Verbotene Gegenstände aus China...

  • So kanns gehen... da bestellt man mal eben online einen verbotenen Gegenstand in China, und der Zoll merkt das nicht nur sondern folgert gleich noch daraus "Wer einen verbotenen Ziellaser für eine Waffe besitzt hat vielleicht auch eine verbotene Waffe zuhause".


    Da hatte der Zoll wohl den richtigen Riecher ;-)


    https://www.ksta.de/koeln/razz…s--38928112?dmcid=sm_fb_p

    Rheinländischer Europäer.


    "Wenn ich bei Magdeburg in die norddeutsche Tiefebene komme, beginnt für mich Asien." - Konrad Adenauer

  • Auch gerade gesehen.

    Seit wann wird dann gleich ein Haus durchsucht?

    Einfach so?

    Oder war der Empfänger vorbestraft?


    Oder ist da wieder ein Staatsanwalt ausgerastet?

    Die Dinger werden doch so extrem oft bestellt, da müsste die Polizei ja nichts anderes mehr tun können.

  • Na was war denn damals bei Bestellungen von diesem einen Waffenhändler,

    da haben doch auch ein paar hier Besuch bekommen.

    Andere Geschichte aber im Endeffekt ging es damals nur darum das ein Gegenstand bestellt wurde welcher Legal ist solange er nicht eingebaut wurde.

    Was das trotz das alles legal war für ein teurer Spaß war die Sachen zurückzukommen hatte doch auch jemand berichtet.

    My Degree of Sarcasm

    depends on your Degree of Stupiditysmiley117.gif

  • Ja, lieber Schultz , da ging es um Exportfedern und Exportventile deren Besitz legal, der Einbau in F-gestempelte-Waffen aber illegal ist.

    Hier wurde aber wohl ein Ziellaser (mit Montagebasis?) vom Zoll abgefischt, da ist aber schon allein der Besitz strafbar.


    Quote

    Waffengesetz  Anlage 2 (zu § 2 Abs. 2 bis 4) Abschnitt 1: Verbotene Waffen

    für Schusswaffen bestimmte

    1.2.4.1 Vorrichtungen sind, die das Ziel beleuchten (z. B. Zielscheinwerfer) oder markieren (z. B. Laser oder Zielpunktprojektoren);

  • Genau mein lieber Oldcrow.

    Deswegen sagte ich ja des schon bei legalen Gegenständen zu Hausdurchsuchujgen kam, verwunderte mich daher eben nicht das nach einem Fund von einem Ziellaser die Bude auf den Kopf gestellt wird.

    Ich habe mal bei Wish gestöbert, da gibt es so einiges was einen ungebetenen Besuch bescheren könnte wenn man nicht aufpasst was bei uns legal ist.

    My Degree of Sarcasm

    depends on your Degree of Stupiditysmiley117.gif

  • Beim Laser ist das meines wissens etwas anders.

    Wenn der Laser selbst schon eine Vorrichtung hat, um an Waffen montiert zu werden

    ist er in Doofland schon verboten.

    first name "Butch"

  • Beim bestellen bei Chinamann muss man halt darauf achten wo die Ware

    lagert. Schon allein wegen dem Zoll, der ja jetzt auf jeden Cent fällig wird.

    Darum achte drauf beim Chinakauf, in der EU sollte die Ware lagern.

    first name "Butch"

  • Ein ehemaliger Arbeitskollege von mir hat auch zwei von diesen Lasern mit Montage für 22mm aus China bestellt. Er wollte die nur fürs Einstellen der Spur an seinem Auto haben und hat sich Adapterplatten auf der Arbeit gefräst. Mit Waffen hat er nichts am Hut.

    Als er mit den Dingern ankam habe ich ihn aufgeklärt, er hat mir nicht geglaubt.


    Wie ich ein Jahr später erfahren habe, war zwischenzeitlich die Polizei auch zur Hausdurchsuchung angetreten. Weil die Laser aber noch an den Adapterplatten waren, konnte er beweisen, dass er keinen Mist damit machen wollte. Dadurch ist er wohl mit nicht ganz so hoher Strafe davongekommen.

  • Das Verbot ist aber auch total unsinnig.


    Was würde denn passieren wenn Laser nicht verboten werden?


    Es ist ja nicht so als würden Täter ohne Laser nicht treffen.


    Ebenso unlogisch wie das Waffenlampen Verbot.

  • Ihr müsst bei solchen verboten, die das Volk unter Generalverdacht stellen

    immer daran denken wer uns Regiert.

    Ein alter Spruch bringt das auf den Punkt.


    "Was ich denk und was ich tu, das trau ich jedem anderen zu"

    first name "Butch"

  • Ich habe persönlich von drei solcher Durchsuchungen erfahren. Die Erzählungen schätze ich als glaubwürdig ein.

    Ein Beteiligter hat eine Geldstrafe von 700€ zahlen müssen, ein anderer hatte dummerweise noch den falschen Tabak im Haus, und bei dem dritten war es auch teuer da ein Luftgewehr wohl die falsche Feder hatte.

  • Ihr müsst bei solchen verboten, die das Volk unter Generalverdacht stellen

    immer daran denken wer uns Regiert.

    Ein alter Spruch bringt das auf den Punkt.


    "Was ich denk und was ich tu, das trau ich jedem anderen zu"

    Beim Laser/Lampenverbot ist es aber noch ein bisschen anders - das ist ja nicht unsere JETZIGE Regierung die uns nicht vertraut, sondern das Gesetz stammt noch vom ollen Göring. Es hat sich nur bislang keiner gefunden der es abschaffen will

    Rheinländischer Europäer.


    "Wenn ich bei Magdeburg in die norddeutsche Tiefebene komme, beginnt für mich Asien." - Konrad Adenauer

  • Das Lampenverbot haben wir den Jägern

    und Ihrer Angst vor Wilderern zu verdanken.

    Deliktrelevant ist und war das nie.

    Weise einen intelligenten Menschen auf einen Fehler hin und er wird sich bedanken.
    Zeige einem dummen Menschen einen Fehler und er wird dich beleidigen.

  • Deshalb gibt es ja auch keine Wilderer. Weil die ja nichts illegales machen wollen.


    Oh.... verdammt! Doch! Die wildern ja trotzdem. Na aber wenigstens trauen die sich bestimmt nicht eine Waffenlampe zu benutzen weil die ja verboten ist!


    Hach ja.... das Wildern ist ja auch verboten und die machen es :bash:

  • Das Lampenverbot haben wir den Jägern

    und Ihrer Angst vor Wilderern zu verdanken.

    Deliktrelevant ist und war das nie.

    Jagdrecht erwächst aus dem Eigentumsrecht an Grund und Boden.

    Jagdwilderei ist eine Straftat nach StGb.

    Kommt auch gar nicht so selten vor wie allgemein angenommen wird.

  • Ändert nix daran daß das Lampenverbot Schwachsinn ist.

    Weise einen intelligenten Menschen auf einen Fehler hin und er wird sich bedanken.
    Zeige einem dummen Menschen einen Fehler und er wird dich beleidigen.