Systemschrauben bei Weihrauch HW 100 - wieviel Nm?

  • Quelle habe ich keine, aber von der Konstruktion her, sollten die Schrauben nur spielfrei sein. Je stärker du sie anziehst um so mehr kann sich das System im Schaft bei Temperatur- Feuchtigkeitsänderungen verbiegen. Der Steg bei der hinteren Systemschraube ist ein (schlechtes) Festlager, dort muss das System kippen können. Die Brille an der vorderen Systemschraube ist ein Loslager, dort muss sich der Lauf und die Kartusche der Länge nach bewegen können.

  • pb207.2...vielen Dank für Deine Antwort.


    Laut Tabellen sollten die Schrauben mit der Festigkeit 8.8 M4 mit über 2 Nm in Alu verschraubt werden - gerade gefunden,


    Auf den beiden Schrauben steht 08,8.


    Was meinst Du mit "das System muss kippen" können?


    Freue mich über eine Antwort...danke...

  • Laut Tabellen sollten die Schrauben mit der Festigkeit 8.8 M4 mit über 2 Nm in Alu verschraubt werden - gerade gefunden,

    Das ist das maximale Drehmoment, nicht unbedingt das richtige. Wenn du die Schrauben so anziehst wird sich das System im Schaft verklemmen.


    Was meinst Du mit "das System muss kippen" können?

    Schau dir den Steg im Systemgehäuse an, dass ist praktisch ein Scharnier. Weil sich das System um dieses Scharnier bewegen kann, muss die vordere und hinter Befestigung nicht 100% ausgerichtet sein.
    Der Schaft und das System, Lauf dehnen sich unterschiedlich aus, daher ist die Ausrichtung Umgebungsabhängig. Wenn man das starr verschraubt, ändert sich deine Treffpunktlage je nach Umgebungsbedingungen. Daher ist das System mit dem Schaft nur relativ lose verbunden, dann können sich die Teile gegeneinander verschieben, ohne das sich die Treffpunktlage großartig ändert.

  • Lieben Dank für Dein ausführliches Antworten, was ich sehr zu schätzen weiß.


    Darf ich Dich fragen, woher Du diese Infos und das Wissen um die HW 100 hast?


    Ich bin immer wissbegierig und beschäftige mich gerne ausführlich mit derartigen Sachen.


    Ich schaute nun mal bei meiner HW 77 und HW 80K SD nach - bei beiden sind der Schaft fest mit dem System verschraubt.


    Liegt dies an den unterschiedlichen Bauformen?

  • Darf ich Dich fragen, woher Du diese Infos und das Wissen um die HW 100 hast?

    Das hat weniger was mit der HW100 zu tun, das ist erstes Semster technische Mechanik. Das HW100 ist ein Beispiel aus dem Lehrbuch für ein statisch bestimmtes System.
    Bei der HW77 und HW80 ist das ein ganz anderes Prinzip, durch den Prellschlag muss das System fest im Schaft verbunden sein (besser wäre noch gut gelagert und gedämpft wie z.B. beim FWB300). Das System bei beiden ist auch sehr steif und es gibt keine Lagerstelle am relativ flexiblen Lauf.

  • Das hat weniger was mit der HW100 zu tun, das ist erstes Semster technische Mechanik. Das HW100 ist ein Beispiel aus dem Lehrbuch für ein statisch bestimmtes System.Bei der HW77 und HW80 ist das ein ganz anderes Prinzip, durch den Prellschlag muss das System fest im Schaft verbunden sein (besser wäre noch gut gelagert und gedämpft wie z.B. beim FWB300). Das System bei beiden ist auch sehr steif und es gibt keine Lagerstelle am relativ flexiblen Lauf.

    Herzlichen Dank! Daumen hoch!!!

  • Die wenigsten Hersteller machen Angaben zu den Anzugsmomenten der Schaftschrauben. Anschütz tut dies 5NM für Holz- 7NM für Alu-Schäfte. Was man noch machen kann ist das System "handfest*" eindrehen.


    „Handfest“ heißt die Waffe auf der Seite liegend nicht anfassen dabei mit dem Innensechskant anziehen bis die sich von alleine bewegt und man sie quasi wegschiebt.


    Anschließend 2-3x die Waffe mit der Schaftkappe auf den Boden aufschlagen sachte! Warum damit sich das System im Schaft setzen kann. Danach mit entsprechend Drehmoment festziehen. Man kann das auch Stufenweise bis zum endgültigen Drehmoment das wiederholen und den Schaft zwischendurch aufschlagen. Ist gängige Parxis im GK Breich wenn man das Gewehr in ein Chasis steckt.

  • Danke für Eure Antworten.


    Nach einem langen Telefonat mit Weihrauch stellte sich heraus, dass dieses Wackeln nicht sein darf.


    Die HW 100 geht nun zurück zum Händler, leider.