the ungrateful.

  • Wenn man nur seltenes Genussschießen betreibt, hält sich die Abnutzung einer SSW aus meiner Erfahrung sehr in Grenzen, daher würde ich die zu Anlässen schon mal knattern lassen. Es müssen ja nicht gleich 100 Schuss sein.


    Ich hatte die in den 90ern auch mal und habe sie leider verliehen an einen Kumpel meines Bruders. Tja, der hat sie sich dann von der Staatsmacht bei irgendeiner doofen Aktion abnehmen lassen und ich war sie los. X( Für mich immer noch die schönste und eleganteste 6mm-Knallwaffe.


    Ich könnte so eine Waffe schon aus Neugier gar nicht "nur" rumliegen lassen. Aber getestet hast Du ja offenbar schon.


    Jens

  • Die optisch bessere zum sammeln, die schlechtere zum ballern.
    Als Junge wolltest du doch bestimmt auch damit schießen und sie nicht nur anschauen.
    Zur Not noch ‘ne dritte ergattern,

    oder auch vierte…

    Auf die Idee mit der dritten oder vierten bin ich noch gar nicht gekommen. Aber sie gefällt mir, sie gefällt mir sogar sehr! :thumbup: Manchmal kommt man auf das Naheliegendste nicht.

    Wenn man nur seltenes Genussschießen betreibt, hält sich die Abnutzung einer SSW aus meiner Erfahrung sehr in Grenzen, daher würde ich die zu Anlässen schon mal knattern lassen. Es müssen ja nicht gleich 100 Schuss sein.

    Zurückhaltung fällt mir leider schwer. :( 50 Schuss sind am Stück nach Ankunft und einer ersten Reinigung durchgegangen. Danach ganz große Reinigung. Der Gaskanal dieses Pistölchens verstopft leider sehr schnell und stark. Ich werde mich an Giftick halten und nach einem optisch abgerockten Exemplar für kleines Geld Ausschau halten. Denn mechanisch bzw. funktionstechnisch sind diese Pistölchen nahezu unkaputtbar.

    Sonst noch was? - Ein phasenkoordiniertes Plasmagewehr mit einer 40er Reichweite!

  • Oder kauf dir eine RG3 und ballere damit rum.

    Eine davon würde ich auf jeden Fall sehr schonen.

    Der Gott, der Eisen wachsen ließ, wollte keine Knechte.

  • Oder kauf dir eine RG3 und ballere damit rum.

    Eine davon würde ich auf jeden Fall sehr schonen.

    RG3 und RG300 exisitieren ja. Es geht ja um die Versuchung, auch die MaRie mal abfeuern zu wollen. Aber die optisch schönere MaRie, die dafür die lockere Abzugsicherung hat, bleibt auf alle Fälle für die Vitrine bzw. Schublade. Und der Tipp, einfach nach noch einer Ausschau zu halten, ist auch gut. Ich habe da auch schon eine im Auge, sogar mit Schachtel und Anleitung. Es scheint ja akzeptiert bzw. üblich zu sein, dass man sein Lieblingsstück durchaus mehrfach in der Sammlung hat. Der Ausdruck vom maßvollen Genussschießen hat auch was für sich. Ihr seid schon gut hier! :n12:

    Sonst noch was? - Ein phasenkoordiniertes Plasmagewehr mit einer 40er Reichweite!

  • Also mir würde das Sammeln gar keinen Spaß machen wenn man die Waffen nicht auch mal ausprobieren würde. Ich habe mit allen Waffen in meiner Sammlung geschossen. Aufgrund der Menge schiessen meine Waffen allerdings auch nicht viel. Trotzdem schiesse ich meine Ermas uzsw. regelmäßig.. Wie hier schon gesagt würde muss man es dann ja nicht übertreiben.

    „Wenn ein Mensch behauptet, mit Geld lasse sich alles erreichen, darf man sicher sein, dass er nie welches gehabt hat.“

    Aristoteles Onassis

  • Ich muss auch alle SSW hin und wieder schießen. Selbst die Berloque ist da keine Ausnahme.


    Einige werden halt nur an Silvester ein paar mal abgefeuert, andere müssen mehr über sich ergehen lassen. So richtig davor drücken kann sich keine ;)