Bundestagswahlen und Sportschützen

  • Hallo,


    Ich habe mir in der letzen Zeit viel Gedanken zum Thema Sportschießen und den kommenden Bundestagswahlen gemacht.


    Glaube die Meisten wissen was die Grünen vorhaben mit dem Waffenverbot für Privatpersonen.


    Viele machen ja jetzt extra den Jagdschein um ihre Waffen bei einem Verbot für Sportschützen behalten zu dürfen.


    Meine Frage ist jetzt ist es wirklich so einfach für die Grünen wenn sie gewählt werden uns Sportschützen die Sportwaffen zu verbieten?


    Vorab ich möchte nicht hier Verschwörungstheorien aufrufen oder sonst was.


    Ich bin ein Gesetzestreuer Bürger und möchte niemand etwas böses. Ich mache mir einfach nur Gedanken wie es mit dem Sport weiter geht.


    Und hoffe eventuell hier ein paar aufklärende Worte zu finden.


    Bitte bleibt hier Sachlich sonst wird bestimmt schnell zugemacht.

  • Ja warum nicht?


    Man macht dem Verbrenner ja auch den Gar aus !
    Das sind alles nur Formalitäten.


    Auch darf in manchen Städten schon kein Einfamilienhaus oder Reihenhäuser mehr gebaut werden ,nur noch große Bunker wie in der DDR die Plattenbauten ,wegen dem Klima ;)

  • Ich habe mir in der letzen Zeit viel Gedanken zum Thema Sportschießen und den kommenden Bundestagswahlen gemacht.

    So ging es mir und vielen anderen auch. Dazu hatte ich schon mal ein Thema starten wollen. Allerdings kratzt das ganze zu hart an den Forenregeln...


    https://www.co2air.de/thema/110968-denkanstoß/


    Meine einzige Hoffnung ist, dass durch die gestiegenen Kraftstoffpreise weniger Leute Grün wählen. Sonst können wir das Hobby bald begraben.

    Gruß Patrick

  • ...


    Schon ab 2030 kein Kohlestrom mehr................Autos mit Verbrennungsmotoren sollen ab 2030 nicht mehr auf den Markt kommen............................auf den Autobahnen soll es ein Tempolimit von 130 Kilmetern pro Stunde geben.


    ...


    Bis auf das Verbrenner Aus, sind das sehr sinnvolle Forderungen. Mal ernsthaft, was soll dieser Wahnsinn der hier auf dt. Autobahnen teilweise noch möglich ist. Ja es gab bei mir auch eine Zeit da fand ich es geil mit meinem hochgezüchteten Audi mit 240 Sachen (oder mehr) rumzurasen. Aber mit Vernunft hat das absolut nichts zu tun. Das ist auch jedem klar, man will es halt nur nicht zugeben.


    Wir wissen alle, dass oft sehr viel Mühl in Wahlprogrammen steht. Bzw. dass was Versprochen wird, wird eh nicht umgesetzt. Deswegen bzgl Sportschützen. Ich kann es mir nicht vorstellen, dass unter einem Kanzler Söder mit den Grünen als Partner, etwas gegen Sportschützen unternommen wird. Der DSB hat 1.4 Mio Mitglieder, das wäre purer Wahnsinn. Und auch für die Grünen gibt es wirklich wichtigere Themen in einer Koalition.


    Und wenn ich mir eins für diesen Thread wünschen würde (und mein Wunsch wird nicht in Erfüllung gehen), bleibt bitte mal sachlich. Anti-Grünen Propaganda mit irrwitzigen Behauptungen (die vermutlich bald hier gepostet werden) bringen absolut nichts. Im Gegenteil, es macht die ganze Diskussion nur lächerlich.

  • Nur nicht die Nerven verlieren!
    Wenn es diffus wird, dann muss ein Lagebild her:
    Wo regiert Grün? Richtig, in BW!
    Und wer ist Ministerpräsident?
    Richtig, Kretschmann - ein konservativer, knallharte Industriepolitik machender und werteorientierter Knochen, der sogar Merz oder Söder in den Schatten stellt.
    Ohne diesen Granden wäre Grün nixx, rein gar nixx!
    Und darauf fußt in diesem diffusen Hühnerhaufen ein Traum vom Regieren im Bund.
    Sollnse doch endlich mal ran kommen und meinetwegen den das Grüßaugust_*in und das Bundeskanzler_*in stellen. Der Spuk wäre schnell vorbei. Ganz sicher. Eine deutsche Version aktueller amerikanischer Zeitgeschichte, ein klärendes, klimaneutrales Politgewitter, ein Korrektiv geistiger Verschwurbelung.
    Nicht irre machen lassen. Die Grünen kochen auch nur mit Wasser.


    Tx

    Ein Weg entsteht, wenn man ihn geht.

  • Ich hab gerade ein Déjà-vus...
    Ein paar Monate vor der letzten Überarbeitung des WaffG.
    "Ach das wird bestimmt gar nicht so schlimm."
    "Die können ja nicht alles verbieten."
    "Das muss erst mal durch etliche Instanzen, noch steht gar nichts fest."
    "Ihr Verschwörungstheoretiker, da wird gar nichts passieren."
    "Damit kommen die niemals durch."
    ...


    Und dann... Bäm. Da war das neue WaffG, trotz Widerstand.


    Was von diesen utopischen Forderungen die durchsetzen können ist fraglich. Aber darum gehts auch nicht. Fakt ist, dass sie bedeutend an Einfluss gewinnen können. Und wenn wir Waffenbesitzer gegängelt werden sollen, sind die ganz vorne mit dabei. Die Wahrscheinlichkeit dabei Erfolg zu haben ist groß, schließlich gibt es von unserer Minderheit kaum Gegenwehr.


    Anders als wenn nach dem Sprit nun auch noch der Strom und das Bauland wesentlich teurer werden, man sein Auto nicht mehr treten darf oder es gar ganz verboten wird. Ich denke da ist Schluss mit lustig. Der Deutsche lässt sich viel weg nehmen, aber nicht das Auto. :D


    Man kann es drehen und wenden wie man will, wenn die mehr Einfluss bekommen, stehen uns harte Zeiten bevor. Wenn es denn wirklich so weit kommt, noch ist es ja nicht absehbar.

  • Der Lindner hatte Heute im TV bei ner Fragestunde gesagt, das Wahlprogramm der Grü..... wir uns allen sehr, sehr viel Geld kosten, dann frag ich mich ersthaft, wer rennt den Grasfr....... (sorry) hinterher.

    Gruß Holger
    Diana Chaser Rifle-AM 850 - WLA mit Diopter / Diana Trailscout/ Stormrider/ Chiappa Rhino
    Immer die Wahrheit sagen bringt einem wahrscheinlich nicht viele Freunde, aber dafür die Richtigen. (John Lennon) Ich mag keine Roten Socken!

  • Na super. Wir haben ein Einfamilienhaus, heizen mit Öl, haben ne Hand voll alter Autos , fahren öfter über 200 km/h , ich mag Waffen, wir haben Haustiere ....... wir werden keine Partei wählen die uns das alles vermiesen will.


    Wir hoffen einfach dass möglichst viele Leute wählen gehen die auch betroffen von den ganzen Verboten sind.


    Die 1,4 Millionen Mitglieder des DSB interessieren doch keinen. Davon sind wahrscheinlich nur ein paar Hunderttausend ( wenn überhaupt ) bereit für ihre Interessen zu "kämpfen".


    Ich glaube bzw. hoffe dass immer mehr Menschen die Nase voll von weiteren unnötigen Verboten haben.

  • In den Niederlanden waren die Grünen ja auch ziemlich vorn in den Umfragen, sind bei der Wahl aber bei 7% gelandet,
    Kopf nicht hängen lassen.


    Mir graut es eh vor dem Jahre 2021, ein Wahljahr im Zusammenhang mit ner Pandemie, da kann doch nichts gescheites bei rauskommen wenn die Leute welche verunsichert sind, sich den Radikalen beider Seiten anschließen.

  • Ich bin erst vor kurzem über einen Artikel gestolpert, bei dem die Grünen etwas am Waffengesetz machen wollten.
    Jede andere Partei war dagegen, mit der Begründung es ist momentan gut geregelt.


    Es ist schwer da vorauszuplanen, vor den 1970er dachte auch keiner, dass hohe Hürden bewältigt werden müssen um eine Wbk zu bekommen (Früher war KK im Katalog erwerbbar)


    Strenger wird es aufjedenfall werden, aber ganz verbieten? Sind Schützenvereine nicht ein Traditions- und Kulturgut? das zu verbieten wäre doch sicherlich gegen das Grundgesetz
    Da hat auch etwas die EU uns im Griff, wenn die sagen wir müssen verschärfen, dann macht das der gute deutsche (der natürlich auch noch ne Schippe drauflegt),
    Länder wie Polen oder Tschechen sagen dann einfach mal nöö is nich

  • Juhu es geht teilweise los :thumbsup:


    Dein Einfamilienhaus wird dir nicht weggenommen, in einigen Kommunen wird mittlerweile bereits über eine effizientere Nutzung von Bauland nachgedacht und auch teilweise durchgeführt (ohne Grüne in der Bundesregierung)


    Auch wir heizen noch mit Öl. Was eigentlich aber totaler Wahnsinn ist. Ich will keine weitere Abhängigkeit mehr von arabischen (und auch US) Öl Produzenten und alle die damit in Verbindung stehenden Verteilungskämpfe der letzten 30 Jahre. Da muss sich was ändern.


    Auch wir haben hier noch zwei Ü20 Liebhaber Automobile rumstehen. Diese werden nicht verboten, sondern es geht um Neuzulassungen. Bin letztens bei einem Arbeitskollegen in seinem neuen Taycan mitgefahren: WOW. Aber dieser Wagen hat erstmal natürlich nichts mit Klimaneutralität zu tun, aber es sind Schritte in eine hoffentlich richtige Richtung. Auch wenn ich der Elektro Geschichte eher skeptisch gegenüberstehe u.a. wegen der Ausbeutung von afrikanischen Ländern bzgl den ganzen Akku Rohstoffen.


    1/3 der zu Wahl Gegangenen haben in BW Grün gewählt, letztes WE. Die meisten davon sind keine Grassfr…, auch wenn das vielleicht sogar gesünder und tierfreundlicher ist, als diese absolut abscheuliche Massentierhaltung mit Fleisch das mit Antibiotika vollgepumpt ist.


    Haustiere sollen auch verboten werden, das ist mir jetzt allerdings neu.


    Mehr als 150-160 Kmh auf der Autobahn ist einfach nur sinnloser Wahnsinn. Reduktion auf 130 und alle fahren 140-150 ist die perfekte Lösung. Dann kommt man auch schneller und vor allem mit weniger Spritverbrauch und Verschleiß ans Ziel.


    Ja, die Weiterentwicklung wird viel Geld kosten, aber auch neue Möglichkeiten eröffnen und neue Industrien erzeugen. Das war schon immer so, und wird auch in Zukunft immer so sein. Stillstand hat noch nie Sinn gemacht, im Gegenteil, meistens geht man damit unter.


    Sorry das ist vielleicht etwas fies, ich verstehe die Ü60 Generation die kein Bock mehr auf Entwicklung hat, aber es geht schon lange nicht mehr um euch. Wir müssen schauen, dass auch unsere Kinder und Enkel ein Leben genießen können, so wie wir es hatten/haben. Wenn wir so wie in den letzten 50-60 Jahren weitermachen, geht es abwärts und nicht aufwärts.

  • Das ist deine Meinung dazu. Respektiere ist natürlich. Aber eine Diskussion mir dir wäre sinnlos.


    Meine Meinung ist in allen Punkten anders. Und das hat seine Gründe. Ich hoffe dass möglichst viele Leute auch anders als du denken ;)

  • Und das ist ja das Tolle an unserem Land. Wir können verschiedene Meinungen haben. Mich würde aber wirklich deine Meinung zu all den Punkten interessieren.


    Bzgl. Energie möchte ich aber noch weiter ausholen. Wir (die EU) muss in den nächsten Jahren komplett unabhängig werden, durch z.b. erneuerbare Energien oder neuere sichere Atomenergie. Das Duo USA/Kanada hat es vorgemacht, die könnten komplett (nachgewiesen) autark existieren, auch wenn das teilweise auf massiver Umweltverschmutzung basiert (was ich kritisiere). Die EU hängt aber immer noch an dem arabischen Öl und gerade D will sich in eine Abhängigkeit von Russland begeben dank Nord Stream 2. Sowas ist der absolute Wahnsinn.

  • Nur wenn du ihn umstimmen willst.Ein Austausch von Argumenten wäre sicher interessant.
    Macht doch einfach mal . . . :)

    Umstimmen wäre der letzte Schritt wenn ich dann überzeugt werden würde.


    Der erste Schritt ist tatsächlich mal der Austauch von Argumente, dazu stehe ich bereit ;)


    Immer nur "die wollen das und das verbieten" sind für mich halt keine Argumente sondern nur Propaganda.

  • Ich kann auch komplett Autark existieren mit nem Hobo und ner Wärmflasche für die Nacht, mit nem bißchen Brennstoff von Kuhdung bis hin zu Zweigen.


    Wenn hier aber schon das Thema Politik aufkommt, dann doch bitte auch erklären wie es bei euch vonstatten geht?

    Bzgl. Energie möchte ich aber noch weiter ausholen. Wir (die EU) muss in den nächsten Jahren komplett unabhängig werden, durch z.b. erneuerbare Energien oder neuere sichere Atomenergie. Das Duo USA/Kanada hat es vorgemacht, die könnten komplett (nachgewiesen) autark existieren, auch wenn das teilweise auf massiver Umweltverschmutzung basiert (was ich kritisiere).

    Ich lese da nur raus "die EU muss, und die USA haben es zwar vorgemacht, aber ich unterstütze die Art nicht."
    Also wie soll es denn funktionieren? ?(

  • Was soll das bringen? Dann dreht man sich doch eh nur im Kreis.


    Wahrscheinlich wird uns das Einfamilienhaus nicht weggenommen. Aber ich möchte auch anderen nicht die Chance nehmen in so einem Eigenheim zu leben.


    Ja, man ist Abhängig was Heizöl angeht. Ich kann aber kaufen wann und wieviel ich möchte. Ist der Preis niedrig, mach ich die Tanks voll. So lässt sich gut auskommen. Der Austausch einer Heizung rechnet sich eh kaum. Ist man bei Gas , Strom , Pellet, Windenergie , Solar etwa nicht abhängig? Oh doch. Von irgendwas oder irgendwem ist man immer abhängig.


    Alte Autos werden nicht verboten? Indirekt irgendwann vielleicht schon. Man denke an die Umweltzonen evtl. kommende Steuererhöhungen etc. Was passiert denn wenn man Neuzulassungen von Verbrennern ab 2035 verbietet? Man kann 2045 keine gebrauchten Verbrenner mehr kaufen die unter 10 Jahre alt sind. Das bedeutet dass irgendwann der "Nachschub" immer weniger wird.


    Das Haustiere besteuert werden sollten war auch hier schon öfter Thema.....einfach mal lesen.
    Hier geht`s nicht um ein direktes Verbot, sondern um Schwachsinnige Regelungen.


    Es gibt auch tatsächlich heute schon Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen. Das scheint einigen irgendwie unbekannt zu sein. Sogar flexibel. Bei freier Bahn soll man nicht schneller als 130 km/h fahren dürfen? Schwachsinn. Es gibt genug Infos die belegen dass unsere Autobahnen sicherer sind als viele andere mit genereller Geschwindigkeitsbegrenzung. Sicherer ist es eh nicht. Die Unfälle passieren eher in niedrigeren Geschwindigkeitsbereichen. Wer möchte, kann auch heute schon über die freie Bahn schleichen. Es wird keiner gezwungen über 130 km/h zu fahren.


    Ich bin übrigens nicht ü60 und habe für Nachwuchs gesorgt. Ich möchte dass auch der noch so gut leben kann wie ich. Es spricht nichts gegen Veränderung. Die sollte aber durchdacht sein. Es geht doch eh bei den meisten Sachen nur um Aktionismus. Hier wollen ein paar Leute "ihre Welt" erschaffen die sie sich ausgemalt haben. Das hat mit Vernunft nicht immer was zu tun. Ich sehe eher Rückschritt als Fortschritt auf uns zukommen.

  • Wenn du dich mal nicht täuscht. Da ich selber zu der Rasselbande gehöre weise ich das weit von mir.Vielleicht können gerade die Älteren etwas weiter über den Tellerrand sehen . . . ;)

    Das war natürlich provokativ. Das Wissen der Älteren ist essentiell. Niemand (und ich schon gar nicht) bezweifelt dies. Trotzdem behaupte ich, viele Ältere haben es sich schon sehr gemütlich gemacht und ignorieren (oder netter gesagt unterschätzen) neue Probleme die auf uns zukommen. Das Aufzeigen neuer Gefahren/Probleme passiert in den meisten Fällen immer durch die junge Wilden (auch wenn diese es manchmal etwas übertreiben, Greta und Co. z.B.) Aber die Jungen sind die, welche in den nächsten 40-60 Jahren hier leben (müssen), und nicht die ältere Generation, und deswegen muss die weitere Entwicklung von Jungen vorangetrieben werden. Im Jahr 2021 für die Zukunft auf Öl, Kohle und russisches Gas zu setzen ist fatal. Das wird uns um die Ohren fliegen. Deswegen brauchen wir Tempolimits, deswegen müssen wir uns endlich von der dt. Autolobby befreien die immer auf mehr Power setzen anstatt auf Effizienz. Deswegen müssen auch sinnvollere Bebauungsansätze her. Man kann nicht einfach so wie in den letzten 50-60 Jahren weitermachen. Land und Ressourcen sind endlich.