Welche Schreckschusswaffe führt ihr bei euch?

  • Bei einer SSW erkennt jeder, der sich einigermaßen auskennt,

    ...und das dürften wohl unter 1% der Bevölkerung sein. Eher deutlich weniger.


    Nur weil jemand eine oder vielleicht auch fünf SSW besitzt heißt das nicht, dass er sich damit auskennt, und Ahnung hat, wie die Leute hier im Forum.

    Browning GPDA 8 x2, Geco 225 + 1910, Walther P 22 + P22Q + P 88 x2+ PK 380 + PPK + PP, HW 88 Super Airw., Erma EGP 55, Röhm Little Joe + RG 3 x2+ RG 9 + RG 56 + RG 69 + RG 96, Mauser HSC 84 + HSC 90 + K 50, Perfecta FBI 8000, H&K P30, IWG Government Sportclub IPSC, Reck Miami 92 + Commander + G5 "light" chrom + Baby, ME Mini Para, SM 110, Valtro 85 +98, Zoraki 906 + 914 + 917 + 2918, Umarex Python chrom, Berloque + diverse Luftdruck und Softairwaffen

  • auch ich fand das Pilzesammeln im Wald damals relativ entspannnter, wenn im Holster zur Sicherheit irgendwas gebaumelt hatte.

    Definitiv, zu dem ist es ja auch sehr wirksam gegen Wildtiere als Abschreckung.

    Aber eine Reck Miami mitführen? Das ist heftig! ^^:thumbup:

  • ...und das dürften wohl unter 1% der Bevölkerung sein. Eher deutlich weniger.

    Auf die Gesamtbevölkerung mag das zutreffen. Aber bei Leuten, welche einem eine Notwehrsituation aufzwingen, dürfte der Anteil deutlich höher liegen.

    Democracy is two wolves and a lamb voting on what to have for lunch. Liberty is a well-armed lamb contesting the vote.


  • "Welche Schreckschusswaffe fürt ihr bei euch?


    Mein Gott, das ist auf Dauer nicht nur ermüdend, das geht dich vor allem einen :n23: an.

    Die Wahrheit ist das kostbarste, was wir besitzen. Gehen wir sparsam damit um. (Samuel Langhorne Clemens)

  • Heftig wie das immer entgleist … ich nehme mich da selbst nicht aus.

    Wer was führen möchte , soll doch .

    Wer nicht , der nicht.

    Ich bin mir Sicher, eine SSW verleiht auch ein anderes Auftreten. Einfach das Wissen, ok ich habe noch eine Ultima Ratio wen das hier anfängt hässlich zu werden.

    Es stimmt wohl auch, die Folgen eines Einsatzes der SSW ist auch nicht zu unterschätzen. Auf die Schulter geklopft bekommt man danach eher nicht .

    Si vis pacem para bellum


    Die wohlfeilste Art des Stolzes hingegen ist der Nationalstolz - Schoppenhauer

  • Ich bin mir Sicher, eine SSW verleiht auch ein anderes Auftreten. Einfach das Wissen, ok ich habe noch eine Ultima Ratio wen das hier anfängt hässlich zu werden.

    Genau diese Denkweise kann einen ins Krankenhaus oder auf den Friedhof führen.

    Democracy is two wolves and a lamb voting on what to have for lunch. Liberty is a well-armed lamb contesting the vote.


  • 3 mal hatte ich eine dabei ,aber es ist unpraktisch ,erstens muss man immer gucken wo man denn hin darf oder nicht , zweitens muss man immer zusehen das es keiner sieht und 3. bin ich Abends weiter nicht mehr in irgendwelche Dunklen Ecken unterwegs .


    Aber immerhin ist das Ding im Bezug auf Messer noch ganz hilfreich .

  • Ja da kann ich dir nur zustimmen, ich finde eine Tasche ist bezogen auf das Führen einer Schreckschusswaffe einfach die beste Option.

    Ein Holster bringt eigentlich nur Nachteile, bis auf vielleicht das schnellere Ziehen im Gebrauch.

    Ich denke aber das der Unterschied nur Marginal ist wenn man mit einer Tasche trainiert.

  • Also Holster.


    Hab mal mit Fanny Pack und Bauchtasche rumprobiert, funzt und verdeckt auch perfekt, allerdings komm ich mir da wie ein Touri vor, da kann mir auch gleich meinen Kumpel Hein umschnallen.

    By the Way, good Knivetaste Gabor VASS 🤗

    Zudem brauch ich da fast eine Sec länger bis zum gezielten Schuss auch wenn das beim Zielen bei SSW ja eher nebensächlich ist.


    Womit ich auch mal rumexperemtiert habe ist ein Elastischer Nylongurt wo ich aber durch den Weg zur Brust auch länger brauche zur Schussabgabe.


    Als Linkshänder hab ich es mir einfach gemacht und einfach Rechtshänder Holster abgesäbelt so das ich sie im Innenbund führen kann.

    Im Winter hab ich auch mal ein offenes Holster unter der Jacke aber ich führe generell ganz selten mal eine SSW.

    Im Innenbund empfinde ich nur den Hahn von Revolvern als störend so das ich bei einem RG89 diesen sogar abgesäbelt habe.

    Sollte noch jemand auf diese "grandiose" Idee kommen bedenkt das durch das geringere Gewicht es sein kann das er nichtmehr zuverlässig Zündet.

    Sho Ishida hatte dann die Idee die Feder mit einer Unterlegscheibe zu unterfüttern. :huldige:

    Ab und an ist der doch für was gut. 😜


    Ein paar klassische Holster hab ich auch aber die Trage ich eigentlich nie.

    Zu 99 % muss ich aber sagen das ich einfach eine kleine Taschenpistole in die Hosentasche stecke. Aso aus nostalgischen Gründen hatte ich mir für die Geco 1910 auch mal ein Combiholster geholt welches im Innenbund aber auch Aussen getragen werden kann, das ist als Allrounder auch ganz empfehlenswert.


    Hab ja immer mal wieder Trainiert wie ich am schnellsten einen Schuss mit Treffer auf einen Teelöffel abgebe und da muss ich sagen das egal ob Aussen oder Innenbund, bei der Trageweise vorne am Gürtel am schnellsten die Waffe ins Ziel glitt bei 0,5 sec.

    Denke aber es ist wichtig sich dann auch auf ein Modell zu fokussieren und mit dem auch zu üben, wenn in einer Paniksituation auch alles sitzen soll.

    Daher bin ich auch ein Fan von Revolvern da sie einfach nur abgeschlagen werden müssen und relativ zuverlässig sind, solange denn das Zündhütchen nicht aufpilzt und die Trommel blockiert.




    Und nun noch eine Bitte.

    Wenn jemand das Thema Holster und führige Waffen nicht interessiert?

    Dann geht doch einfach in andere Themen anstatt hier wieder Selbstverteidigung ansich zu Thematisieren oder Kundzutun das es niemanden was angeht was man führt etc. :anon:

    Danke

  • Denke aber es ist wichtig sich dann auch auf ein Modell zu fokussieren und mit dem auch zu üben, wenn in einer Paniksituation auch alles sitzen soll.

    Da hast du was wirklich wichtiges angesprochen, was ich jetzt hier im Thread und Forum so gelesen habe Führen manche Leute gleich 4-5 verschiedene Waffen. Das halte ich direkt für einen Fehler und bin dann ganz auf deiner Seite, 1 Modell oder maximal 2 sollte man aktiv zum Führen benützen.


    Das mit der Umhängetasche kann ich verstehen, erst letztens habe ich mir wieder ein Video angesehen von Colion Noir, da sagte er das man niemals sein Leben um die Waffe leben soll, sondern mit der Waffe.

    Das betrifft auch den Kleidungsstil, wenn man sich unwohl dabei fühlt sollte man es lassen.


    Ich glaube auch das es keine Waffe oder Art der Beförderung gibt die Perfekt ist, das ist eine komplett persönliche Entscheidung, in dem man Vor und Nachteile abwiegt.

    Solange man seine Mitmenschen um sich herum nicht damit belästigt oder ihnen schaden zufügt, versteht sich natürlich.

  • Na ich habe eine Backup fürs Paintball, eine Walther PPQ T4e.

    Somit hab ich mir eine PPQ als Airsoft geholt zum Training zuhause und als SSW hab ich die auch, so hab ich immer das gleiche Handling und kann die quasi Blind bedienen.

    Wenn ich dann wieder zwischen verschiedenen Formen switche, muss ich halt schon erstmal Anvisieren anstatt Intuitiv die Kugel ins Ziel zu befördern.


    Das Leute mehrere SSW gleichzeitig führen hab ich aber noch nicht gehört, wichtig ist mir halt das es unauffällig ist.

    Auch Praktisch am Innenbund find ich das die Hände schon auf Höhe sind.

    Nur mit dem Daumen das Hemd hoch und man hat die Waffe direkt in der Hand ohne erst nach Hinten oder zur Brust greifen zu müssen.


    Aber stimmt schon, es ist wichtig das man sich damit wohl fühlt was auch immer man trägt.

    Mir ist das zb. teilweise schon unangenehm wenn man auch nur annähernd durch die Lederjacke die Konturen einer Pistole erahnen kann.

  • Da hast du mit der PPQ wirklich eine gute Wahl gemacht, auch das es sie in so vielen Systemen gibt ist absolut nützlich.

    Bei meiner M22 ist das eher ein Problem, bei beiden Airsoft Modellen gibt es entweder keine Entsicherung oder ausenliegenden Hammer.

    Die Ceonic ist zu unterschiedlich zur Original ISSC, also muss man mit Pufferpatronen oder abgeschlagenen Kartuschen trainieren.


    Ich hab das hier schon öfters gelesen das mehrere verschiedene Waffen geführt werden, will aber keine Namen nennen sonst stürzen sie sich wieder wie eine Meute auf mich ^^


    Darf ich fragen wieso du die PPQ gewählt hast?

  • Na zu dem Zeitpunkt waren RAM Waffen (Real Action Marker) gerade erst im kommen und es gab eigentlich auch keine große Auswahl an Backupwaffen im Paintball Bereich wie heute.

    Da man mit einer 8 Schuss Pistole nun allerdings nicht gegen 200 Schuss MGs antritt war es ja eh nur etwas als Backup was bei Störungen der Hauptwaffe zum Einsatz kommt. Somit hab ich zum Training die 3 anderen zugekauft so das ich immer den Umgang übe.


    Was ich positiv finde ist die Abzugssicherung so das ich wie beim Revolver nicht erst Entsichern muss aber auch so finde ich sie noch ganz führig.

    Solange bei der M22 allerdings die Form passt kannst du ja trotzdem das in Anschlag gehen üben.

    Edited once, last by Schultz ().

  • Ja das ergibt sinn, ich hatte sie mal in der Hand und führig ist sie absolut, auch ganz gut verarbeitet und eigentlich das Geld wert.

    Ich vermute falls du führst dann aber unterladen oder?

    Solange bei der M22 allerdings die Form passt kannst du ja trotzdem das in Anschlag gehen üben.

    Könnte man auf jeden Fall machen, dafür bin ich aber dann zu knickrig. Noch bekommt man die M22 ja noch und Ersatzteile sind ja vorhanden.

  • Kommt bei einer SSW ja auch nicht so drauf an, die Streut ja ganz gut mit der Wolke.

    Wenn ich die SSW mal führe dann 16 Schuss durchgeladen.

    Erst ein Knall, rest Pfeffer.


    Hatte in meinem Leben aber eigentlich noch nie eine Situation welche den Einsatz gerechtfertigt hätte. Einmal kam ein Rottweiler über den Acker auf mich zu gerannt wo ich das Holster entsichert habe um ihn zur Not zu vergrämen aber der ist an der Grundstücksgrenze zum Glück wieder abgedreht.

  • So dann beantworte ich auch mal die Ausgangsfrage:


    Welche Schreckschusswaffe führt ihr bei euch? ... jetzt würde mich Interessieren welche Waffe ihr bei euch führt und wieso?


    Welche: Keine, ich habe nicht mal eine.

    Wieso: Weil da vorne nichts rauskommt ausser heisser Luft. Eine Verwendung wirkt nur eskalierend und das gilt es zu vermeiden. Jeder kleine Gangster weiss, dass das keine echte Waffe ist. Wir sind hier in Deutschland.


    Aber wenn es einem hilft sich dadurch besser zu fühlen (man denkt man wäre James Bond), von mir aus. Ist aber nur Einbildung.