Welche Glock 17 CO² 4,5 ?

  • Servus zusammen,
    ich möchte mir eine CO² Glock 17 zulegen.


    Jetzt hatte ich mir schon die KWC (Umarex) G17 Gen4 mit 4,5 Stahlkugeln ausgeschaut, da sie auch einen funktionierenden Schlittenfanghebel hat (und auch sonst fast authemtisch zerlegt werden kann).
    Aber ich habe gelesen, dass die zum Scheibenschießen eigentlich Mist ist (gerade bei nem Preis von 170 € sollte das doch nicht sein...)


    Gibt es eine Glock 17 in 4,5 Co², die man definitiv empfehlen kann?


    Danke schon mal.

    Gruß Tommi


    Co²: T4E TMP1
    Airsoft: VFC Glock 17 Gen 4 / EMG TTI Combat Master 2011 V2
    Novritsch SSP-1 & SSP-1 Custom

  • Ich habe die 17er Co2 Glock mit gezogenem Lauf mit der man Diablo und auch BB verschießen kann. Mit diesen runden Trommelmagazinen.


    Die schießt erstaunlich gut!


    Der 1. Schuss ging auf 7 Metern direkt ins schwarze der Luftgewehrscheibe. Die anderen folgten recht dicht drumrum. Und ich bin jetzt nicht gerade der beste Schütze weil ich eher plinke ^^


    Allerdings schieße ich damit nur Diablo.



  • Heute ist die BB 4,5 Glock 17 Gen4 angekommen.
    Schon ein schönes Teil.
    Nur irgendwie passt die nicht in die Holster rein, die ich ffür die G17 Gen5 gekauft habe (obwohl die Holster für Gen 1 - 5 sind.


    Weis da jemand ein Holster (Tactical, also mit Zeigefingersicherung), in welches die Gen4 passt?
    Am besten noch Linkshänder.

    Gruß Tommi


    Co²: T4E TMP1
    Airsoft: VFC Glock 17 Gen 4 / EMG TTI Combat Master 2011 V2
    Novritsch SSP-1 & SSP-1 Custom

  • Mein IWB Fobus passt super für meine co2 Glock und die PAK Glock.


    Kann aber leider nicht sagen ob das dann auch für die anderen Fobus Holster zutrifft.

  • was ich schade finde ist dass es die G17 als Co2 nur mit BlowBack gibt. Ich hätt
    mir eine Version ala CP88 gewünscht mit geteilten Schlitten und den alten 8Schuss
    Trommeln. Die waren Robust gebaut und vor allem hatte man das Gas einzig für den
    Schuss und verbrasst nciht alles für den Schlitten. Das ist meiner Meinung nach was
    für ne Airsoft und nicht für ne Co2 mit Diabolo.


    Gruß
    Thomas

  • Ich mag den Blow Back. Allerdings wollte ich die Diablo Version nicht zum Scheiben schießen sondern damit ich mit den BB's meine Klapp-, Fall- und Pendelziele nicht zerstöre :whistling:

  • Eine Präzisionsglock in Bauart und Qualität der klassisch-legendären Umarex-CO2-Replica-Reihe mit Trommelmagazin, die mit der CP88 anfing? Ja, das wäre traumhaft. jedoch fürchte ich, dass dieser Zug längst abgefahren ist. Denn das letzte direkt von Umarex produzierte Modell, die Walther CP99, wurde schon vor gut 20 Jahren released. Ok, knapp 10 Jahre kam noch eine HK P30 in der Technik raus, die hatte aber schon komische Modifikationen, etwa, neben der Metalltrommel, ein sinnloses BB-Mag aus Plastik, und einen unhübschen und unauthentischen, klobigen Sicherungsknubbel, ebenfalls aus Plastik. In jüngerer Zeit releaste Diabolo-Trommelmodelle (gibt da von UX nur noch Walther PPQ sowie S&W M&P soweit ich weiß) werden kostenoptimiert und technisch abgespeckt (etwa kein entnehmbares CO2-Magazin mehr, die PPQ gar DA only) von Wingun in China gefertigt. Falls UX also noch eine Rotary-Pellet-Glock ohne Blowback herausbringt, sicher nicht in der ursprünglichen Qualität.
    Allerdings, da gebe ich dir vollkommen recht, wäre das wesentlich sinnvoller als diese unsägliche Dia-Blowback Variante, die wahrscheinlich der Marktnachfrage nach "eierlegender Wollm..." geschuldet ist, aber letztlich einen Zwitter darstellt, der nur Nachteile beider Systeme vereint.
    Diabolo in Trommeln (oder noch schlimmer, Ketten) und authentisches Blowback (dazu gehört schließlich auch die Verschlussfangfunktion) gehen einfach nicht zusammen.
    Denn wer auf authentische Funktionalität und Handling größten Wert legt, hat, mit Abstrichen bei der Präzision, keine Alternative zu 6 oder 4,5mm-Rundkugelspritzen, und wer präzise Zielschiessen möchte, greift zur klassischen Trommelmagazin-Diaschleuder. Für den jeweiligen Zweck hat beides seine Berechtigung, und ich sammle alles, außer unglückliche Promenadenmischungen.
    Wie gesagt, eine qualitative Diatrommel-Glock ohne Blowback wäre eine interessante Option, aber dazu sollte UX auch eine vollerneuerte Qualitätsoffensive "back to the roots" auffahren, vergleichbar der SSW Glock. Hoffnung? Eher nicht. Aber träumen darf man natürlich... ;)

    ich schoss nem hipster ins bein, jetzt hopst er :cowboy:

    Edited once, last by astroluzia ().

  • @astroluzia



    Ja, das "Feeling" spielt heute eine große Rolle. Ich weis noch als das mit den Co2 BlowBack so langsam aufkam,
    war der Renner. Mir sind aber die alten, präzisen Teile einfach lieber. Schade dass die Community das wohl einfach
    fallen lies und man den RealFeel-Waffen den Vorzug gab :) Mal schaun, evtl. tut sich da ja irgendwann mal wieder
    was in diese Richtung, schön währs auch wenn ich selber nicht dran glaube.


    Gruß
    Thomas

  • Leider ist es jetzt ja soweit, dass Umarex die präzisteste (meiner Meinung nach bestverarbeiteste) CO2-Spritze den 586 und 686 eingestellt hat, weil die Stückzahlen nicht mehr da waren.


    Hat sich schon länger abgezeichnet und deutet leider nicht auf wachsende Modelle in dem Bereich hin.

  • Entscheidend ist, was vorne rauskommt

    Natürlich kann man bei einem Preis von (versandkostenfrei) 116,39 € kein Präzisionswunder erwarten. Aber das Schussbild ist völlig in Ordnung. Verarbeitung, Abzug, Handgefühl, Blowback: keine Beanstandung!

    "Was willst du mal werden?" "Alles, nur keine 100!"

    forumromanum

    Edited once, last by Melkfett ().

  • @Paramags Umarex hat die Modellreihe leider nicht weiterentwickelt...,
    ich hätte die Kurzwaffen auch gerne in Kaliber 5,5 und deutlich mehr Bumms. (Sowas gab es mal als Daisy 622)
    Toll wäre es auch verlängerte Wechselläufe mit Schalldämpferattrappe anzubieten,
    sodass man auch auf 40m noch Dosen trifft (in 4,5).


    Was sich auch gut machen würde, wäre ein Single Action Abzug bei den Pistolen, der durch minimale Gasmenge gespannt und dabei die Trommel gedreht wird. Und daher auch gleich 2 Kartuschen im Griff unterzubringen.
    Außerdem die komplette Abzugsmechanik aus Stahl!


    Ich denke für UVP <350€ könnte man mal wieder was wirklich feines kreiieren. Und der Markt wäre da für made in germany.

    Ziele hab ich genug im Leben. Nur zu wenig Munition.


    main-qimg-5ccebfd58517880fbd11483b6fbcc45a