Kugelfänge, was taugt und was ist Schrott?

  • Heute hatte ich einen ziemlich guten Tag und nach dem Gespräch mit einem Schützenkollegen vom Verein, hatte er mir ein paar Kugelfänge geschenkt als ich ihm erzählt hab, dass ich Zuhause mit dem Luftdruckgewehr schießen will.


    Das hab ich bekommen:



    Also das ganz links ist so ein Kugelfang mit zwei beweglichen Blechtieren die, wenn sie mit genügend Power getroffen werden, dann umkippen und von einem Magneten in der liegenden Position gehalten werden bis man das silberne Ziel in der Mitte trifft und die beiden Blechtiere wieder aufgestellt werden.


    Das in der Mitte ist ein Eigenbau aus einem leeren Waschmittelkarton der mit alten Zeitungen ausgestopft wurde und angeblich sehr leise sein soll weil das verräterische "Pling" beim Aufschlag des Diabolos ausbleiben soll.
    Ich finde das sehr interessant und eine Internetadresse wo man sich diese Zielscheibe ausdrucken kann, die hab ich auch dazu bekommen.
    Das muss ich mir später dann genauer ansehen.


    Ganz rechts ist dann der klassische Trichterkugelfang zum an die Wand hängen.
    Leider waren keine passenden Zielscheiben in der Größe 14x14cm mehr vorhanden.


    Was sagt ihr dazu, taugt oder Müll?


    Bei den Kugelfängen hab ich auch gesehen das es anstatt dieser Trichterversion auch Fänge gibt die auf der Rückseite nur eine leicht geneigte Blechwand haben, sind die besser oder schlechter?


    Gibts noch andere Kugelfänge die man selber bauen kann und was würdet ihr noch fürs Plinking empfehlen?

  • Seit über 30 Jahren benutze ich einen Lamellen - Kugelfang von Diana. Der ist absolut zu empfehlen und sehr robust.
    So einen ähnlichen wie bei dir rechts im Bild hatte ich auch mal, da fand ich aber die Scheibenmontage etwas fummelig. Zudem passen da nur bestimmte Scheibengrößen.
    An Klappscheiben habe ich einen Entenkasten ähnlich dem von die, aber mit 4 Enten. Auf 7 Meter, was ich bei mir im Keller schießen kann, ist das aber wg. der großen Tiere nur für Luftpistole zu gebrauchen. Deswegen habe ich für Luftgewehr noch einen Fallscheiben-Kasten von Gamo.


    Für Stahl - BBs sind diese Kästen aber alle nicht sinnvoll (Abpraller / Beschädigungen). Dafür verwende ich auch eine Kiste mit alten Kleidern.


    "Die Welt ist zu komplex für einfache Erklärungen!"

  • Lt. div. Fachhändler, ja!
    Selbst 4,5 wirbt mit Luftdruckwaffen.
    Wen wundert es dann, wenn es allgemeingültig übernommen wird.
    Obwohl Druckluftwaffen eigentlich besser klingt und auch logisch ist.


    LG
    Thorsten

  • Am leisesten ist meiner Ansicht nach eine Kiste mit alten Klamotten, mit Gewebeband verklebt.


    Das hat sich bei mir seit Jahren bewährt, es hat sich noch kein Nachbar beschwert.

  • Hi, das mit dem Pappkarton hab ich auch so ähnlich gemacht, allerdings habe ich keine Zeitungen zum Füllen genommen, sondern alte Klamotten. Auch super leise. Dann hab ich noch welche mit ner gefederten Blechplatte, welche die Geschossenergie aufnimmt. Dann noch etliche Pendelziele, teils gebaut und teils gekauft. Dann noch ein Spinning Target, sowie diverse FT Klappziele. Dahinter werden dann meist alter Teppich oder ähnliches deponiert, um die Geschosse auf zu fangen.

    LG Wolfgang



    Ich kam , sah und schoss vorbei :cry:
    Carpe Diem
    Si vis pacem para bellum