WOM Gewinner November 2021

  • Herzlichen Glückwunsch Pellet . :thumbup:

    Mit Abstand die meisten Stimmen und ein verdienter Sieg.



    Wenn ich bei einem Knicker einen Kammerstängel sehe, werde ich direkt neugierig. Da hab ich schon mal selbst recherchiert und war überrascht wie innovativ die Mechanik bei diesem gut 90 Jahre altem Gewehr ist. Bei welchem anderen Gewehr heute kann man schon den Lauf ohne Werkzeug entnehmen indem man nur einen kleinen Federbelasteten Bolzen drückt. So kann man in Sekunden mal eben das Kaliber wechseln. Und ist der Lauf entnommen, passt das Gewehr in so gut wie jede Tasche und jeden Koffer.


    Das ist ein Gewehr von dem ich mir eine Neuauflage wünsche.

  • Ist klar...


    So was Cooles kann nur british sein.


    Aus der Zeit, als british noch cool war...


    We have the Fossils - we win!

  • Aus der Zeit, als british noch cool war...

    Wie etwa die Webley Luftpistolen

    Ich habe keine Probleme mit Lactose und Gluten. Als Ausgleich leiste ich mir ein paar Intoleranzen im zwischenmenschlichen Bereich.

  • auch von mir ganz viele Glückwünsche für den zurecht gewonnenen Sieg. Das Bild und die beiden Pusten sind wunderbar anzusehen. Luftgewehre sind nicht so meins. Aber die hier sind echt überzeugend. :thumbup:

    Meine größte Angst: Dass ich irgendwann sterbe und meine Frau meine Revolver zu den Preisen verkauft, die ich ihr mal gesagt habe.

  • Hallo Leute und Sorry, dass ich mich jetzt erst melde.

    Zunächst mal wieder vielen Dank an alle Teilnehmer.

    Ich wollte noch ein par Fotos machen und den Vorgänger

    Mark I) und den Nachfolger(MarkIII) noch kurz vorstellen.

    Ich habe zur Zeit hier einige wichtige Projekte und finde

    einfach nicht Zeit und Muße dazu...


    Das hier gezeigte Webley Service Air Rifle Mark II gab es

    während der Bauzeit in 6 Ausführungen. Dies hier ist die

    zweite Ausführung. Das Gewehr hebt sich in Aussehen und

    Funktion ziemlich von allen anderen ab. Es hat neben dem

    verstellbaren Visier zusätzlich ein ausklappbares, in Höhe

    und Seite verstellbares Dioptervisier. Die Diopterscheibe ist

    auch wechselbar. Der Lauf wird beim Schließen des

    Verriegelungshebels völlig dicht an den Transferport gedrückt.

    Man kann in Sekunden zu einem anderen Kaliber wechseln

    oder ihn zum Transport abnehmen. Lauf und System sind

    gleich lang. Zudem hat das Gewehr eine Sicherung gegen

    versehentliches Auslößen bei gekipptem Lauf. Es ist ein sehr

    aufwendig gefertigtes Meisterstück aus Holz und Stahl.

    Die gehören zu meinen Lieblingsstücken :)