Neue Armbrust?

  • Hallo, ich brauche mal ein wenig Hilfe. Z.Zt werfe ich mit einer Frost Wolf von Man Kung. Bin soweit damit zufrieden aber der Wunsch nach etwas anderes wächst jetzt täglich in mir.

    Ich schwanke zwischen der Barnett TS 380 CCD mit Kurbelspanner oder einer Horizone Rampage. Gibt es hier Sportfreunde, die Erfahrungen mit diesen Teilen gemacht haben?

    6-700 Euronen sind eben kein Pappenstiel

  • Ich würde spontan zur Barnett tendieren 👍🏻


    Die Rampage ist zwar ebenfalls echt toll & hat vor allem tolle Daten. Allerdings ist der Sehnenwinkel recht spitz, weswegen wahrscheinlich oft / öfter die Mittelwicklung und ggf. auch die Sehne erneuert bzw. repariert werden muss …


    In der „Klasse“ gibt es aber ansonsten auch noch einige andere interessante Modelle !



    PS:

    Ich habe auch keine der beiden Modelle, meine Aussagen beziehen sich auf die Aussagen / Threads / Meinungen hier aus diesem und anderen Foren.


    Mir ist ein Besitzer der TS 380 hier aus dem Forum bekannt, der mit dieser AB bisher sehr zufrieden war / ist ;-)

    Edited 4 times, last by Delphin ().

  • Vorab, ich habe keines der beiden Modelle.


    Was ich zu bedenken geben möchte ist, dass der Spannprozess mit der Kurbel zusätzliche Zeit in Anspruch nimmt. Das fällt natürlich von Modell zu Modell unterschiedlich aus. Für mich ist der Spaßfaktor mit einer einfachen Spannhilfe höher, weil es schneller geht.

    Kurz gesagt am besten vorher ein Video zur Bedienung ansehen.


    Die Bewertungen für die TS380 lesen sich positiv

    https://www.crossbownation.com…ds/ts380-opinions.111524/

    Im Handbuch gibt es wohl ein paar Unklarheiten. https://whitegekko.com/reviews/barnett-ts380-review/


    Zur Rampage findet man leider wenig.

  • Problem ist eher, die TS380 scheint nicht lieferbar zu sein.

    Angaben wie, lieferbar in 4-6 Wochen, haben zur Zeit ja keine Aussagekraft mehr.


    Auch würde ich darauf achten, ob man spezielle Nocken braucht. Ist das bei Barnett nicht so?

  • Jein, „nur“ bei manchen, der noch „teureren“ Barnett AB’s … „Hyper etc.“ (ähnlich wie bei Ravin) bin mir aber auch nicht ganz sicher, bei welchen / und bei welchen nicht ?!


    Das ist gerade das „schöne“ u.a. an der TS 380 👍🏻

    Edited once, last by Delphin ().

  • Ich schiess die TS 380 seit längerem und mag sie nach wie vor.

    Steht in vieler Hinsicht deutlich teureren Modellen nicht nach.

    Wegen der Pfeile braucht man sich auch keine Gedanken zu machen, die TS verwendet Standard Halfmoon-Nocken.


    Wenn man nicht grade körperliche Probleme hat braucht man den Kurbelspanner nicht wirklich, ist halt ggf. eine Option.

    Wie hier schon geschrieben muss man dann halt die längere Spannzeit berücksichtigen.


    Das sie nicht lieferbar ist halte ich für ein Gerücht. Bogensportwelt, Crossbowadventure haben die am Lager.

  • Bei Crossbowadventure ist die TS380 ohne CCD tatsächlich lieferbar. Preis 560 Euro... finde ich eigentlich ein recht fairen Preis, oder was meinen die Experten?

  • Dort gibt es ja sogar noch die „heißgeliebte“ Jandao / Sanlida Tomahawk Recurve für 204,15€ 😃👍🏻

  • Post by Delphin ().

    This post was deleted by gilmore ().
  • Hallo Armbrustfreunde,

    Ich habe mir nach einigen Ratschlägen eine Horizon Korndt RCX-410 zugelegt.

    Bei Kostka hatten Sie diese getestet und sie erreichte stabile 400fps.

    Mit 185lbs Zuggewicht ist das ein guter Kompromiss, zumal Schiesstätten für Armbrüste, zumindest in meiner Region, selten und auch vom Zuggewicht limitiert sind.

    Als nächstes wird wohl eine neue Zielhilfe angepeilt.

    Was nutzt ihr so für 30 - 100 Meter?

  • Die üblichen Verdächtigen:


    Tenpoint Range Master Pro, Excalibur Tact-Zone, AIA FRS 101-12, diverse Hawke für ABs.

  • Leider liegt man mit fast jeder AB heutzutage weit ÜBER den lbs-Limitierungen von irgendwelchen Bogenvereinen :-(


    Was u.a. aber auch daran liegt, dass diese nicht verstehen können oder wollen, dass 150lbs bei einer AB eben NICHT GLEICH 150lbs bei einem Bogen sind !


    Was eigentlich völlig logisch & einleuchtend sein sollte - eigentlich jedenfalls …

  • Wenn es das Standardscope von Hori-Zone ist(?), bist du zu Anfang damit gut bedient.

    https://blog.bogentandler.at/p…t-maxx-425fps-im-test-11/

    Du kannst später immer noch entscheiden ob du ein ZF mit ballistischen Absehen möchtest bzw. wieviel du dafür ausgeben willst. Die üblichen Verdächtigen hat MrTolot schon genannt.

    100 Meter stehend sind eine Ansage wenn du kleine Streukreise erreichen willst, fang mit 20/30 Meter an und steigere dich auf 60 Meter. Dabei kristallisiert sich heraus ob du mehr Zoom willst (9fach muss man erstmal ruhig halten können) oder ein anderes Absehen etc.

    Ist besser als jetzt evtl. Geld zu „verbrennen“ und später etwas anderes zu wollen.