Compoundbogen Booster Inspire/ Junxing M108 Phoenix

There are 20 replies in this Thread which has previously been viewed 3,046 times. The latest Post (November 23, 2021 at 12:13 PM) was by MrTolot.

  • Moin,

    falls noch jemand den Bogen hat: ist evtl. die Länge der Sehne und ggf. Kabel bekannt?

    Der Bogen ist für den Preis ja wirklich vollkommen ok, man kann sich die Sehne/ Kabel auch als Ersatz bestellen... Nur ist die Qualität der Originalteile alles andere als toll.

    Bestellt man die Originalersatzsehne bekommt man wieder den gleichen Mist. Leider steht da auf der Verpackung keine Sehnenlänge......

    Habe auch schon bei Junxing direkt angefragt, aber leider keine Rückantwort bekommen.

    Kann da evtl. jemand aushelfen?

    Gruß

  • Ich könnte dir die Rohlängen für 28 Strang BCY X99 raussuchen, allerdings ergibt das kürzere Sehnen und Kabel so das ATA wirklich = 40 Zoll ist, der Bogen hat dann auch tatsächlich ca. 60 Pfund (also nicht die 50 und ein paar Gequetschte wie aus der Schachtel).

    Die Originalsehne/Kabel habe ich auch noch irgendwo liegen, müsste ich messen, ist aber der letzte Dreck von der Qualität und von der Genauigkeit auch (Kabel unterschiedlich lang).

    Gruß Stefan

  • Hi Stefan,

    wäre echt super wenn du mir die Länge der Originalsehne mal messen könntest. Bin leider selbst kein Sehnenbauer, hab aber jemand der mir eine machen kann. Muss mich wohl irgendwann in einer ruhigen Stunde doch mal mit dem Thema auseinandersetzen.....

    Dazu vllt. noch die Länge Deiner Sehne.....

    Danke schonmal für die Mühe.

    Gruß

    Micha

  • ich habe mir den auch gekauft, vor 2Wochen. Ich habe nun das Problem, das ich die Auszuglänge nicht einstellen, weil die Feststellschraube genau unter dem Wurfarm sitzt. Ist das bei euch auch so?

  • Ist ein kleines Problem. Ich habs halt mit einer Bogenpresse gelöst.

    Wenn man die nicht hat ist es schwierig. Blöd ist das da nicht viel fehlt, vllt. 2-3mm.

    Falls du einen passenden Inbus mit Kugelkopf hast kannst du es damit vorsichtig probieren.

  • Man kann einfach mit der Hand das Kabel Richtung Wurfarm drücken, dann kommt man dran.

    Anbei die Maße nach der ich meine Sehne gebaut habe, die funktionieren und die würde ich auch nehmen. Die Originalsehnen muss ich erst suchen...

    Gruß Stefan

  • Aalso wenn ich das richtig Lese 1505mm inkl. Öhrchen Gesamtlänge der Sehne und die Öhrchen sollten 20mm lang sein.

    Das sind umgerechnet 59,25" wenn ich nicht täusche. Ist das wirklich so lang oder hab ich einen Rechenfehler drin????

  • Ja, das ist wirklich so lang. Bisschen aufpassen musst du mit den Schutzwicklungen der Kabel, ich ziehe recht kurz und mache die dann auch nicht länger als nötig. Die Wicklungen der Sehne sind was länger für Speedballs. Die Yokes sind deutlich länger als Original was auch Sinn macht, genau wie die Drawstops, sonst ist die Backwall einfach viel zu weich.

    Gruß Stefan

  • Nachdem ich wie ein Trüffelschwein durch den Keller gewühlt habe nun endlich die Maße: Sehne 1528 (also vermutlich 60") und Kabel durchschnittlich (sind unterschiedlich) 1056 (also ca. 41,5"). Wurde bei ungefähr der Spannung gemessen die auch auf dem Bogen herrscht und die Haken sind 8mm im Durchmesser. ATA ist dabei nicht wie angegeben 40" sondern eher 41,xx , Zuggewicht noch unter 55 Pfund.

    Gruß Stefan

  • *grins* Trüffelschwein ist gut....

    Ich denk ich werde mich an deine Sehnenmasse halten und mir erstmal da eine machen lassen, dann mal sehen wo ich Kabel herbekomme.

    Ich denke die 23mm weniger wird mal schon merken.

    Hoffe mal das das dann noch mit den Originalkabeln passt...

    Der Originalsatz ist zwar spottbillig, macht aber aufgrund der wirklich schlechten Qualität einfach keinen Sinn.

    Gruß

    Micha

  • Sch... eibenkleister.....

    Dann werd ich erstmal eine Sehne nach dem Originalmaß machen lassen (1528mm) und sehen obs da nicht schonmal besser wird....

  • Als erstes hat sich die Wicklung in Luft aufgelöst :)

    War kein Thema hab ich neu gemacht die hält jetzt problemlos.

    Peeprotation hat sich durch ein Peep mit Gummizug gelöst...

    Wir kommt die Sehne einfach ein bisschen "labbrig" vor, keine Ahnung wie ich das Beschreiben soll...

    Das was du geschrieben hast von wegen Zuggewicht habe ich auch. Der hat im Leben keine 55lbs wie angegeben, dafür zieht er sich einfach zu leicht....

  • Labbrig? Der Bogen hat halt, verglichen mit einem modernen Konzept, eine sehr geringe Vorspannung. Dadurch hat man viel weniger Ärger mit Längenänderungen auch wenn die Sehne nur aus D97 ist aber das Konzept an sich ist aus dem letzten Jahrtausend, der Bogen ist ja auch schweinelahm. Da wird eine Sehne aus aktuellem Material nicht helfen, der Bogen wird sogar noch langsamer da Vectran deutlich schwerer ist als Dyneema.

    Die Peeprotation bekommt man durch saubere Fertigung weg oder man klemmt einfach ein Stück Loopschnur oberhalb des Peeps zwischen die Sehnenstränge, durch hoch/runter verschieben kann man dann das Peep einstellen.

    Gruß Stefan

  • Das mit der Loopschnur hab ich bei anderen Bögen auch gemacht, das funktioniert natürlich auch.

    Hatte eh noch ein Peep mit Schlauch bei dem auch noch die Lochdurchmesser variabel sind, das funktoniert auch problemlos.

    Gruß Micha