Wie zuverlässig funktionieren Eure neu angeschafften SSW? (Lob, Tadel und Problemlösungen)

  • Ich habe mir in 2020 und 2021 viele verschiedene neue SSW- Modelle angeschafft und diese auch geschossen. Die meisten machten keine Probleme, andere funktionierten erst nach dem Verschießen des zweiten bzw. dritten Magazins störungsfrei. Eine musste sogar zum Hersteller eingesandt werden, weil sie ganz fiesen Ärger gemacht hat. Wie sind Eure Erfahrungen mit SSW- Neuanschaffungen bzw. wie zufrieden seid Ihr mit den Waffen insgesamt oder gab es in Sachen "Funktion & Verarbeitung" Probleme? Wie bewertet Ihr Euren Neuerwerb?


    Bitte bleibt beim Diskutieren sachlich und freundlich, es soll ja auch Spaß machen. Wer meint, dieser Thread ist für ihn uninteressant, der ignoriert ihn einfach. Es gibt aber auch viele neue User in unserem Forum, die in diesem Thread vielleicht für sich Kaufentscheidungen treffen können und für manch einen nützlichen Tipp dankbar sind.


    Für Vitrinensammler wird dieser Thread uninteressant werden, aber für andere, die ihre Waffen öfters schießen und führen, so wie ich, ist dieser "Treff" hier bestimmt interessant. :D

    Man muss alle Menschen ein ganz klein wenig besser behandeln, als sie es verdienen; so entwaffnet man sie am leichtesten.

    Die gefährlichste Waffe sind die Menschen kleinen Kalibers

    Edited 3 times, last by ahansi ().

  • Die einzige neue SSW seit einigen Jahren war letztes Jahr die ISSC M22.


    Mit der Recht gut geladenen V2 Munition (Stahlhülsen) lief sie unheimlich zuverlässig.
    Einzig der Schlittenfanghebel war anfangs extrem schwergängig.
    Das pendelt sich jedoch mittlerweile auch etwas ein.

    Die Welt wird nicht bedroht von den Menschen, die böse sind, sondern von denen, die das Böse zulassen. (Albert Einstein)
    Es gibt keine großen Entdeckungen und Fortschritte, solange es noch ein unglückliches Kind auf Erden gibt. (Albert Einstein)

  • Aus meiner SSW Sammlung macht eigentlich nur die vor ca 3 Jahren gekaufte Ekol Special 99 Rev. II Probleme.
    Ist schon die zweite welche nach jedem Schuss die Hülse nicht vernünftig auswirft, nur Klemmer.
    Das Problem ließ sich bis jetzt nicht lösen,
    der Schlittten ist schwergängig, Hahn lässt sich auch schwer spannen , die Federn sind anscheinend sehr stramm, auch nachdem ich sie mal mehrere Wochen im gespannten Zustand, und gut geölt hab liegen lassen...
    schade eigentlich, da sie mir optisch sehr gut gefällt.
    Hat vl. noch jemand diese Modell und das gleiche Problem ?

  • Wie ich ganz oben schon schrieb. Ich hatte ein ganz fieses Problem mit meiner 2020 gekauften P99. Eines morgens wollte ich mit dem Hund zum Wald und habe die Waffe zum Führen durchgeladen und wollte sie holstern. Nach dem Durchaden habe ich die Entspanntaste gedrückt und es machte Peng. Und das morgens um 7.00 Uhr am Sonntag. Das Haus war wach. Ich dachte immer, das passierte nur mit den alten P99. Aber ich wurde eines Besseren belehrt. Umarex hat sich dem Problem angenommen. Als ich die Waffe zurück bekam, haben sie sogar eine Schachtel Walther Muni beigelegt. Das nenne ich "Service". Die P99 funktioniert nun tadellos.

    Man muss alle Menschen ein ganz klein wenig besser behandeln, als sie es verdienen; so entwaffnet man sie am leichtesten.

    Die gefährlichste Waffe sind die Menschen kleinen Kalibers

    Edited once, last by ahansi ().

  • Ich habe eine die Läuft aber top Verschluss lässt sich auch schwer nach hinten ziehen der Hammer geht leicht zu Spannen.


    Edit: bis jetzt aber nur mit Abschussbecher für Pyros geschossen.
    Kartuschen waren ältere V2.

  • 3 Monate, 4 Neue. Zoraki 914, Hw 94, Glock 17, Issc M22


    Zoraki 914: läuft von Anfang an ohne Gemäcker.


    Weihrauch HW 94: keine Probleme


    Glock 17: läuft auch


    Issc M22: hatte beim ersten Magazin eine Auswurfstörung beim zweiten lief alles gut.


    Ps. Hatte auch mal eine Special 99 rev. 2 die Lief auch gut. Das erste Magazin hat sie einmal geklemmt und ab den zweiten nicht mehr.

    :ptb: Gruß *SSW-Fan* :ptb: