Nachfüllbare Kartuschen?

  • Habe heute durch Zufall diese Kartusche auf eBay entdeckt... angeblich kann man auf diese Weise eine Co2-Knifte mit Luftdruck betreiben.


    Hat das schon mal jemand ausprobiert?

    s-l500.jpg


    s-l500.jpg

  • Klappt nicht, da der Luftdruck bei jedem Schuss sinkt.

    bei co2 hast du relativ lange einen relativ gleichen Gasdruck.

  • Müsste man halt einen kleinen Regulator verwenden. Fülldruck 350 bar, reguliert 60 oder so. Unmöglich ist das nicht.

  • Was spart man da ?


    Unsichere Handhabung ohne CE . Ungleichmäßige Drück und Präzisionsprobleme.

    Geduld ist die Waffe des Gescheiten

  • Gelöscht von Darwin

    Edited 3 times, last by gruenschnabel60 ().

  • Mir blutet das Herz wenn im Geschäft die 425g CO2 Kartuschen für diese Sprudler für unter 6€ verkauft werden während 88g für's LG 8€ kosten.

    Hole dir beim Gashändler eine 20kg Flasche mit Steigrohr und fülle deinen 88g Adapter nach. Billiger geht's kaum.

    Es grüßt der Ottokar :^)

  • Doch, findest du bei Aliexpress.

    Weise einen intelligenten Menschen auf einen Fehler hin und er wird sich bedanken.
    Zeige einem dummen Menschen einen Fehler und er wird dich beleidigen.

  • Einen Knicker zu laden ohne den Lauf dabei fest zu halten ist eine Sache.

    Einen ungeprüften Behälter drei Mal höher als empfohlen aufzupumpen und dann an die Wange zu drücken...

    Darwin lässt grüßen...

  • Ich habe die meiste Lösungen genau studiert. Grundbedingt muss man ein Druckregulator för Pressluft verwänden, was nicht die Falle ist beim CO2.


    Das Bild am Anfang dieses Thread, schaut einer Lösung, wo das Waffen dauernd mittelst eine Hose Triebquelle angelschollen ist. Wo von ich persönlich keine intresse hat.


    Es gibt nachfullbare 12g Kapseln aus China zu bekommen. Dabei muss man sehr genau die Abmessungen studieren! Die meisten haben nämlich falsche Abmessungen fur unsere Waffen zu trieben. (Nicht Bilder trauen!) Ich habe mir Zwei Kartuschen auf Aliexpress besorgt, mit die korrekte Abmessungen.

    Das Nachfulladapter die ich separat besortgt habe, passt aber sehr schlecht von das Kartuschenventil. Auf die Seite fur das 425g Sprudlerkartusche passt es aber problemlos. Nachfull das Sprudlerkartusche bekomme ich bequem in mehren Laden, fur so zwei Euro!


    Es gibt mehre lösungen fur beid die QB78 und Umarex / Hämmerli 850 Gewehre. Doch kommt man nicht die Physikalische Grundbedingungen vorbei. CO2 Gas wirt flussig gefullt und storniert. Das heisst, das man eine riessige Mänge Gas einfach in einer Kartusche / Behälter stornieren kann. Pressluft ist immer als gasförmig storniert. Und deswegen handelt es sich immer um eine wahnsinnsweniger Mänge im vergleich. (Um flussig Luft zu bekommen, benötigt man sehr extreme Asrustung. ;-) )

    Auch, wenn man ein Triebbehälter mit gasförmiges Luft als Triebquelle nuzt, wirt sich das Druck sehr schnell vermindern, bei jeden Schuss. Den Problem kan man aber gut mit ein Druckregulator vermieden. Gebt aber nicht all zu viele mehre Schusse, im Vergleich zu CO2, wenn das Behälter das selbe Volumen hat. Das Problem wirt schnell grösser, je kleiner das Behälter. (Druckregulaturen fur 12g Kartuschen gibt es nicht.)


    Bei der QB78 besorgt man sich ein neues Deckel des Stornierrohr. (Kan auch fur dauernetrieb mit eine Hose benuzt werden.)


    Bei der Umarex / Hämmerli 850 gibt es aber eine sehr gute, und ausgebrobte Lösung. Alle Teile bekommt man fertig einfach zu kaufen. Statt ein 2x12g Adapter oder 88g Kartuche, schraubt man ein Adapter ein, der eine Gewinde nach vorne passend zu Behälter aus dem Paintball berech passt. (Der Adapter ist speziell angefertigt, und ziemlig lang.)


    Dan kommt ein Paintball Druckregulator. Der soll nach 55 Bar / 800 Psi einstellbar sein. Auch soll am besten, das Nachfullventil in jede Richtung möglich zu rotieren sein.


    Danach kommt ein die kleinsten Paintball Behälter, wobei Diameter kritisch ist. Die schaffen aber ausserlich hohe Druck, und wie ich es verstehe, kan es in einem Paintball Laden nachgefullt werden. Selbst manuell zu pumpen, ist naturlich auch möglich, aber wirt nicht das selbe mänge Luft darin kriegen. Auch meiner Meinung nach, SEHR muhsam. ;-) Viele PCP-Waffeneinhaber machen es aber so. (Man muss dabei ein Spezialpump benuzen, was man aber gunstig aus China bekommen kann. Erfahrungsmäss, sind diese Pumpen gleich wie gut, als was man in Deutschland oder Schweden sehr teurer bekommen kann.)


    Ich bin mir nicht sicher, und habe es noch nicht untersucht, aber ich glaube das man auch die Pintballflasche mit CO2 in Painballladen nachfullen kann.


    Diese besondere Lösung fur das Umarex / Hämmerli 850 Gewhr, hat das wunderbare Eigenschaft, das man sehr einfach wechseln kann, zwischen CO2 und Luftbetrieb. Luft fur niedrige Wintertemperaturen, und Hochpräzisionschiessen bei Wettkampf. Und das bequeme CO2 schiessen im Sommer.

    Diese Lösung will ich mir selbst besorgen!


    Ein grosses Problem, die man nur sehr wenig praktisch vermieden kann, ist eine gute Mänge (flussiges) CO2 selbst umfullen zu können. Wenn es praktisch machbar ist, soll die Kartusche die man fullen will, im voraus wie viel möglich, abgekuhlt sein werden. Man kriegt aber naturlich nicht vergleichbare Resultaten, wie bei industrielle Processen. Dabei, was ich gelesen habe, bekommt man nur so im Vergleich 1/3 hinin. (Man spart naturlich aber jedenfalls Geld.)

    Bezugsquellen und youtube Filme, kan ich später angeben. Jezt bin ich mude nach all dem schrieben! ;-D

    Umarex/Hämmerli 850 5,5; QB78 5,5; Umarex Cowboy Rifle; Hatsan AT44-10 4,5; CR600W + etliches. Röhm Twinmaster CO2; CP1-M; Colt SAA gezogene 7,5"; Remington 1875; S&W m29 gezogene 8,375"; UX Racegun. In Schweden bin ich 10J frei zu nutzen. Am liebsten schieße ich am Strand, auf meiner kleinen Insel, bei Sonnenuntergang, mit einem kühlen Bier daneben. :thumbsup:

    Edited once, last by Luftpangarn ().

  • Sehr schwer zu lesen, Google Translate?

    Die Lösung mit den Paintballflaschen und dem Regulator passt leider nicht in den Platz einer 12 oder 88 Gramm Kartusche, da bleibt dann nur der Schlauch (Remote Mamba). So ist mein Kenntnisstand, hat jemand andere/bessere Infos?

  • Was spart man da ?


    Unsichere Handhabung ohne CE . Ungleichmäßige Drück und Präzisionsprobleme.

    Im Gegenteil. Die von NC9210 verlinkte Kartuschen von R. Lane bringen "gute Kadenz bei hoher Konstanz".


    Würde das heutzutage neu aufgelegt werden, würde ich mind. 5 Stück abnehmen.

    Wenn die Kosten bei 50-70€ das Stück lägen.

  • Sehr intressant! Wirklich schade das sie nicht produziert wird. Es ist ja eine perfekte Lösung, und nicht nur ein Ersatz von CO2 Kapseln, sondern auch eine Verbesserung, dann Pressluft / HPA nicht beinflusst ist von Temperatur.

    Umarex/Hämmerli 850 5,5; QB78 5,5; Umarex Cowboy Rifle; Hatsan AT44-10 4,5; CR600W + etliches. Röhm Twinmaster CO2; CP1-M; Colt SAA gezogene 7,5"; Remington 1875; S&W m29 gezogene 8,375"; UX Racegun. In Schweden bin ich 10J frei zu nutzen. Am liebsten schieße ich am Strand, auf meiner kleinen Insel, bei Sonnenuntergang, mit einem kühlen Bier daneben. :thumbsup:

  • Bei der Umarex / Hämmerli 850 gibt es aber eine sehr gute, und ausgebrobte Lösung. Alle Teile bekommt man fertig einfach zu kaufen. Statt ein 2x12g Adapter oder 88g Kartuche, schraubt man ein Adapter ein, der eine Gewinde nach vorne passend zu Behälter aus dem Paintball berech passt. (Der Adapter ist speziell angefertigt, und ziemlig lang.)


    Dan kommt ein Paintball Druckregulator. Der soll nach 55 Bar / 800 Psi einstellbar sein. Auch soll am besten, das Nachfullventil in jede Richtung möglich zu rotieren sein.


    Danach kommt ein die kleinsten Paintball Behälter, wobei Diameter kritisch ist. Die schaffen aber ausserlich hohe Druck, und wie ich es verstehe, kan es in einem Paintball Laden nachgefullt werden.



  • Das hast Du sehr schön gemacht! :thumbup: Kannst Du uns mehre Details erzählen?! Z.b. genau welchem Regulator hast Du genommen? Paintballtank? Wo hast du den Tankadapter gekauft?


    Ist das eine Art "Shroud"? Originalausfuhrung, ist freiligende Lauf, obwohl es sich handelt um ein sehr kleines Spalt. Ist es auch so geblieben?


    Es scheint mir, das Du nicht wechseln will, zwischen Luft und CO2 Betrieb, richtig? Wie fullst Du das Pressluftbealter? Wie viele Schoss bekommt man pro Fullung?


    Eigentlich, solltest Du ein eigenen Thema anfangen, den dies Projekt is sehr intressant und schön gelungen!

    Umarex/Hämmerli 850 5,5; QB78 5,5; Umarex Cowboy Rifle; Hatsan AT44-10 4,5; CR600W + etliches. Röhm Twinmaster CO2; CP1-M; Colt SAA gezogene 7,5"; Remington 1875; S&W m29 gezogene 8,375"; UX Racegun. In Schweden bin ich 10J frei zu nutzen. Am liebsten schieße ich am Strand, auf meiner kleinen Insel, bei Sonnenuntergang, mit einem kühlen Bier daneben. :thumbsup: