Geplante Änderung Waffengesetz - SSW bald erlaubnispflichtig?

  • Hallo zusammen,


    Was machen wir eigentlich, wenn Schreckschusswaffen wirklich Erlaubnispflichtig werden?


    An wen kann man sich wenden um die dann nötige WBK (oder ähnliches) zu beantragen? Ist das die zuständige Waffenbehörde?

    Wer unterstützt einen bei Problemen?

    Macht es Sinn eine Rechtsschutzversicherung für Waffenangelegenheiten abzuschließen? Welche habt ihr?

    Macht es Sinn, in einen Dachverband einzutreten, der einen ggf. auch unterstützt? Gibt es vielleicht sogar einen Verband, bei dem eine Waffenrechtschutzversicherung enthalten ist?


    Ich hoffe, dass Thema ist ok. Aber in Bezug auf die Änderung im Waffengesetz die sich anbahnd, sollte man sich darüber Gedanken machen.

    Ich dachte mir, weil hier sehr viele potentiell Betroffene sind, kann man diese Infos vielleicht gemeinsam sammeln.


    Gruß André

  • Ich glaube in den nächsten Monaten hat die Politik ganz andere Sorgen als das Waffenrecht. Nicht das sie uns auch noch allen freiwillig ne Kniffte in die Hand geben weil Onkel Putin auf Ideen kommt. Wie der Ablauf an sich dann sein wird ist sowieso erst klar wenn das Gesetz final geändert wurde und die Ämter einen Plan haben wie sie das umsetzten wollen. Vorher was zu machen macht wenig Sinn.

    „Wenn ein Mensch behauptet, mit Geld lasse sich alles erreichen, darf man sicher sein, dass er nie welches gehabt hat.“

    Aristoteles Onassis

  • Was machen wir eigentlich, wenn Schreckschusswaffen wirklich Erlaubnispflichtig werden?

    Bislang ist ja, wenn ich das richtig verfolgt habe, von der betreffenden Dame auf dem betreffenden Posten propagiert worden, man wolle den Erwerb von SSW unbedingt mit einem vorhandenen KWS verbinden. Über Sinn und Unsinn oder ob das überhaupt in irgendeiner Weise etwas bringt, um selbst nur Statistiken aufzuhübschen - darüber muss man sich nicht unterhalten und gehört wohl ins Reich der Märchen. Hinzu kommt ja der Trend, dass KWS nicht mehr so gern vergeben werden und dass es bei geringsten Anlässen zu Einziehungen ebenjener, bereits ausgestellten KWS kommt. Über diese Schiene ließe sich das Problem ja staatlicherseits auch schon schleichend ein wenig angehen...

    Viel interessanter ist dann die Rechtslage jener Millionen SSW-Besitzer, die zwar keinen KWS besitzen, dafür jedoch etliche der Püsteriche bei sich zuhause lagern, und was daraus nun gemacht wird. Hierzu konnte ich noch nichts relevantes finden, was aber nicht heißt, dass es nicht schon in gewissen Hirnen herumspukt. Diese Sache dürfte dann ein echter Knaller werden, wie viele Leute sammeln diese Geräte schließlich und haben nichts weiter im Sinn, als sich daran zu erfreuen...

    Rechtsschutzversicherung für Waffenangelegenheiten - ich weiß nichtmal, ob es sowas tatsächlich gibt und ob sie im Ernstfall tatsächlich etwas bringen würden. Die Exekutiven haben im Bedarfsfall einen überaus langen Hebel.

    Sich einem Dachverband anzuschließen und dort für seine Sache mitzuwirken, das macht immer Sinn.

    Keine Ahnung ob Klaus Kinski genial war. Eines seiner berühmten Zitate jedoch absolut. Danke, Max Giermann.

  • Die Frage ist ja auch was passiert wenn ich meinen kleinen Affenschein abgebe oder verliere.


    Was passiert dann mit meinen legal erworbenen Äff chen?


    Ich schätze aber der Verwaltungsaufwand ist ohnehin zu groß für unsere gut vernetzten digitalisierten Behörden.

    Geduld ist die Waffe des Gescheiten

  • Was passiert dann mit meinen legal erworbenen Äff chen?


    Ich schätze aber der Verwaltungsaufwand ist ohnehin zu groß für unsere gut vernetzten digitalisierten Behörden.

    Das ist ein guter Einwand. Aber sehen wir uns mal an, wie das mit den Dekos und Saluts gemacht wurde.

    Quasi über Nacht und mit einem kleinen Ultimatum wurde verfügt, dass alle diese unbrauchbar gemachten Prügel plötzlich illegal seien und man sich nur schützen könne, wenn sie abgegeben und vernichtet werden. Was dort ablief, das war eine echte Sauerei, betraf Hunderttausende Besitzer und kam praktisch einer willkürlichen Enteignung gleich, finanziell ging das in etliche Katastrophen. Der amtliche Aufwand war dafür moderat, praktisch war jeder, der trotzdem nach Ablauf des Ultimatums solche Dinger im Schrank zu stehen/ liegen hatte, de facto automatisch ein Krimineller und riskierte alles, seinen Besitz, seine Zuverlässigkeit, zog Strafen nach sich ohne Ende.

    So könnte das hier im worst case auch ablaufen. Hierzulande ist man mit solchen Dingen sehr bewandert und wundern muss man sich über gar nichts mehr.

    Keine Ahnung ob Klaus Kinski genial war. Eines seiner berühmten Zitate jedoch absolut. Danke, Max Giermann.

  • moin

    Bin durch dieses ganze hin und her ziemlich verunsichert und bin kurz davor meinen kompletten Bestand an SSW's zu verkaufen

    Nutze sie ja eh nicht

    Müsste mittlerweile an die 15 Schrecker verschiedenster Kaliber haben.

    Kein Kleiner Waffenschein vorhanden und Interessenschwerpunkt deutlich verlagert

    Aber klein beigeben? Ich weiß es nicht

    LG

  • bin kurz davor meinen kompletten Bestand an SSW's zu verkaufen

    Nutze sie ja eh nicht

    Naja, diese Entscheidung wird dir niemand abnehmen. Aber rein rechtlich musst du dich noch nicht von allem trennen, es sei denn, du willst es. Ob da jemand was nutzt oder nicht, das ist gar keine Frage.

    Keine Ahnung ob Klaus Kinski genial war. Eines seiner berühmten Zitate jedoch absolut. Danke, Max Giermann.

  • bin kurz davor meinen kompletten Bestand an SSW's zu verkaufen

    Nutze sie ja eh nicht

    Naja, diese Entscheidung wird dir niemand abnehmen. Aber rein rechtlich musst du dich noch nicht von allem trennen, es sei denn, du willst es. Ob da jemand was nutzt oder nicht, das ist gar keine Frage.

    Das ist mir Klar

    Nur was nutzen mit diese dann evtl irgendwann mal Verbotenen "Waffen"

    Werde defenetiv keinen KWS beantragen

    Natürlich könnte man, wenn die "Waffen" verboten werden die Teile unter der Hand verkaufen zu dementsprechenden Preisen. Nur sehe ich mich als Gesetzestreuen Bürger und bin nicht auf Profit aus.

    Schwierig Schwierig

  • Danke für eure Antworten.


    Das mit dem VDB werde ich mir mal genauer angucken.

    Ich habe dazu diesen Thread aus dem letzten Jahr gefunden:

    Den werde ich mir mal durchlesen.


    Von der Existenz von Rechtschutzversicherungen für Waffenangelegenheiten hatte vor Jahren der Leiter beim Lehrgang für Schwarzpulver Paragraph 27 gesprochen und so etwas empfohlen weil es bei der Verlängerung des Scheins auch mal zu Problemen kommen kann.

    Ich werde mal versuchen etwas herauszufinden.

  • Das ist mir Klar

    Nur was nutzen mit diese dann evtl irgendwann mal Verbotenen "Waffen"

    Das nutzt dir, um mal zu sehen was hierzulande möglich ist. Und wie einfach, mit einem einfachen Fingerschnipp, sowas völlig vorbei sein kann.

    Keine Ahnung ob Klaus Kinski genial war. Eines seiner berühmten Zitate jedoch absolut. Danke, Max Giermann.

  • bin kurz davor meinen kompletten Bestand an SSW's zu verkaufen

    Nutze sie ja eh nicht

    Naja, diese Entscheidung wird dir niemand abnehmen. Aber rein rechtlich musst du dich noch nicht von allem trennen, es sei denn, du willst es. Ob da jemand was nutzt oder nicht, das ist gar keine Frage.

    Das ist mir Klar

    Nur was nutzen mit diese dann evtl irgendwann mal Verbotenen "Waffen"

    Von verbotenen Waffen ist bisher keine Rede. Man kann es auch herbeireden.

    Es ist wahrscheinlicher bzw. absehbarer, dass Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor verboten werden.

    Sofern du also noch kein Elektrofahrzeug besitzt solltest du eher da über einen Umstieg nachdenken... :rolleyes:

  • Es ist wahrscheinlicher bzw. absehbarer, dass Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor verboten werden.

    Sofern du also noch kein Elektrofahrzeug besitzt solltest du eher da über einen Umstieg nachdenken... :rolleyes:

    Das ist ebenfalls herbeigeredet. ;)

  • Von verbotenen Waffen ist bisher keine Rede. Man kann es auch herbeireden.

    Nein, gesprochen wurde davon noch nicht. Aber die Historie bei den Dekos und Saluts geben da etwas vor, das für alle anderen genauso passieren könnte. Herbeigeredet wird hier nichts. Man kann auch den Kopf in den Sand stecken, sich die Augen zuhalten, in der Hoffnung, dass man auch nicht gesehen wird.

    Das mit den Verbrennern bei Autos sehe ich auch so. DAS ist auf jedem Fall nochmal eine Erhebung wert.

    Keine Ahnung ob Klaus Kinski genial war. Eines seiner berühmten Zitate jedoch absolut. Danke, Max Giermann.

  • Ich finde der Vergleich von Deko-, Salut- und gekorenen LEP-Waffen mit Schreckschusswaffen hinkt gewaltig.

    Erstere sind einfach viel näher an einer scharfen Waffe als Schreckschussmodelle.

    Einige wenige Schreckschusswaffen waren mal scharf. Wenn, dann würde es in Analogie zu den bereits verbotenen Kategorien Sinn machen, diese zu verbieten (sofern man hier überhaupt von Sinnhaftigkeit sprechen kann).

    Die übrigen Zinkklumpen stellen eine ganz andere Kategorie dar und ich kann mir nicht vorstellen, dass diese zeitnah verboten werden.

    Den Handel zu reglementieren und unter Privatleuten zu erschweren ist etwas anderes, das wird ja schon länger diskutiert.

    Aber das ist weit von einer Enteignung entfernt.

  • Der (zukünftige)Erwerb von SSW soll erschwert werden... D.h. ab Stichtag X ist der Erwerb von SSW nur mit KWS möglich. Ggf. werden die Anforderungen an den KWS noch verschärft. Altbestand in Privatbesitz bleibt ohne KWS möglich, allerdings wie bisher mit Führverbot. Veräußert werden darf nur noch an KWS Inhaber. Was evtl. auch kommen kann ist daß der Handel nur noch über Händler und nicht mehr über privat erfolgen kann...

  • Die übrigen Zinkklumpen stellen eine ganz andere Kategorie dar und ich kann mir nicht vorstellen, dass diese zeitnah verboten werden.

    Das wissen wir. Das wissen "Die" aber nicht.

    Ich finde genau das ist immer das Problem. Es entscheiden Leute etwas in einem Sachgebiet, wo sie absolut keine Ahnung haben und meinen

    dann etwas gutes getan zu haben. Was hat sich denn nach all den stumpf- und unsinnigen Änderungen des WaffG. in Bezug auf die Wirkung, die man sich erhofft oder herbei geredet hat, getan? Genau! Nix!

    Es war so, es ist so und es wird immer so sein, dass mit legal erworben und besessenen Waffen höchst selten etwas schlimmes passiert.

    Niemand in diesem Land wird so gegängelt, wie der legale Waffenbesitzer.


    Den Blödsinn hingegen machen die illegalen Waffenbesitzer - das kommt aber irgendwie bei den Entscheidern nicht an.

  • Den Handel zu reglementieren und unter Privatleuten zu erschweren ist etwas anderes, das wird ja schon länger diskutiert.

    Aber das ist weit von einer Enteignung entfernt.

    Na dann warte mal ab. Hast gerade ne rosarote Brille auf, ein paar Pillen eingeworfen, alles ist bunt und schön, solange man den Strauss markiert und den Kopf in den Sand setzt?

    Wie gesagt - das ist alles Zukunft. Aber besser, seien wir mal ehrlich, wird es nie.

    Keine Ahnung ob Klaus Kinski genial war. Eines seiner berühmten Zitate jedoch absolut. Danke, Max Giermann.