Steambow Stinger II Leistungssteigerung um 6,5% mit einfachen Mitteln

  • Mahlzeit alle zusammen,


    ich habe vor einiger Zeit hier im Forum das Thema Leistungssteigerung der Steambow Stinger II Tactical schon mal angesprochen.

    Nun habe ich exakte Messungen meines Vorhabens mit 2 verschiedenen Bögen vorgenommen und bin zum Fazit gekommen, dass die Stinger II mit dem originalen 55lbs Bogen mit meiner

    Tuningmaßnahme eine Leistungssteigerung um 6,5% erfährt, je nach Allgemeinzustand und Schmierung.

    Mit dem 80lbs Red Back Bogen sind es knappe 7%.


    Gemessen wurde mit 2 Bolzenvarianten.


    A.) 9,7 Gramm Bodkin Carbon von S&K

    B.) 8,8 Gramm Übungsbolzen von S&K


    Messung 1 ist mit dem originalem Unterlegkeil und 55lbs Bogen, also komplett Originalzustand der Stinger II Tactical


    Ergebnis Bodkinbolzen : 48,8 m/s = 11,5 Joule

    Ergebnis Übungsbolzen : 50,7 m/s = 11,3 Joule




    Messung 2 ist mit dem 8mm Unterlegkeil und 55lbs Bogen


    Ergebnis Bodkinbolzen : 50,3 m/s = 12,3 Joule

    Ergebnis Übungsbolzen : 52,1 m/s = 11,9 Joule




    Messung 3 (Ohne Fotos) ist mit dem originalen Keil und 80lbs Red Back Bogen


    Ergebnis Bodkinbolzen : 59,4 m/s = 17,1 Joule

    Ergebnis Übungsbolzen : 61,1 m/s = 16,4 Joule


    Messung 4 (Ohne Fotos) ist mit dem 8mm Keil und 80lbs Red Back Bogen


    Ergebnis Bodkinbolzen : 61,4 m/s = 18,3 Joule

    Ergebnis Übungsbolzen : 63,1 m/s = 17,5 Joule


    Dieser kleine 8mm Unterlegkeil erhöht also die Leistung durch mehr Powerstroke und höhere Bogenspannung. Mehr geht nicht durch diese Maßnahme da der Raum in der Bogenaufnahme bis zum Äußersten genutzt wurde.

    Dieser Keil verändert nicht den Anstellwinkel des Bogens, sollte man bei einem "Kantenschubser" auch nicht machen.

    Ich werde diesen Keil in Kürze auch zum Kauf anbieten, wird dann über Ebay abgewickelt. Er ist 3D gedruckt und wird inklusive Versand ca. 6,- bis 7,- Euro kosten, muss ich noch genau ausrechnen wegen der Ebay- und Paypal-Provision.


    PS: Die Stinger II Tactical erreicht mit dem 80lbs Bogen und diesem 8mm Keil leicht bessere Werte als Steambow auf deren Homepage für den 90lbs Pro Bogen angibt. Dort werden 60 m/s mit 18 Joule angegeben.

    Der 80 lbs Red Back Bogen kosten bei Frank-Castle incl. Sehne 19,99 Euro hingegen der Steambow 90lbs Bogen 45,90 Euro kostet.

    Man kommt also mit dem 80lbs Bogen und dem Keil deutlich günstiger zu den gleichen sogar minimal besseren Ergebnissen.




    Lieben Gruß, Raupe

  • Mahlzeit,


    ich habe jetzt mal 5 dieser Keile für die Stinger gemacht und wer einen zum Tuning seiner Stinger haben möchte, kann mir eine PN schreiben, dort können wir dann den Transfer von Ware gegen eine Aufwandsentschädigung klären.

    Anbieten werde ich die Teile bei Ebay nicht, hat rein rechtliche Gründe, das geht also nur Privat unter Ausschluss jeglicher Haftung und Gewährleistung für eventuell auftretende Schäden wie z.B. Wurfarmendkappenbruch durch die höhere Belastung oder Ähnliches.

    Also mich einfach anschreiben, Gruß Raupe


  • Vielen Dank für die Chrony-Tests. 6-7% sind doch nicht schlecht für so einen kleinen Eingriff. Ich habe auch mal in die Richtung experimentiert (Metallplättchen + viel viel Tape), aber so ein Block ist viel cleaner.


    Was ich allerdings nicht so schön finde: deine Werte liegen unter den Angaben von Steambow (180fps @55lbs mit 140gr schweren Pfeilen) Auch ein vor Kurzem bei YT veröffentlichtes Video offenbart Ähnliches.

    Nicht dass gleich jedes Joule weniger automatisch das Produkt schlechter macht.......trotzdem seltsam.



    Pupsraupe Ich möchte dir gerne 2 abnehmen, kann aber aus irgendeinem Grund keine Nachrichten schreiben (zu wenig Beiträge?).

    Du solltest jetzt meine E-Mail-Adresse sehen können. Vllt kannst du mir eine kurze Nachricht schreiben Danke!

  • Jep, PM‘s funktionieren erst ab 12 Beiträgen, glaube ich zumindest …


    Noch kurz zu den Werten:

    Eigentlich macht bzw. erfüllt KEINE einzige Armbrust draußen / in der Realität die Angaben, die der Hersteller angibt bzw. mit denen dieser wirbt.


    Das ist aber leider völlig normal und eher die Regel als die Ausnahme !


    Zudem wurden solche Werte zwar bestimmt schon einmal in den Hersteller-Test‘s gemessen, dies dann aber oftmals / fast immer mit einem Minimalpfeil, der so leicht sein kann, dass er kurz davor ist bzw. verantwortlich für einen Fast-Leerschuss ist und damit ggf. den Bruch der Wurfarme auslösen kann.


    Zudem werden die Pfeile bei dem Hersteller-Tests meist auch ohne Vanes geschossen, um weniger Reibung zu erzeugen, denn es geht dabei ja nicht darum, ein Ziel zu treffen.

  • Dies kann ich für Excalibur bestätigen. Die sind immer langsamer als angegeben. Meine Tenpoint habe ich bis auf zwei oder drei FPS immer an die Werksangabe bekommen. Allerdings mit etwas Sehnen eindrehen. Darton hat immer gepasst. Drei von den elf Stück,die ich im Lauf der Zeit hatte,waren sogar 15 FPS schneller.

    Die Scorpyd passen auch. Mit ein paar Tricks sind da sogar über 20 FPS mehr drin.

  • Moin Andi,


    leider sehe ich deine Mailadresse nicht und wenn ich auf dein Profil klicke öffnet sich bei mir leider das Windows Standardmailprogram welches ich nicht eingerichtet habe. Ich arbeite mit dem Mozilla Thunderbird.

    Du kannst gern 2 Stück haben, die sind auch noch da nur wie kommen wir zusammen?

    Kannst du mir ne Mail schreiben ?


    Gruß Raupe

  • Was ich allerdings nicht so schön finde: deine Werte liegen unter den Angaben von Steambow (180fps @55lbs mit 140gr schweren Pfeilen) Auch ein vor Kurzem bei YT veröffentlichtes Video offenbart Ähnliches.

    Nicht dass gleich jedes Joule weniger automatisch das Produkt schlechter macht.......trotzdem seltsam.

    Nun, zu den Werten folgendes.

    Ich kann erstens meinen Vorredner zustimmen aber es kommt noch ein weiterer Aspekt dazu.

    Messungen bzw. die Messwerte stehen auch in Abhängigkeit vom benutzten Messgerät.

    Entscheidend sind die Relativwerte und diese haben sich ja bei mir eindeutig verbessert. Wenn mein Messgerät von Haus aus eine Abweichung von minus 3 m/s hat, dann passen die Werte ja.

    Alles eine Frage der Eichung.


    PS: Meine Mailadresse müsste jetzt auch zur Verfügung stehen.

    Gruß Raupe

  • Mahlzeit,


    ich habe jetzt mal 5 dieser Keile für die Stinger gemacht und wer einen zum Tuning seiner Stinger haben möchte, kann mir eine PN schreiben, dort können wir dann den Transfer von Ware gegen eine Aufwandsentschädigung klären.

    Anbieten werde ich die Teile bei Ebay nicht, hat rein rechtliche Gründe, das geht also nur Privat unter Ausschluss jeglicher Haftung und Gewährleistung für eventuell auftretende Schäden wie z.B. Wurfarmendkappenbruch durch die höhere Belastung oder Ähnliches.

    Also mich einfach anschreiben, Gruß Raupe

    Mahlzeit zusammen,


    der Bestand hat sich auf 2 reduziert.

    Euch allen ein frohes Pfingstfest.


    Gruß Raupe

  • Dies kann ich für Excalibur bestätigen. Die sind immer langsamer als angegeben. Meine Tenpoint habe ich bis auf zwei oder drei FPS immer an die Werksangabe bekommen. Allerdings mit etwas Sehnen eindrehen. Darton hat immer gepasst. Drei von den elf Stück,die ich im Lauf der Zeit hatte,waren sogar 15 FPS schneller.

    Die Scorpyd passen auch. Mit ein paar Tricks sind da sogar über 20 FPS mehr drin.

    Stimmt, dann muss ich das nochmal etwas spezifizieren ;-)


    Bei den Top-Herstellern und deren AB‘s stimmen die Angaben wohl nahezu immer 👍🏻



    Anders hingegen bei den günstigeren und billigeren AB‘s & PAB‘s.



    Echt „enttäuscht“ war ich in letzter Zeit bspw. bei und von der BSW / SuperSonic, die bei weitem nicht die zuerst, auch in den WerbeVideos, angegebene FPS erbringt:


    Dies wurde dann im Nachhinein, aufgrund der Vielzahl von Beschwerden und Kritik, damit gerechtfertigt und sehr naiv begründet, dass dies an den Pfeilen liegen würde.


    Die Pfeile, mit denen die hohen / beworbenen FPS Werte „erzeugt“ wurden, sind seinerzeit allerdings NICHT in den Handel gekommen bzw. wurden nicht mit der SuperSonic zusammen verkauft und auch nicht als extra Zubehör angeboten.



    Etwas anders hingegen bei der MK Chester im direkten Vergleich zur CP Wrath 430.


    Die Wrath 430 soll laut Angabe 430 FPS schnell sein, wobei die absolut baugleiche MK Chester (MK baut für CP nämlich die Wrath 430) dann „nur“ 425 FPS laut Angabe „macht“.


    Das sind nur unerhebliche 5 FPS Unterschied und wahrscheinlich sind beide Werte im Ergebnis ohnehin nicht 100%ig der Wahrheit entsprechend (außerdem hängt dies ja immer auch noch von verschiedenen weiteren Faktoren ab), etwas gewundert hatte es mich dennoch !



    PS:

    Pupsraupe

    Was die Messgeräte anbelangt, kann man eigentlich nur bei Radar-Messungen fast absolut immer gleiche und vergleichbare Werte bekommen.