Laser Ammo bei Freien Waffen möglich?

There are 6 replies in this Thread which has previously been viewed 1,643 times. The latest Post (January 4, 2022 at 10:59 PM) was by gilmore.

  • Hallo zusammen,

    vor ca. 2 Jahren bin ich in einen Schützenverein eingetreten. Seit dem ist alles bei uns ziemlich runtergefahren. Mangels Vereinslegen und Schießtraining habe ich es auch noch nicht zu eigenem Equipment gebracht.

    Meine Frage: Kann man Laser Ammo für das Training zuhause auch mit "nicht scharfen" Waffen (also Schreckschuss) nutzen? Damit meine ich eigentlich nicht "umgebaute SoftAir-Pistolen".

    Viele Grüße,

    aw.

  • Ich gehe Mal davon aus dass du die Laserpartronen meinst, Mal davon abgesehen dass es da warscheimlich nichts passendes im SSW Kaliber gibt, braucht man für die Dinger einen freien Lauf, den man in aktuellen SSW ja kaum hat.

  • LEP haben allerdings das Ende der Trommel verjüngt. 357 er sollten passen, müssten aber am Ende abgedreht werden wenn das überhaupt geht die Laserpatronen abzudrehen ohne sie zu beschädigen.

  • Die Laser Ammo Grundpatrone ist ja eine 9 x 19.

    Zumindest theoretisch lässt sie sich für alle Kaliber nutzen die gleich groß oder größer sind, sofern man einen passenden Adapter hat.

    Eine 9mm PAK hat ca. 22mm Hülsenlänge, das wäre nicht das Problem.

    Aber die Laufsperre dürfte dem Laser im Weg sein.

    Allerdings gibt es auch Anbauadapter für Zubehörschienen.

    Falls die SSW also eine Schiene unter dem Lauf hat, sollte da was möglich sein.

    "Büchsen kann man nie zuviele haben!" Pippi Langstrumpf

    "A shotgun, in my opinion, must have three things: Boom, Boom, Boom." Phil Robertson