Navy colt 1851 funktioniert nicht richtig

  • Hallo zusammen
    Ich habe von meinem dad drei ssw revolver bekommen einer ist ein kleiner "Damen Revolver" einer ist ein Single army im peacemaker style und das Problem Kind ein nvy colt 1851 jedenfalls vermute ich das.
    Nun zum Problem beim spannen des Hammers rastet er in der ersten Stellung ein, die zum drehen der trimmen zwecks Laden und entladen. Mal davon abgesehen das ich den Hammer kaum bzw nur mit enormer Kraft ziehen kann, lässt er sich nicht vollständig spannen. Er rutsch wieder in Stellung eins und der trigger lässt sich auch nicht drücken. Zum entspannen muss ich dann den Hammer etwas ziehen und dann den trigger betätigen so wie man es halt eben macht.
    Ich hab das Teil komplett zerlegt und gereinigt und gefettet. Ich vermute das irgendein Bauteil nicht mehr das wahre ist. Und mann muss den Revolver leicht nach nach unten neigen das sich beim spannen die Trommel überhaupt dreht.
    Vllt hat hier jemand ne Idee wie sich das beheben lässt.


    Danke und sorry für den mega Text

  • Lässt sich die Trommel frei drehen?

    Weise einen intelligenten Menschen auf einen Fehler hin und er wird sich bedanken.
    Zeige einem dummen Menschen einen Fehler und er wird dich beleidigen.

  • Den Stift (komme jetzt nicht auf die korrekte Bezeichnung) der den Lauf am Gehäuse festhält, nicht bis ganz rein klopfen. Es darf ruhig ein kleines Trommelspiel vorhanden sein. Dann dreht sich auch die Trommel beim Hahn spannen.

    "Bakterien leben saprophytisch und sind fakultativ pathogen."

  • Nachdem ich sie jetz noch mal zerlegt hab und wieder zusammen gesetzt hab dreht sich die Trommel einwandfrei beim spannen. Aber der hammer bleibt immer noch nicht in der feuerraste

  • Gute Frage nachdem mein Vater da schon rumgfummelt hat ist der breite Stift welcher den Lauf festhält etwas verhunzt sodas ich den nicht rausbekommen, kann also die Trommel nicht raus holen

  • An dem Stift, das kleine Ding, ist eine Feder. Drück es zusammen und von der anderen Seite raus schieben.
    Der Stift gehört auch zur anderen Seite rein, nicht so wie er jetzt ist.

    "Bakterien leben saprophytisch und sind fakultativ pathogen."

  • Geht nicht schon versucht an der anderen kante also nicht da wo die feder sitzt ist ein Grat daher geht der Stift nicht durchs Loch

  • Ok hab es jetzt lesen können auf dem Bild. PTB 287. Der ist zerlegbar. Und ich glaube zu wissen was passiert ist.
    Der wurde mal zerlegt, und der Stift wurde von der falschen Seite rein geklopft. Dann lockert er sich natürlich wieder, da ja die Schraube auf der anderen Seite sitzt und man hat ihn dann komplett festgeschlagen.

    "Bakterien leben saprophytisch und sind fakultativ pathogen."

  • Das vermute ich auch ist halt jetz die große preis frage wie ich den rausbekommen ohne das teil noch mehr kaputt zu machen. Wäre schade wenn er nicht mehr funktioniert, als deko zwar noch OK aber dennoch schade zumal ich ich für den einen handgemachte Gürtel samt holster habe welches genau auf den navy angepasst ist