Bericht Revolver vs Pistole ( Pyrotechnik)

  • So Leute Silvester vorbei und rumballern leider auch.
    Möchte berichten wie mein Revolver Zoraki r2 3zoll sich gemacht hat. Wir haben mit 4 Zorakis ( 3 Pistolen und 1 Revolver) ungefähr 500 Schuss abgefeuert. Wir haben alle die gleiche Pyro-Pakete gehabt damit wir auch richtig vergleichen können. Das erste was uns aufgefallen war, das ich viel schneller geladen habe mit Revolver als die anderen. Hab praktisch immer auf die anderen gewartet bis die Magazine wieder voll waren. Ich habe zwar nur 6 Schuss zu Verfügung aber das ist kaum aufgefallen weil ich hab gerade 5 Sekunden gebraucht zum nachladen. Das zweite was uns aufgefallen war, das meine leere Hülsen waren auf einem Fleck und nicht wie bei Pistolen verteilt über ganzen Grunstück. Die Pistolen haben die Patronen verteilt über ganzen Grunstück und auch teilweise andere Leute und Autos getroffen. Was die Höhe angeht war mein Revolver nicht immer aber öfters schlechter als die Pistolen. Nur als Beispiel wenn die Pistolen 30 Meter hoch geschossen haben, hat mein Revolver 25 oder weniger geschossen. Ist zwar nicht so schlimm aber denke durch den Trommelspalt geht einges verloren. Aber alle waren überrascht wie leicht der Revolver geschossen hat. Keinerlei Rückstoss. Selbst Frauen haben ohne Probleme damit geschossen. Die Lautstärke war gleich...
    Das einzige Minus war halt die Höhe, die war fast immer bisl weniger als bei den Pistolen.
    Was sauber machen angeht war ich mit Revolver auch viel schneller als die anderen. Während die Pistolen zerlegt werden müssen, muss oder kann man den Revolver fast überall ohne zu zerlegen sauber machen.
    Also mein Fazit: der Revolver bietet viele Vorteile gegenüber der Pistole wie zum Beispiel schnelles Nachladen, Sauberkeit und Pflege, und bei Revolver hat main keine Probleme mit irgendwelchen Federn im Magazin oder Rauswurf,aber was den Druck angeht ist der Revolver einwenig schwächer.
    Für SV ist der Revolver aber einwenig zu groß, auch wenn es nur 3 Zoller ist. Ich werde mir auf jeden Fall den Walther P22 dazu holen weil ist schön klein und leicht aber immer noch 9mm.
    Also für SV ideal für mich.
    Aber das ist nur meine Meinung......

  • Ich finde beide Arten gut. Alles hat seine Vor- und Nachteile. Das große Plus am Revolver ist, dass die Kartuschen nicht wegfliegen und das man sie dadurch nicht suchen muss.


    Andererseits hat Pistole meistens eine höhere Magazinkapazität.


    Die Reinigung der Pistole plus auseinander- und zusammenbauen stört nicht,sondern macht mir Spaß.


    Vorteil Pistole ist noch, dass sie mit Schalldämpfer funktionieren, weil ich sie gerne ab und zu im Jahr auch mal in der Wohnung einfach mal benutzen will.


    Insgesamt bevorzuge ich keine dieser Waffenarten. Sind mir beide gleich lieb.



    Allerdings finde ich den Gebrauch von deinen Freunden bedenklich, wenn die Kartuschen gegen andere Autos und Personen fliegen. Da sollte man mal über den korrekten Gebrauch nachdenken....

    Zoraki 918, Zoraki 917 (2mal), Zoraki 914, Röhm RG 88, Walther PP, Röhm RG 59, Weihrauch HW 37, Röhm RG 300 (2mal), Röhm RG 3, Röhm RG 56

  • Manchen sollte man einfach die Waffen wegnehmen.


    Ich hatte noch nie das Problem das leere Kartuschen gegen Menschen oder Autos fliegen. Bei richtiger und rechtmäsiger Anwendung kann das nicht passieren.

    :ptb: Gruß *SSW-Fan* :ptb:

  • Das war mein eigenes Auto und die Katuschen haben unsere Freunde getroffen. Da wir absolute Anfänger sind haben wir natürlich nicht gewusst das sowas passieren kann. Danach sind wir weiter gegangen wo keine Autos und keine Menschen waren. Deswegen das hier gleich einige mit Komentaren kommen ,, Waffen weg nehmen" ist komplett übertrieben.

  • Nein in der Einfahrt vor der Garage. Aber mein Auto stand da. Danach hab ich das Auto zur Seite gestellt. Hab nicht gedacht das die Katuschen so schnell und weit rausfliegen. Aber man lernt immer dazu... :thumbsup:

  • So Leute Silvester vorbei und rumballern leider auch.
    Möchte berichten wie mein Revolver Zoraki r2 3zoll sich gemacht hat. Wir haben mit 4 Zorakis ( 3 Pistolen und 1 Revolver) ungefähr 500 Schuss abgefeuert. Wir haben alle die gleiche Pyro-Pakete gehabt damit wir auch richtig vergleichen können. Das erste was uns aufgefallen war, das ich viel schneller geladen habe mit Revolver als die anderen. Hab praktisch immer auf die anderen gewartet bis die Magazine wieder voll waren. Ich habe zwar nur 6 Schuss zu Verfügung aber das ist kaum aufgefallen weil ich hab gerade 5 Sekunden gebraucht zum nachladen. Das zweite was uns aufgefallen war, das meine leere Hülsen waren auf einem Fleck und nicht wie bei Pistolen verteilt über ganzen Grunstück. Die Pistolen haben die Patronen verteilt über ganzen Grunstück und auch teilweise andere Leute und Autos getroffen. Was die Höhe angeht war mein Revolver nicht immer aber öfters schlechter als die Pistolen. Nur als Beispiel wenn die Pistolen 30 Meter hoch geschossen haben, hat mein Revolver 25 oder weniger geschossen. Ist zwar nicht so schlimm aber denke durch den Trommelspalt geht einges verloren. Aber alle waren überrascht wie leicht der Revolver geschossen hat. Keinerlei Rückstoss. Selbst Frauen haben ohne Probleme damit geschossen. Die Lautstärke war gleich...
    Das einzige Minus war halt die Höhe, die war fast immer bisl weniger als bei den Pistolen.
    Was sauber machen angeht war ich mit Revolver auch viel schneller als die anderen. Während die Pistolen zerlegt werden müssen, muss oder kann man den Revolver fast überall ohne zu zerlegen sauber machen.
    Also mein Fazit: der Revolver bietet viele Vorteile gegenüber der Pistole wie zum Beispiel schnelles Nachladen, Sauberkeit und Pflege, und bei Revolver hat main keine Probleme mit irgendwelchen Federn im Magazin oder Rauswurf,aber was den Druck angeht ist der Revolver einwenig schwächer....

    Das alles top ich noch mal mit einer 50€ Rg3 8)


    Ok...bis auf die Lautstärke, kann man aber auch als Vorteil sehen beim Pyro verschießen.

  • Das alles top ich noch mal mit einer 50€ Rg3 8)
    Ok...bis auf die Lautstärke, kann man aber auch als Vorteil sehen beim Pyro verschießen.


    Da kann ich drunter.
    Mit 30 Euro für ne Record B1s 8o
    Da wird der Strahl auch nicht umgelenkt wie bei der RG 3.
    (soll keine Kritik sein, hab die RG3 selbst und mag die unheimlich :saint: )

  • Ne RG3 hab ich mal getestet, da kamen die Leuchtsterne brennend am Boden an, also
    für mich nicht das Ideale :)


    Gruß
    Thomas

    dann wird die innendrin schon zu verdreckt sein. Ich hatte solche Probleme bisher nie. Und ich habe drei von den Dingern :thumbsup:

    :ptb: Gruß *SSW-Fan* :ptb:

  • Meine 914 hatte nicht ein einzigen Aussetzer und auch die Pyro's haben alle gezündet, außer das ich am Morgen danach, alle 250 Hülsen wieder einsammeln mußte. :cursing::cursing::cursing::cursing:

    Gruß Holger
    Diana Chaser Rifle-AM 850 - WLA mit Diopter / Diana Trailscout/ Stormrider/ Chiappa Rhino
    Immer die Wahrheit sagen bringt einem wahrscheinlich nicht viele Freunde, aber dafür die Richtigen. (John Lennon) Ich mag keine Roten Socken!

  • Ich denke dass ich komplett auf Stahlhülsen umsteige. Da geht das aufsammeln mit Hilfe eines Stabmagneten ganz fix ohne bücken :D

  • @mods:
    Ihr seid doch immer so besorgt über den Ruf des Forums.
    Stört es euch nicht, wenn hier Likes eines Users namens "Adolf.Hittler" auftauchen ????
    (Beiträge #5,6,7,8,9)

    Edited once, last by Markarov ().

  • Was nützt es, wenn alle Verantwortlichen versuchen das Problem zu lösen,aber der nächste Schlaubär es auch noch fett postet.
    Herr schmeiß Hirn vom Himmel . . . :bash:

    :thumbup::thumbup::thumbup::thumbup:

    Gruß Holger
    Diana Chaser Rifle-AM 850 - WLA mit Diopter / Diana Trailscout/ Stormrider/ Chiappa Rhino
    Immer die Wahrheit sagen bringt einem wahrscheinlich nicht viele Freunde, aber dafür die Richtigen. (John Lennon) Ich mag keine Roten Socken!