FWB 300S Lauflänge + Laufende

  • Hallo schon wieder,


    von Neulingen ist man es ja gewohnt, dass es ständig Fragen gibt...


    Eine Frage stellt sich noch für mich. Die Typologie! Welches Modell habe ich eigentlich?


    Natürlich kenne ich mittlerweile sämtliche Bilder. Der Systemträger hat die Prägung 300S. Das haben wohl alle Ausführungen der 300S. Ob Universal, Match, Junior hängt soweit ich das einschätzen kann wohl hauptsächlich von der Bauart des Schaftes ab. Verschiedene Abzugsmechanismen gab es wohl auch.


    Meine Frage bezieht sich auf die reine Mechanik, bzw die Stahlteile die man gefertigt hat.


    Mein Gewehr ist ein "Lagerhallenfund" und war schon sehr desolat. Grundsätzlich gleicht es allen anderen, die ich so sehe auf den Bildern und Zeichnungen.
    Der Lauf ist aber anders. Er hat kein Laufgewicht und keinen Korntunnel. Er ist nur ca 33cm lang, aber nicht abgesägt. Die Mündung sieht klassich FWB aus und ca 10-12 mm hinter dem Laufende (Mündung) befindet sich an der Ober- und Unterseite des Laufes je eine 5mm breite Quernut mit angeschrägten Seiten.


    Ich habe bereits einen Beitrag gefunden hier, in dem über ein Sondermodell berichtet wird, von dem es angeblich nur 15 Stück gäbe, mit 325mm Lauflänge. Der im Bericht enthaltene, weiterführende Link ist tot und der Bericht generell schon ziemlich alt.


    Die Frage ist, gibt es jemandem im Kreise der Spezialisten hier, der mir bei der Kathegorisierung meiner 300S helfen kann?


    Die Nuten am Laufende sind sicher zur Anbringung von Korn oder Laufgewicht gedacht. Da ich plane mit ZF zu schiessen, bliebe die Frage nach dem Laufgewicht. Die meisten hier haben Läufe mit ~50cm Länge, daher denke ich ist das verwendete Laufgewicht keine Referenz für den kurzen Lauf meiner 300S.


    Hier könnte ich Beratung gut gebrauchen.


    Einstweilen danke für's lange Lesen :)


    Viele Grüße, Ralf

  • Hallo Ralf,


    kannst du ein paar Bilder von dem Gewehr einstellen?
    Dann ist es eventuell etwas einfacher zu helfen.


    Schöne Grüße


    Heiko

    Mitglied im Europäischen Bundesrat für verbastelte Druckluftwaffen.
    Planlos geht mein Plan los.


    !!! Bitte keine Anfragen mehr, ob ich etwas fertigen kann !!!

  • Ganz spontan vermut ich ein Junior Modell.
    Das hatte einen kürzeren Lauf. 330mm bis
    Systemanfang und keinen Laufmantel.
    Einzig die Fräsung für den Haltestift des
    Korntunnelträgers irritiert mich. Diese Fräsung
    war nur an einer Seite. Und zwar oben.
    Mit der unteren Fräsung könnte man den
    Korntunnel vom normalen 300S befestigen.

  • Die sich mit einem freundlichen Anschreiben an FWB klären liesse. Die sind sehr nett.Diese "ich-habe-gehört" Geschichten haben immer einen Beigeschmack.

    Jup, am besten mit Seriennummer dann wissen die ganz genau wann diese Waffe gebaut wurde und
    was für ein System das ist. Bilder helfen natürlich auch. Kann ja auch sein dass ein BüMa die mal
    auf Kundenwunsch geändert hat.


    Gruß
    Thomas

  • Es gab sicher einige Besonderheiten bei FWB.
    Ich denke mal, es handelt sich um ein verkorkstes Bastelobjekt.
    Eine 300S Junior im 300S Schaft, dem großen.
    Vor 2 Jahren kamen gehäuft solche Bastelbuden aus Restbeständen auf den Markt. meist aus Auflösungen von BüMa Läden.


    Also aufbauen und Spaß damit haben.



    Gruß Toto

  • Das ist eine 300S mit dem Laufgewicht der 600, in schwarz gab es ab Werk nur silber ,und einem Abzugszüngel der FWB LP 90!!!!



    Nur eine alte 300S auf die Möglichkeiten der neuen Technik geschraubt.


    Gruß Toto

  • Danke für Euere Antworten. Heute mache ich ein paar Bilder und stelle sie ein.
    Ich darf darauf hinweisen, dass das Gewehr stark korrodiert war und der Rostfraß bereits sein Werk getan hatte, besonders am Lauf.


    Vielleicht hat Toto Recht und das Gewehr ist "verbastelt". Den Eindruck macht es aber nicht. Verbasteltes hat meist einen bestimmten Charakter. Das wäre dann schon eine sehr gut ausgeführte Bastelei.

    Die sich mit einem freundlichen Anschreiben an FWB klären liesse. Die sind sehr nett.Diese "ich-habe-gehört" Geschichten haben immer einen Beigeschmack.

    Ja, das ist natürlich absolut richtig! Nur habe ich keine "ich-habe-gehört" Geschichte geschrieben, sondern Bezug genommen auf einen Beitrag aus diesem Forum von 2008. Innerhalb der letzten 13 Jahre hätte sich der diesbezügliche Kenntnisstand bei manchen Mitgliedern ja durchaus verändern können. Mit Sicherheit aber sind einige dazugekommen.


    Deshalb habe ich erstmal eine freundliche Anfrage hier ins Forum geschrieben, wo ebenso ein guter FWB Kenntnisstand besteht. Ich wollte meine 300S nur zuordnen können. Die Authentizität der Waffe ist mir eigentlich egal und wieviele davon gebaut wurden etc.


    Welches Modell ich nun habe, hätte mich interessiert. Und, ja natürlich, wenn sich meine Frage hier nicht klären lässt, kann ich mich auch an Feinwerkbau wenden mit Seriennummer. Das wäre der nächste Schritt.


    Heute kommen noch Bilder, dann kann man weiterreden, wenn Gesprächsinteresse besteht.


    Viele Grüße, Ralf

  • Hallo zusammen,


    hier wären einige Bilder. Leider nicht besonders gut :(


    Viele Grüße, Ralf

  • Ich kann leider zu diesem Modell nichts genaues sagen!
    Den Lauf habe ich so auch noch nicht gesehen.


    Der Lauf ist aber länger als 33 cm!
    Als Lauflänge gilt die komplette Länge von da, wo das Diabolo geladen wird bis Laufende.
    Der Lauf sollte also in etwa 40cm lang sein.


    Vielleicht kann jemand anderes etwas dazu sagen?


    Schöne Grüße


    Heiko

    Mitglied im Europäischen Bundesrat für verbastelte Druckluftwaffen.
    Planlos geht mein Plan los.


    !!! Bitte keine Anfragen mehr, ob ich etwas fertigen kann !!!

  • Die Mündung sieht klassich FWB aus und ca 10-12 mm hinter dem Laufende (Mündung) befindet sich an der Ober- und Unterseite des Laufes je eine 5mm breite Quernut mit angeschrägten Seiten.


    Beide Quernuten hat die hier vorliegende FWB 300 Junior auch. Lauflänge wie von Pellet genannt ab Systemende 33 cm, ab Eingang der Lademulde sind es 43,5 cm.



    Nur eine alte 300S auf die Möglichkeiten der neuen Technik geschraubt.

    Nur mit einem Laufmantel mit grösserem Innendurchmesser als ein Korntunnel. Das 600er Laufgewicht sitzt doch auf einem FWB 300 untypischen Laufmantel, oder ?


    Andreas

  • Hallo Männer,


    vielen Dank für Euere Beiträge :thumbsup:


    Dann würde ich zusammenfassend sagen es handelt sich bei meiner um eine 300S Junior, bei der das Korntunnel entfernt wurde und verloren ging.


    Hatte die Junior nie einen Laufmantel, oder meint Ihr der wurde entfernt? Wozu soll ein Laufmantel denn eigentlich dienen? Laufgewicht, das leuchtet ein. Das werde ich wohl auch benötigen. Aber wozu ein Mantel?


    Ist es Stilbruch sich selbst ein Laufgewicht zu drehen? Falls nicht, wieviel sollte es den etwa wiegen, nach der Fertigung?


    Ich hoffe, dass ich das ganze Gewerk Ende nächster Woche komplett fertig habe. Bin noch am Aufbereiten des Schaftes. Finde ich aber irgendwie quälend, da das Geschleife und Geschmiere nicht so mein Ding ist :/


    BW7000: Du freust Dich so über Deine 6-stellige Sr.Nr. mit 3 vorne dran. Hat das einen bestimmten Grund? Meine ist auch 6-stellig und hat 'ne 2 vorne dran. Das heißt wohl, sie sind schon recht alt unsere Juniors...?


    Das Forum hier ist toll! Viel Wissen, wenig Polemik. So soll es sein. Meine Hochachtung!


    Danke dafür und viele Grüße,
    Ralf

  • Moin!


    Vielleicht freut er sich so sehr, weil sie mit zu den zuletzt gebauten 300ern gehört? ;)
    Feinwerkbau Herstellungszeiträume


    @Pellet
    Die Liste wurde zuletzt 2018 aktualisiert.
    Gehst Du da irgendwann noch mal bei?
    Ich weiß, ist höchstwahrscheinlich eine sehr undankbare Arbeit, aber wenn nicht Du, wer sonst! ;)


    LG
    Thorsten


    Edit: Hab grad mal reingeschaut. Ist gar nicht so viel dazugekommen. ;-)

    Edited once, last by KannDasNicht ().

  • BW7000: Du freust Dich so über Deine 6-stellige Sr.Nr. mit 3 vorne dran. Hat das einen bestimmten Grund? Meine ist auch 6-stellig und hat 'ne 2 vorne dran. Das heißt wohl, sie sind schon recht alt unsere Juniors...?

    Nein, im Gegenteil, gehören Beide zu den jüngeren Jahrgängen ;)


    Vielleicht freut er sich so sehr, weil sie mit zu den zuletzt gebauten 300ern gehört?

    :thumbup: .. und sieht aus, wie frisch aus dem Karton :love: