Schlagstück Rotex vs. Dominator?

  • Bei der Dominator lese ich immer wieder, dass je nach Leistung, zwei unterschiedliche Schlagstücke verbaut worden sind. Irgendwo hab ich die Unterscheidung FAC und none-FAC gelesen, daraus würde ich mal größer bzw. kleiner 16J ableiten. Der Unterschied ist wohl nur das Gewicht. Ist das richtig?


    Bei der Rotex finde ich keine Infos darüber, obwohl es Versionen bis 30J gibt. Ist in der Rotex etwa immer das schwere Schlagstück?


    Ich will bei meiner Rotex den Regulatordruck runter nehmen, bis ich mit offenem TP wieder auf 7,5J komme. Dazu weichere Schlagfeder etc., um am Ende eine ruhigere und sanftere Mechanikabstimmung zu bekommen. Da würde ein schweres Schlagstück absolut keinen Sinn machen...

  • Der Unterschied ist die Länge des Stößels.

    Gewicht ist fast gleich (die FAC-Version hat

    eine zusätzliche Bohrung und ist minimal

    leichter).

    Weise einen intelligenten Menschen auf einen Fehler hin und er wird sich bedanken.
    Zeige einem dummen Menschen einen Fehler und er wird dich beleidigen.

  • Ah, okay! Hat die Rotex denn wirklich nur eine Version, oder finde ich nur keine Infos dazu.


    Ich hab mir übrigens auch eine Vorrichtung zum Regulatordruck messen von der Rotex zusammengeschraubt. Original steht der auf 85bar. Bei Gelegenheit versuche ich mal auf irgendwas zwischen 45 und 65bar zu kommen. Mal sehen was dabei rauskommt. Unterschiedliche Passscheiben hab ich mir schon besorgt.

  • Wenn dein Transfer Port nicht mehr drosselt, wird ein verringern des Regulator Drucks eine Leistungssteigerung verursachen.

  • Dass sich alles gegenseitig beeinflusst, also TP, Regulatordruck, Schlagfeder... habe ich ja bei der Stormrider mehr als deutlich gesehen. Wenn ich am Ende nicht auskomme, muss ich doch noch über den TP nachregeln. Der ist ja wenigstens einstellbar und muss nicht aufgebohrt werden. ;) Im Moment komme ich aber eh nicht dazu...